Saitenniederhalter an FR Gitarren ?

von episode666, 15.06.07.

  1. episode666

    episode666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 15.06.07   #1
    Was bitte soll ein Saitenniederhalter an Gitarren mit FR Tremolo bringen?
    Ich kann mir ja vorstellen warum man hinter normalen Sätteln einen solchen Niederhalter installiert. Besserer Winkel in den Sattel, vermeidet herausspringen der saiten,...etc.

    Aber eine FR Gitarre hat ja zwangsläufig einen Klemmsattel was für mich einen Saitenniederhalter überflüssig macht.

    Warum also bekomt man also Gitarren zu kaufen die schon ab Werk mit sowas ausgestattet sind obwohl sie einen Klemmsattel besitzen?
     
  2. Mogadischu

    Mogadischu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Beiträge:
    1.445
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Zustimmungen:
    324
    Kekse:
    4.392
    Erstellt: 15.06.07   #2
    Vielleicht weil es ein Pfennigartikel ist, der dir dann ermöglicht, die Klampfe auch ohne Klemmblöckchen zu spielen?

    Das jedenfalls wäre meine Vermutung. Kostet nix, bringt keine Nachteile, unter Umständen Vorteile, also kommts halt mit drauf.

    Vielleicht siehts aber auch einfach nur besser aus ;).
     
  3. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 15.06.07   #3
    Ganz einfach. Der Saitenniederhalter dient dazu die Saiten im Klemmblock sauber niederzuhalten. Der Klemmblock ist meistens abgewinkelt gebaut, also nicht parallel zum Griffbrett. Wenn du nun eine Gitarre mit einer Kopfplatte hast, die nur einen geringen Winkel zum Griffbrett aufweist, kann es sein, daß, wenn du die Grobstimmung der Klampfe erledigt hast, die Klampfe sich verstimmt, weil du den Klemmblock anziehst. Und sowas ist ziemlich nervig, denn das gibt eine Meganachstimmerei jedesmal. Wenn aber die Saiten mithilfe des Niederhalters völlig plan im Klemmblock verlaufen, kann sich auch nix mehr verziehen, wenn du diesen anziehst.
     
  4. episode666

    episode666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 15.06.07   #4
    Wer macht denn sowas? Also wenn ich eine FR Gitarre habe kann ich die doch garnicht ohne Klemmböckchen spielen...
    Meiner Meinung nach ist diese Theorie etwas schwammig...

    Das mit dem "sieht gut aus" könnte ich mir schon eher vorstellen.


    Letztere Meinung wegen dem Saitenverlauf im Sattel bei losen Böckchen kann ich bis jetzt am meisten nachvollziehen.
     
  5. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.151
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    6.082
    Erstellt: 15.06.07   #5

    ...das ist auch so! Kannst es ja mal ohne probieren, viel Spass dabei :D:great:
     
  6. episode666

    episode666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 15.06.07   #6
    Habe mir mal jetzt mehrere Gitarren in meinem Umfeld (Freunde etc.) angeschaut.
    Jetzt wo ichs weiß klingt diese Theorie logisch. Bei meiner Dean ist der Winkel des Headstocks größer als der nach hinten abfallende Winkel im Klemmsattel. Folglich brauchts hier keinen Niederhalter.

    Auf den meisten Bildern von Gitarren wo ein Niederhalter in Verbindung mit einem Klemmsattel verbaut ist besitzen die Gitarren sehr flache bis garkeine Kopfplatten - Neigungswinkel.

    Wenn mans weiß eigentlich logisch... Danke für die Antworten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping