Sampler(MPC etc): keine gleichzeitige Aufnahme und Wiedergabe?

von Arndt, 22.01.08.

  1. Arndt

    Arndt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    351
    Erstellt: 22.01.08   #1
    Hallo Leute,
    ich bin diese Tage auf folgendes Problem gestoßen:
    ich möchte mir gern einen Sampler a la Akai MPC-1000 oder Roland SP-606 oder ähnliches zulegen. Jetzt stelle ich fest, dass man mit derartigen Geräten zwar Samples wunderbar aufnehmen und auch abspielen kann, aber beides gleichzeitig scheinbar nicht funktioniert, sprich, ein Sample aufnehmen, während auf einem anderen Pad ein Sample abgespielt wird.

    Bei Amptown in Hamburg wurde mir versichert, dass kein aktueller Sampler das kann.
    Das Argument des Verkäufers: die Geräte sollen nicht als Multitracker fungieren, sondern nur Samples abfeuern, die keinen Bezug zueinander haben...:screwy:

    Wie bitte? Ist das wirklich so??

    Ich meine, wenn ich Samples aufnehme, die in irgendeiner musikalischen Beziehung zueinander stehen sollen, was ich vorhabe und was ja aus meiner Sicht irgendwie normal ist, wäre es doch sehr hilfreich, das bereits Aufgenommene zu hören, während ich etwas Neues aufnehme, oder sehe ich das irgendwie falsch?

    Selbst mein KaossPad 3, das ja auch ein sehr einfacher Sampler ist, kriegt das hin, was ja auch Sinn macht. Mein Boss RC-50-Looper, ebenfalls eine Art Sampler, macht das ohne Probleme. Die ausgefuchsten Sampler von Akai und Roland sollen das nicht können??

    Würde mich freuen, wenn mich jemand aufklären könnte, welches Gerät das kann, wenn überhaupt... Vielen Dank.

    Beste Grüße
    Arndt
     
  2. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 22.01.08   #2
    resamplen müsste drin sein, aber neue samples während der wiedergabe recorden - da bin ich mir auch nicht so sicher. da amptown bzw. just music hamburg zu meinen lieblingshändlern gehört, würde ich ihnen schon glauben, vor allem da ich selber keine mpc habe.

    was live-sampling, resampling und gleichzeitige wiedergabe anbelangt, habe ich nur einen tip - wie immer: ableton :)
     
  3. Arndt

    Arndt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    351
    Erstellt: 22.01.08   #3
    Danke dir, tranqui, ja, ich glaube auch, dass man mit Ableton alles machen kann, was mit den Hardware-Kisten nicht möglich ist, aber so eine elementare Funktion sollte doch mit heutigen Geräten kein Problem sein.

    Ich hätte halt gern Hardware, da ich nicht so der Mausschieber bin und am PC oder Laptop Musik mache (obwohl beides vorhanden ist), aber ich werde mir Ableton mal genauer anschauen. Wahrscheinlich benutzt du Ableton mit einem externen Controller, oder? Wenn ja, welchen hast du denn bzw. wie vereinfachst du dir die Arbeit am Laptop?

    Zum Abmischen nehme ich zum Schluss auch den Lappi, aber vorher recorde ich oft auf Multitracker. Finde ich angenehmer. Ich brauche aber noch einen flexiblen Sampler vor dem Multitracker, um rhythmische Muster on the fly hinzukriegen, wofür weder der KP3 noch der Multitracker flexibel genug sind.

    Hm, vielleicht kann jemand noch konkret sagen, wie es sich mit gleichzeitiger Aufnahme und Wiedergabe bei Hardware-Samplern wie MPC-1000 oder Roland SP-808 etc. verhält.

    PS: bei JustMusic habe ich schon ne Menge eingekauft, gehe aber immer mit gemischten Gefühlen weg. Da wurde mir schon der allergrößte Unfug erzählt, weil die 'Fachverkäufer' manchmal lieber Unsinn erzählen als durchblicken zu lassen, dass sie NULL Ahnung haben. Peinlich...
     
  4. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 22.01.08   #4
    @arndt: wie bei jedem händler musst Du Dir auch bei justmusic die richtigen leute suchen... so wie kein plattenladen nur geile scheiben hat, hat auch kein händler nur kompetente berater. traurig, aber wahr.

    was meine arbeitsweise abgelangt - ich nutze live das akai mpk49 und das korg padkontrol, zu hause habe ich noch einen remote zero sl stehen - insgesamt also 3 controller. ich bin mittlerweile soweit, dass ich nur beim eigentlichen frickeln die maus benutze - aber live nicht mehr. wenn Du mich nach einem universalcontroller fragen würdest, würde ich Dir ohne zu zögern das mpk49 empfehlen; 12 pads mit 4 bänken sowie je 8 encoder und fader mit je 3 bänken dürften genug sein.
     
  5. Arndt

    Arndt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    351
    Erstellt: 22.01.08   #5
    Ich werde mir das mal anschauen, sprich, Laptop/Ableton mit Controller. Vielleicht ist das doch die bessere Alternative. Ich mag das Taktile, mit den Händen etwas bewegen, Körperarbeit beim Musikmachen. Der Rechner 'pur' macht einen völlig unbeweglich. Aber so ein Controller könnte wirklich die Lösung sein. Ist es denn einigermaßen schnell zu machen, die MIDI-Zuordnung der Controller-Regler und -Pads zu den Ableton-Funktionen zu organisieren? Danke für die Info.

    Tja, wenn man immer den richtigen Verkäufer zur Hand hätte - das wäre geil...war heute erst wieder da, und war gelinde gesagt 'etwas ungehalten', weil ich mir unlogische Erklärungen anhören musste, die den Informationsgehalt des Gesprächs auf beinahe Null brachten - Zeitverschwendung...meine Zeit :-) Aber da muss man durch...
     
  6. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 22.01.08   #6
    die controllermappings sowie das routen von midi und sound sind in ableton eine sache von sekunden.

    im falle von MIDI: Du drückst in der session view (sagt Dir noch nichts, aber das ändert sich ja vielleicht bald) strg+m. dann klickst Du das steuerelement an, was Du mappen möchtest, und bewegst anschließend den gewünschten regler. dann drückst Du esc und kannst direkt losschrauben... besser geht's nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping