Samson RS10 für Kleinst-Band / Kleinst-Gig ok?

von sonycom007, 14.08.10.

Sponsored by
QSC
  1. sonycom007

    sonycom007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.10
    Zuletzt hier:
    25.10.18
    Beiträge:
    199
    Kekse:
    103
    Erstellt: 14.08.10   #1
    Ein nettes Hallo.

    Wir sind eine "kleinstBand", zumindest was PA etc. betrifft. E-Bass, E-Gittare, Keyboard, Schlagzeug, 2 x nur Gesang.

    Ich hätte nun die Möglichkeit, 2 x gebrauchte Samson RS-10 Boxen zu erwerben. Mischpult + Verstärker ist vorhanden.

    Darüber soll nur der Gesang laufen. Ich möchte euch nur mal um Meinungen zu dieser Box bitten da ich keine Ahnung und ERfahrung habe.

    Unsere Ansprüche sind nicht professioneller Art und das Budget wie immer klein.

    Wäre das ein GRiff völlig daneben oder sind die Boxen durchaus brauchbar?

    Würde mich sehr über eure Hilfen und Bemerkungen freuen.

    Danke und Gruß,

    sony
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.314
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.720
    Erstellt: 14.08.10   #2
    Was sollen die denn kosten?
    Für den Anfang wird es schon gehen.
     
  3. sonycom007

    sonycom007 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.10
    Zuletzt hier:
    25.10.18
    Beiträge:
    199
    Kekse:
    103
    Erstellt: 14.08.10   #3
    Die kosten 110,-- € zusammen, es sind 2 Stück.
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.314
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.720
    Erstellt: 14.08.10   #4
    Wenn es die alte Serie ,also die nicht noch das Kürzel HD im Namen hat ist,dann sind die eindeutig zu teuer.
    Die haben mal als Angebot neu nur 69€ das Stück gekostet.
    Auch müssen die zu 100% in Ordnung sein denn es gibt keine Ersatzteile mehr für diese Typen,was bei dem Preis auch nicht wirklich wichtig ist.
    Also schau Dir die Teile noch mal genau an und wenn dann kaufe Sie erst wenn Du Sie getestet hast und für gut befunden.
    Als realistischen Preis würde ich 80€ ansetzen,sollte der Verkäufer sich nicht darauf einlassen,vergiss es.

    Über den Vestärker hätte ich auch gerne noch ein paar Infos.
    Denn ich kann zwar fernsehen,aber nicht hellsehen.
    Sollte der Verstärker zu schwach sein ,kann es Dir auch die HT zerschiessen.
     
  5. sonycom007

    sonycom007 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.10
    Zuletzt hier:
    25.10.18
    Beiträge:
    199
    Kekse:
    103
    Erstellt: 14.08.10   #5
    Die Bezeichnung lautet
    Samson RS-10


    zu finden übrigens hier im Flohmarkt.

    Zum Verstärker: Bitte nicht lachen - es ist ein JVC AX A662 - also praktich ein Hifi Verstärker. Wir machen damit unsere Proben (also nur den Gesang) und haben das Teil gebraucht zusammen mit Mischpult von einer 2-Mann-Band für ein Appel und ein Ei bekommen, einer davon, die Frau, hat darüber ihren Gesang verstärkt.

    Die beiden haben sogar öffentlich gespielt.

    So, ich zieh schon mal meinen Nacken ein ;) - aber ich kann die Wahrheit ertragen
     
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.314
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.720
    Erstellt: 14.08.10   #6
    Alles schick ,auch scheint der User vertrauenswürdig.
    Da steht auch VB,wa soviel bedeutet wie Verhandlungsbasis,dann kommt ja auch noch Versandkosten dazu,d.h es bleibt ja nicht nur bei den 110€.
    Wie gesagt der Ersatzteil Vetrieb läuft über Sound Service und ich habe vor ca.1 1/2 Jahre den letzten Hochtöner als Ersatzteil gekauft.
    Sollte euch also wie zu erwarten (Endstufe ist zu schwach) der HT abrauchen(Stichwort Clipping),gibt es zwar Ersatz aber keinen adäquaten.
    Der Nachfolger die RS 10 HD steht mit 119€ in den Startlöchern.
    Vielleicht bei einem anderen Shop auch noch günstiger.
    Die Entscheidung liegt bei Dir.
     
  7. sonycom007

    sonycom007 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.10
    Zuletzt hier:
    25.10.18
    Beiträge:
    199
    Kekse:
    103
    Erstellt: 14.08.10   #7
    Danke fürs Feedback !!!

    Du meinst also, der Verstärker ist zu schwach, sonst hast du keine Kritik am Verstärker ;) ?

    Du meinst das sicher deswegen weil der Verstärker MEHR Leistung bringen soll als die Boxen vertragen können ...


    Und wenn wir den Verstärker konsequent mit 2/3 Leistung betreiben (Laut Lautstärkeregler) und mit dem Mischpult nicht in dessen (des Mischpults) "roten Bereich" fahren (laut Aussteuerungsanzeige) - dann müssten wir doch den täödlichen Clipping Effekt vermeiden können - oder ist das nur Wunschdenken...?
     
  8. Nail.16

    Nail.16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    1.698
    Kekse:
    3.065
    Erstellt: 14.08.10   #8
    Die Sache ist die, dass Du einen PA-verstärker schon bei 0dB am Mischer voll auslastest und nicht mit +3 oder +6 dB. Ein HiFiVertsärker hat ganz andere Normen was den Eingangspegel und Gain betrifft. Das Signal eines CD-Players muss man z.B. noch vorverstärken (über Mischpult), bevor man damit einen PA-Verstärker ordentlich auslasten kann.

    Müsste ich schätzen, dann würde ich sagen, dass der HiFi Verstärker bei 2/3 Potieinstellung (= - wieviel db?, aber ich denke, dass die dB Angaben am regler eh nur der Verzierung dienen) und 0dB am Mischer an der Grenze ist.
     
  9. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.440
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 14.08.10   #9
    in welchem Märchenbuch stand das nun wieder :confused: :gruebel: :confused:

    Je nach Ampleistung und Verstärkungsgrad des Amps unterscheidet sich der Eingangspegel für Vollaussteuerung gravierend!
    Z.Bsp. erreicht ein Amp der 2kW@4Ohm bei 26dB Verstärkungsgrad liefert erst bei ~4,5V (~15dBu) seine Vollaussteuerung. Ein "normales" Mischpult mit symetrische Ausgängen liefert bei 0dB Anzeige +4dBu am Ausgang, d.h. für Vollaussteuerung des Amps muß das Pult +13dB (Edit: der Taschenrechner im Kopf hat nicht ganz funktioniert) +11dB anzeigen.
    Auf der anderen Seite gibt's auch Amps die bereits bei 0dBu (0,775V) Vollausteuerung erreichen, das wären dann -4dB auf der Mixeranzeige.
    Nächster Punkt ... z.Bsp. DJ-Mischpulte mit unsymetrischen Ausgängen (meist Chinch) geben meist -10dBu bei 0dB Anzeige raus.
    Also bitte Vorsicht mit solchen pauschalen materialgefährdenden Aussagen !!!

    Der Ansatz den Hifiverstärker nicht voll aufzudrehen ist genau der Richtige. Sowohl bei Hifi- als auch bei PA-Verstärkern ist das Lautstärkepoti nur ein Pegelabsenker für das Eingangssignal (von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen). Mit der "nicht vMax" Einstellung des Potis wird somit eine Anhebung der Eingangsempfindlichkeit des Amps bewerkstelligt -> aus beispielsweise 0,x V für Vollaussteurung werden dann 1,y V. Der Verstärkungsgrad und die Maximalleistung des Amps bleiben dabei die Gleiche, nur der benötigte Eingangspegel für Vollaussteuerung erhöht sich.

    grüße, humi
     
  10. Nail.16

    Nail.16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    1.698
    Kekse:
    3.065
    Erstellt: 14.08.10   #10
    Ich spreche von PA Mixern und Endtsufen mit symmetrischen Ein/Ausgängen und natürlich meiner Erfahrung. Wenn Mixer und Amp aufeinander abgestimmt sind, dann sind 0dB auf dem Mixer auch 0dB am Amp. Ist bei meinen Amps zummindest so.

    Dass man mit dem Gain nicht die Leistung, sondern Eingangsempfindlichkeit verändert ist mir schon klar. :great:
     
  11. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.440
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 14.08.10   #11
    Ahhh ... nochmehr aus dem Märchenbuch ;)

    Na dann benenn mal Mixer, Amp und Boxen die an dem/n Amp/s hängen und wir rechnen nochmal gemeinsam nach.

    zumindest hier sind wir uns einig :)
     
  12. sonycom007

    sonycom007 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.10
    Zuletzt hier:
    25.10.18
    Beiträge:
    199
    Kekse:
    103
    Erstellt: 15.08.10   #12
    @humi - Zitat: "Der Ansatz den Hifiverstärker nicht voll aufzudrehen ist genau der Richtige."

    Also könnte mein Vorhaben soweit "gelingen"?

    Oder was haltet Ihr von der SAche hier in unserem Flohmarkt:

    http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly83984de.aspx

    Leider sind die Angaben sehr dürftig
     
  13. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.314
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.720
    Erstellt: 15.08.10   #13
    Die Angaben schiessen etwas übers Ziel hinaus,realistisch für diese sind nicht 500 sondern eher 5.
    Vergiss es.
     
  14. Bruce_will_es

    Bruce_will_es Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.09
    Beiträge:
    3.032
    Kekse:
    21.734
    Erstellt: 15.08.10   #14
    Nur Gesang, dann braucht es keinen Sub. und 500 Leute:eek:, würde ich der"Anlage" auch nicht zutrauen, aber mehr wie 5 ;) schon.
     
mapping