Sattel tauschen/ändern?

von kamykaze, 29.09.06.

  1. kamykaze

    kamykaze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    6.07.10
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Cuxland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    625
    Erstellt: 29.09.06   #1
    ich besitze eine Cort X2 und möchte sie, aus geldmangel für eine neue Gitarre, etwas aufwerten, sprich neue pu's und auch bessere hardware.
    als erstes würde ich gerne den sattel tauschen - was kann man da machen, geht das überhaupt so ohne weiteres?
    welche vorteile hat ein rollensattel und bräuchte ich da auch neue (klemm?)mechaniken ?
     
  2. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 29.09.06   #2
    den Sattel würde ich wirklich nur eventuell tauschen wenn er Probleme macht.
    Wenn die Saiten darin festklemmen und Verstimmung erzeugen lieber erstmal einen Gitarrenbauer fragen ob er ihn nicht für ein geringes Entgelt ausfeilen kann. Oder erstmal versuchen mit Graphit oder Labello Stift zu schmieren.
     
  3. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 04.10.06   #3
    Habe schon oft Gitarren mit Rollensätteln in der Hand gehabt und viele neigten zum "Zirpen", d.h. die leer angeschlagenen Saiten produzierten deutliche Nebengeräusche. Von daher würde ich eher raten, einen vernünftig gefeilten (vom Gitarrenbauer!) und rutschigen (z.B. mit Nut Sauce von tone-toys.de geschmierten) Knochensattel zu verwenden, natürlich nur in Kombination mit guten Klemm-Mechaniken. Damit hast du wohl so ziemlich alle Verstimmungsproblemen den Garaus gemacht.
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 04.10.06   #4
    Also ich bevorzuge Graphit klangtechnisch, rutscht auch am besten. Neuer Graphitsattel beim Gitarrenbauer kostet ca. 30€ mit Einbau, gute Klemmechaniken kosten ca. 60€ (Schaller M6L) und die kann man ganz easy selber tauschen (vorausgesetzt du hast 10 mm Bohrungen an der Kopfplatte). Wenn du aber kein Tremolo und brauchbare Mechaniken hast, sind Klemmechaniken nicht unbedingt nötig.
     
  5. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 04.10.06   #5
    Knochensättel brauchen nicht geschmiert werden, da sie genug natürliches Fett beinhalten. Tone-Toys soll das Zeugs mal behalten!
    Ich persönlich bevorzuge Sättel aus ungebleichtem Knochenmaterial, weil sie eigentlich alle gewünschten, positiven Eigenschaften mit sich bringen.
    Allerdings ist Knochen recht schwierig zu bearbeiten und braucht eine Menge Fingerspitzengefühl und das passende Werkzeug.
    Ein Gitarrenbauer erledigt das aber recht schnell und kostengünstig.

    /V_Man
     
  6. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 04.10.06   #6
    Der natürliche Fettanteil reicht nicht aus. Ich habe bei zwei echten Knochensätteln (meisterhaft gekerbt) jedenfalls eine deutliche Verbesserung durch Einsatz eines zusätzlichen Schmiermittels feststellen können. Früher habe ich Ballistol Waffenöl genommen, bin aber kürzlich auf besagte Nut Sauce umgestiegen, die mir noch besser gefällt.

    Nö, das sollen sie nicht. Hast du etwa was gegen den Laden? Die "Nut Sauce" sollte in keinem Haushalt und in keinem Knochensattel fehlen, wenn man ein Höchstmaß an "Rutschigkeit" und damit auch Stimmstabilität haben möchte.
     
  7. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 04.10.06   #7
    Nö, natürlich nicht. Ich halte nur nichts davon, Eis auch noch zu bohnern!:screwy:

    Kriegst Du 'was für diese Werbetätigkeit?
    Ich habe ne Menge Literatur inhaliert, die dieses Thema behandelt, aber niemand schreibt, dass man einen Knochensattel auch noch zusätzlich schmieren sollte.

    /V_Man
     
  8. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 04.10.06   #8
    Also ich habe nichts inhaliert oder dergleichen, sondern selber oben genannte Dinge ausprobiert und das Ergebnis für gut befunden, von daher empfehle ich es hier eben weiter. Bevor du so vehement widersprichst, solltest du es vielleicht auch einfach mal testen und dich dadurch vielleicht eines Besseren belehren lassen.
     
  9. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 04.10.06   #9
    Na, nun mal nicht so ruppig, mein Lieber! Du willst doch nicht behaupten, dass in der etablierten Fachliteratur dummes Zeug steht.
    Ich auf jeden Fall verlasse mich lieber auf die Erfahrungen von Fachkräften und lasse mich von denen belehren, statt auf die vielversprechenden Erläuterungen von Firmen, die letzlich doch nur ihr Zeugs verkaufen wollen.
    Ich akzeptiere Deine Meinung zu diesem Thema selbstverständlich, aber reagiere Du bitte nicht gleich so angeschossen, wenn man Deiner Meinung widerspricht.

    /V_Man
     
  10. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 04.10.06   #10
    Jetzt reagierst du aber sehr dünnhäutig. Was bezeichnest du eigentlich als "etablierte Fachliteratur"?

    Ich verlasse mich auch oft auf Erfahrungen von "Fachkräften", wie du sie nennst, aber meistens doch auf meine eigenen höchstselbst gesammelten Erfahrungen, auch wenn die der landläufigen Meinung eben nicht 100%ig entsprechen. Nur so entsteht sowas wie Innovation und nur so kann man auch Werbebotschaften richtig einschätzen. Komisch, dass ich hier, wenn ich diese Erkenntnisse weitergebe, sie auch noch verteidigen muss...

    Naja, nix für ungut. Wenn du mit deinen Sätteln zufrieden bist, bitte. Aber wie gesagt, probier es doch einfach mal aus, das mit dem extra Schmieren eines Knochensattels. Die erwähnten Mittelchen kosten nicht die Welt. Schalte einfach vorher alle Vorurteile aus und teste objektiv. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping