Sax und Zimmerlautstärke ?

von cucumbeer, 24.07.06.

  1. cucumbeer

    cucumbeer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    14.03.14
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.06   #1
    Hi,
    ich möchte Sax spielen lernen. Wahrscheinlich wird es ein Tenor, wahrscheinlich wird er gemietet.

    Meine Frage ist wie laut ist das Ding eigentlich in einer (Miet-)Wohnung ? Kann man einigermaßen "normal" üben, ohne die Nachbarn groß zu belästigen ?
    Ich spiele e-gitare, und bin diesbezüglich ein wenig verwöhnt, unverstärkt üben geht immer (ich bin schon ziemlich nachtaktiv), und die Kopfhörer kann man auch gut benutzen. Wie ist das mit Sax ? Wie praktikabel sind die Dämpfer ? Daß ich nachts kein Sax üben darf, ist mir klar.

    Und die wichtigste Frage : ist ein Tenor generell lauter als Alt (müsste doch, oder ? der Klangkörper ist größer ? ) ? Ist der Unterschied deutlich bemerkbar ? Falls das der Fall sein sollte, dann entscheide ich mich vielleicht doch anfangs für Alt, und steige später auf Tenor um.
    Die Anfänge werden so ziemlich grausam sein, denke ich mal, das möchte ich den Nachbarn nicht unbedingt antun.


    Für ein Paar Einschätzungen wäre ich dankbar. Als Anfänger stochert man ja im Dunklen.
     
  2. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 24.07.06   #2
    Hi,
    prinzipiell darfst du in bestimmten Zeiten üben komme was wolle.
    Dämpfer taugen nix und du solltest dein Instrument nicht nach den Nachbarn aussuchen. Das mit der Lautstärke bleibt sich gleich. Wie sehr es die Nachbarn stört, hängt nicht nur von der Messbaren Lautstärke ab!
     
  3. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 24.07.06   #3
    Sehr gute Entscheidung :great:

    Die Dämpfer bringen absolut garnichts. Aber das Tenor ist nicht automatisch
    lauter als das Alt.
     
  4. Looper

    Looper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    718
    Ort:
    schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 24.07.06   #4
    Hallo

    Gut so ;), aber bitte mit Lehrer, dann ist alles Perfekt ;)

    Meiner Erfahrung nach, kommts auf die Nachbarn an, mein letzter ist immer fast ausgerastet, und hat einmal sogar fast die Tüür eingetretten, aber jetzt ist er rausgeschmissen worden...:twisted:
    Die anderen Nachbarn störts nicht!

    Unbrauchbar

    Nein, nur tiefer, nicht lauter!

    Villeicht findes du ja ein Probelokal in deiner Nähe, wenn du dir wirklich solche sorgen machst!?
    Und sonst, sie werden es hoffentlich verstehen, und am Sax macht man am Afang recht schnell Fortschritte!

    Viel Spass noch
    und lass dich nicht unterkriegen ;)
     
  5. styce

    styce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    852
    Ort:
    franken
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 25.07.06   #5
    hi,
    ich wohn auch in ner mietwohnung, in nem wohnblock, und es gibt praktisch nur probleme...
     
  6. bergenheim

    bergenheim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    17.11.06
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Itaslen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.06   #6
    Ich hatte auch schon Probleme mit den lieben Nachbarn, hab mal um 2.00 Uhr morgens Dudelsack gespielt... einen Tag später stand die Gemeinde vor der Tür... egal!

    Eine Probelokal ist wirklich das Beste... du kannst spielen so lange du willst, wann du willst... obwohl ich das zu Hause mit Freunden auch mache. Wenns gemütlich ist, dann dauert eine Probe schnell mal bis Mitternacht...

    Es gibt ja die Lärmschutzverordnung (hier in CH, in DE sicher auch), dort sollte eigentlich alles drin stehen, wie viele Dezibel :-)screwy: ) man zu welcher Uhrzeit haben darf... in der Schweiz sind es ab 22.00 Uhr glaub ich noch ganze 80 db.
     
  7. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 25.07.06   #7
    80db sind aber schnell erreicht ...
     
  8. bergenheim

    bergenheim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    17.11.06
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Itaslen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.06   #8
  9. cucumbeer

    cucumbeer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    14.03.14
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.06   #9
    Hi,
    danke für die Antworten. So schlimm sieht es wohl nicht aus, wie ich mir das teilweise vorgestellt habe.
    Mein Problem ist eher das, daß ich es nicht besonders möchte, daß man meine "Gehversuche" mitkriegt. Mir ist bewusst, daß man nichts dagegen tun kann (als Nachbar), so lange die Übungszeiten stimmen. Und gutes Verhältnis zu den Nachbarn steht ja auch nicht im Vordergrund :) .
    Daß das Tenor nicht lauter ist als Alt, wundert mich jetzt zwar, erleichtert mir aber die Entscheidung, danke.

    ach so, ein Lehrer wird auch in Anspruch genommen, ich hab' doch keine Ahnung, wie man sax spielt. Zumindest am Anfang wird er unerlässlich sein.

    @ styce, welche Probleme ? Die können vielleicht ein wenig angesäuert sein, aber das wars dann auch, oder ?


    80db
    hab' google gefragt :

    Beispiele:
    10: Atmen, Hörschwelle
    20 db: Blätterrascheln, Schallisoliertes Rundfunkstudio


    Normaler Lebensbereich:
    30 db: Schlafzimmer (wenn Sie weit draussen auf dem Land wohnen ...)
    40 db: flüstern, Leseraum
    50 db: gedämpfte Umgangssprache, Wohnzimmer
    60 db: Büro,Unterhaltung
    70 db: lautes Rufen
    80 db: Hobel, Fräse, Werkzeugmaschine
     
  10. bergenheim

    bergenheim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    17.11.06
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Itaslen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.06   #10
    Das Alto ist höher... je höher der Ton, desto höher die Frequenz. Das menschliche Ohr nimmt automatisch Töne mit höherer Frequenz "zuerst" wahr, darum hört man zum Beispiel eine Piccolo-Flöte aus einem ganzen Orchester heraus.
     
  11. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 26.07.06   #11
    Jo, 80 Drehdübel sind noch garnichts, ich dreh meine Play Alongs auch
    immer voll auf ^^ ...

    @cucumbeer: Sehr vernünftig, dass mit dem Lehrer.
     
  12. Looper

    Looper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    718
    Ort:
    schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 26.07.06   #12
    Sehr interessant finde ich ja, dass in der einten Tabelle der Presslufthammer 2 mal vorkommt :D
    bei 80 und 120 :D
    Aber bei uns in der Hausordnung steht:
    "Nach 22.00 Uhr ist das Musiieren untersagt"
     
  13. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 26.07.06   #13
    Jo,
    das mit dem Playalongs ist so ne Sache:
    Meine Boxen ( annehmbare PC Speaker) können nicht lautgenug, sobald ich einmal Anfang hör ich nix mehr. Wenn ich mit Kopfhörern übe, isses auch Mist, weil dann hör ich mich nimma... Toll :(

    naja, wurscht...

    Grüße

    Chris

    edit: Die verlinkte Liste stimmt nicht! Mein Ghettoblaster ist vieeel lauter als jedes Symphonieorchester.

    Abgesehen davon stimmt das sowieso alles nicht. Es kommt vieles auf die Entfernung drauf an.

    Einen Düsenjäger oder ein Autorennen nimmt der Normalmensch nur aus weiter ferne wahr, während man neben der Kettensäge normal direkt daebensteht.
     
  14. styce

    styce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    852
    Ort:
    franken
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 27.07.06   #14
    hmm...angesäuert?!...

    2x probleme mit der wohngemeinschaft
    alle nachbarn, vom 1-5stock (ja, das ganze haus hörts GUT!!!;) ) waren schon mal bei mir und haben geklagt (obwohl ich in den zeiten gespielt hab).
    normalerweise darf man bis 22 uhr spielen. Bei mir wars ne zeit lang nur noch bis 20 uhr, jetzt darf ich bis 21...

    es gibt sogar noch n paar andere probleme...

    Ich muss auch noch dazu sagen, ne zeit lang hab ich mir echt gedacht, ob das mit m sax so ne gute idee ist (gut da hab ich täglich 3-4std. gepielt), und man konnte es förmlich riechen wie die nachbarn einen hassen.
    Aber mittlerweile ist es mir völlig wurscht...

    styce
     
  15. sternschen

    sternschen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    8.10.07
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 04.08.06   #15
    Wenn es nicht durch eine Hausordnung beschränkt wird, darf man ab vormittags bis abends 22uhr üben (natürlich nicht durchgehend^^). Ist sogar im Gesetz irgendwo geregelt.
    Mach aber nicht den Fehler, am Anfang aus Angst, dass jemand dein getröte hören könnte, zu leise spielst. Das hab ich gemacht und hatte dann später einige Probleme mit meinem Ansatz, wenn ich lauter spielen wollte.
    Also trau dich ruhig.
     
  16. HCL991

    HCL991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    21.10.11
    Beiträge:
    43
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 08.01.10   #16
    Wahrscheinlich schaut hier keiner mehr rein, aber ich muss auch von meinem Problem berichten....
    Also mein Hausmeister lärmt selber in Ruhezeiten(Laubblasgerät, Rasenmähen). Ich spiele zu den erlaubten Zeiten, jeden Werktag 2 Std. Jetzt eben vor 20 min. ist er hochgekommen, brüllt mich an, " Diese Töne und Melodien, da...da.. da wird man ja verrückt!! Sie blasen nicht mehr in ihr Ding da..."
    Bla bla... Am Montag holt er angeblich einen Techniker, der misst die Lautstärke, dann spricht er mit seinem Rechtsanwalt, und wird er mir das Saxspielen verbieten...^^

    xD xD xD xD xD

    Was Sternchen sagt, ist verdammt wichtig. Ich habe den selben Fehler am Anfang gemacht... Sehr wichtig, Dynamik zu üben.
     
  17. AndreG

    AndreG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.04
    Zuletzt hier:
    7.08.16
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Hässeland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    198
    Erstellt: 08.01.10   #17
  18. HCL991

    HCL991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    21.10.11
    Beiträge:
    43
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 09.01.10   #18
    Danke. Die Urteile kenne ich in etwa. Darauf berufe ich mich auch.
    Aber vor kurzem habe ich erfahren, dass man auch noch auf die lokalen Regelungen achten muss, z.b. kommunale Lärmschutzregelungen. Für München gibts welche, aber die verstehe ich nicht ganz...

    Greetz
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...

mapping