Saz/Baglrecordingama an PC/Lautsprecher anschließen

A

AliC.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.21
Registriert
06.04.21
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo Zusammen,

bin neu hier im Forum, also bitte Nachsicht sein.:LOL:
Ich habe mir ein Saz (türkische Gitarre) zugelegt mit einem Aux Anschluss (siehe Foto). Ich wollte nun diese an meinem Lautsprecher anschließen, deshalb habe ich mir ein Kabel zugelegt (siehe Foto).
Bin kein Profi und natürlich geht das nicht :ROFLMAO:. Habe auch versucht, an meinem PC anzuschließen und diese über meine Lautsprecher ausgeben., aber auch ohne Erfolg. Daher meine Frage: was muss ich mir zusätzlich zulegen?
Ich will jtz nicht vor vielen Leuten spielen, sondern eher für mich oder unter Freunden. Wollte auch eventuell über meinem PC Aufnahmen machen. Deshalb will ich mir kein Profi Equipment zulegen, eher etwas Basic, kostengünstigeres. Habe mich bisschen erkundigt, dass man ein Verstärker oder Interface kaufen sollte. Was würdet ihr mir empfehlen?

Viele Grüße
Ali
 

Anhänge

  • IMG-20210405-WA0023.jpeg
    IMG-20210405-WA0023.jpeg
    315 KB · Aufrufe: 26
  • IMAG6925.jpg
    IMAG6925.jpg
    140,8 KB · Aufrufe: 24
A

AliC.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.21
Registriert
06.04.21
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo Renzo,

danke dir erstmal für deine Info.
Wow das ist ja sehr komplizierter als ich dachte :ROFLMAO:
Ich habe mich mal umgeschaut und habe das hier gefunden: https://www.thomann.de/de/behringer_u_phoria_umc202hd.htm
Mit diesem Interface könnte ich dann mein Saz an meinem PC anschließen (aufnehmen) und gleichzeitig über ein Lautsprecher Sound ausgeben richtig? Irgendwann eventuell auch Mikrofon anschließen, wenn man mal auch Singen möchte :LOL: Das geile ist halt, dass inklusive eine Software enthalten ist (IK Multimedia AmpliTube 5 SE BDL). Oder würdet ihr einen anderen Interface vorschlagen?

tut mir leid. das Produkt ist nicht von dieser Aktion betroffen :rolleyes:. Alternativ das hier: https://www.thomann.de/de/mackie_onyx_producer_2x2.htm
 
Frank-vt

Frank-vt

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
14.01.10
Beiträge
1.403
Kekse
1.019
Ort
Leipzig
Erst einmal sind es 2 verschiedene Paar Schuhe - Aufnehmen und verstärkt spielen.
So wie du dir das vorstellst, kann es vlt. funktionieren (k.A. ob so eine Direktwiedergabe ü PC funktioniert), aber klanglich dürfte das eher furchtbar sein.

Der Anschluß an der Gitarre (ich gehe jetzt hier mal von Western aus, das sollte zumindestens ähnlich sein) ist in erster Linie für das verstärkte Spiel auf der Bühne gedacht. D.h. man geht in eine PA, einen Verstärker oder - wenn man keinerlei Effekte braucht - auch direkt in eine Aktivbox. Letzteres wäre in kleinem Rahmen ausreichend, sofern es sich um einen aktiven TA handelt.
Bevor hier aber gekauft wird, würde ich erstmal testen, wie laut die Gitarre auch ohne ist. Eine Western z.Bsp. braucht in kleinem Rahmen keine Verstärkung. Wenn was verstärkt werden soll, dann eher der Gesang.
Wenn doch, benötigt man dann so eine erwähnte Box und - wenn noch Mikro(s) dazu kommen - ein Mischpult. Letztere gibt es auch mit USB-Anschluß und dem Einsatz als Interface und kann somit auch für Aufnahmen verwendet werden.
Jetzt kommt ein großes "Aber":
A-Gitarren werden nur selten über ein Interface aufgenommen (z.Bsp. wenn man gewisse Effekte haben will), weil es im Regelfall ziemlich besch...en klingt und nichts mit dem Originalklang zu tun hat.
Gitarren werden daher meist per Mikro (Großmembran oder 2 Kleinmembran) aufgenommen. Als Großmembran ist für den soliden Einstieg ein AT2035 empfehlenswert.
Das funktioniert dann über ein Interface (hier würde ich eher was von Steinberg nehmen, da ist eine Basisversion von Cubase dabei).
Wenn das Mikro auch für live eingesetzt werden soll (dafür ist das AT nur sehr eingeschränkt geeignet), dann würde ich zu einem Kondensator greifen (hier muss das Interface oder das Mischpult über Phantomspannung verfügen) oder einem etwas besseren dynamischen Mikro greifen. Im letzten Jahr gab es zu beiden z.Bsp. bei Sennheiser immer mal sehr gute Sonderangebote.
Grundsätzlich solltest du erstmal gut überlegen, was du wirklich willst und brauchst und auch was du ausgeben kannst/willst. Wenn, dann sollte man das Geld in vernüftige Technik investieren, damit man länger etwas davon hat. Dies kann ich auch aus eigener Erfahrung sagen, da ich am Anfang einiges an Kohle für z.T. falschen Krempel verbrannt habe.
Da bist du aber eben auch schnell mit ein paar Hundert dabei... (z.Bsp für Box, MP und Mikro(s)...)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben