Scanner an Dimmerpack

von morgensda, 08.11.17.

Sponsored by
QSC
  1. morgensda

    morgensda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.16
    Zuletzt hier:
    28.10.19
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.11.17   #1
    Hi,
    ich war letztens in einer benachbarten Gemeinde und hab denen bei der Technik geholfen. Die gehen so oder so nicht so gut mit ihren Sachen um, aber darum geht es gerade nicht.
    Sie haben zwei Scanner, ich kann leider nicht sagen was für welche. Laut Aussage des Technikers von denen werden die immer an ein Dimmerpack angeschlossen, hab ich dann einfach mal so hingenommen.
    Nachdem er sie angeschlossen hat gingen aber beide Scanner nicht, Dimmerpack ist nicht kaputt, normale PAR´s gingen.

    Jetzt habe ich gelesen das man Scanner nicht an ein Dimmerpack hängen sollte sondern an ein Switchpack.
    Meine Frage was kann dabei kaputt gehen, ich kann die Scanner auch leider nicht gerade mal so einfach aufschrauben weil ich keinen Zugriff auf das Lager von denen hab.
    Ich würde aber gerne wissen lässt sich das einfach reparieren (Sicherung austauschen oder so) oder ist das ein aufwendigerer Eingriff (Neue Teile einbauen) oder sind die irreparabel?

    Lg David
     
  2. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    4.796
    Zustimmungen:
    1.397
    Kekse:
    12.284
    Erstellt: 08.11.17   #2
    Jeder Dimmer kann auch als Switch fungieren oder auch so konfiguriert werden. Daher ist das schon machbar. Allerdings darf der Scanner in keinem Fall gedimmt werden, da er sonst Schaden nimmt.

    Im einfachsten Fall brennt die Sicherung durch, da aufgrund der niedrigen Spannung ein zu hoher Strom fliesst.
    Was kann sonst noch kaputt gehen? Trafo, generell Netzteil, wenn es ein Scanner mit Kurzbogenlampe ist das entsprechende Vorschaltgerät und die Steppermotoren bzw. deren Treiberstufe.

    Das lässt du bitte auch bleiben, wenn ich mir dein Alter ansehe. Du kannst du sicherlich gar nichts machen, ausser eben die Sicherung tauschen, sofern diese von aussen erreichbar ist.
    Man kann die Scanner auch erst mal direkt an eine Schukodosen, so wie es eigentlich auch vorgsehen ist, anschliessen. Wenn's knallt und raucht war es ein deutlicher Hinweis, dass da was nun endgültig im Eimer ist. Mach das aber auch bitte nur an einer Dose, welche durch einen RCD geschützt ist.

    Lass das bitte den Service machen. Wenn die Nutzer des Gerätes dieses eben vernachlässigen und/oder nicht korrekt einsetzen, dann müssen sie eben Lehrgeld zahlen. So ist das im Leben.
     
  3. morgensda

    morgensda Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.16
    Zuletzt hier:
    28.10.19
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.11.17   #3
    Erstmal vielen Dank für deine Antwort. Ich denke wenn ich das nächste mal da bin werde ich die mal aufklären und fragen was jetzt mit den Scannern passiert ist, ist nämlich schon was länger her. Und dann schau ich mir die Sicherung an, ich weiß nicht ob sich die auch von außen tauschen ließ.
    Hab ich schon gemacht, passiert nichts und ja die Steckdose war durch einen FI-Schalter geschützt.

    Wäre nicht das erste Gerät was ich repariere, ich bin zwar kein Elektriker und hab auch nicht Elektrotechnik studiert muss aber ohne mich loben zu wollen sagen das ich ziemlich viel Ahnung von Elektrotechnik und vor allem von Veranstaltungstechnik habe.

    Also fürs Austauschen einer Sicherung, selbst wenn diese im inneren des Gerätes liegt würde ich kein Geld bezahlen.
     
  4. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    4.796
    Zustimmungen:
    1.397
    Kekse:
    12.284
    Erstellt: 08.11.17   #4
    Mein lieber mann, du hast ja ein sehr hohes Selbstvertrauen. Dir ist schon bewusst, dass du als nicht Fachmann an den Innereien nix, aber auch rein gar nix zu suchen hast, vor allem dann, wenn die Kisten im Rahmen einer Veranstaltung eingesetzt werden. Das ist nicht nur fahrlässig sondern Vorsatz, wenn du das weißt. Im übrigen: Strom macht klein, schwarz und hässlich.

    Mir persönlich ist es egal ob und wie sehr du dir die Finger verbrennst, aber bitte lass da dann andere aus dem Spiel. Schon mal daran gedacht, dass du einen Schluss auf das Gehäuse verursachen kannst und wenn dann kein FI da ist, dann ist die nächste Person, welche da dran fasst und sei es nur das Stativ auf dem das Ding montiert ist, Grillfleisch. Ich halte das für mehr als unvernüfitg und vollkommen verantwortungslos, vor allem im Hinblick auf das von dir angegebene Alter. Du kannst weder die Erfahrung noch die Ahnung haben was da passieren kann, also tritt mal bitte auf die Bremse.

    Auch eine Sicherung fliegt nicht ohne Grund und man muss zunächst sich überlegen warum die Sicherung geflogen ist und wenn die Sicherung im inneren des Gerätes liegt, dann hat es sicherlich auch einen tieferen Grund hierfür.

    Daher nochmals der wirklich gut gemeinte Rat: Lass die Finger davon. Es ist nicht dein Gerät und du hast den Schaden ja auch (noch) nicht verursacht.
     
  5. bwc

    bwc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    353
    Erstellt: 24.11.17   #5
    Das ist so nicht ganz richtig. Es ist richtig, dass man Dimmer über eine Schaltkurve von Dimmen auf Ein/Aus stellen kann. Aber auch bei volldurchgesteuertem Dimmer gibt es einen wesentlichen Unterschied zum Switch.

    Das eigentliche Problem liegt darin, dass sich in diesem Stromkreis auch beim Ein/Aus immer noch die „Entstördrossel“ befindet. Diese Induktivität in Verbindung mit der kapazitiven Last des Movinglight-Netzteils stellt das eigentliche Problem dar, da hier ein Schwingkreis entsteht, der zur Zerstörung des Netzteils führen kann.

    Es gibt im Markt professionelle „Theaterdimmer“, die die Drossel entweder überbrücken bzw. kompensieren. Diese Funktion muss aber im Dimmerschrank extra eingestellt werden. Die Hersteller weisen auf diese Funktion explizit hin.
     
Die Seite wird geladen...

mapping