Schablone zum Messen der Saitenlage

von Harleyman, 07.08.16.

  1. Harleyman

    Harleyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.14
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    3.060
    Erstellt: 07.08.16   #1
    Hallo zusammen,
    habe mir mal in der höchstmöglichen Auflösung (1/10mm) in Photoshop eine Schablone zur Messung des Saitenabstands gebastelt.
    Ich weiß, viele werden sowas ihr Leben lang noch nicht gebraucht haben und vermissen´s auch nicht. Völlig okay! Außerdem gibt´s ja auch noch die 50-Cent-Münzen-Faustregel für die tiefe E-Saite, bzw. die 20-Cent-Münzen-Faustregel für die hohe E-Saite als Indikatoren dafür, dass erstmal grundsätzlich alles im Grünene Bereich ist.
    Andere wiederum würden mal ganz gerne sehen und feststellen, welche Saitenlage / Saitenhöhe bei der ein oder anderen Gitarre als "angenehm" empfunden wird oder welche Auswirkungen gewisse Einstellarbeiten am Truss Rod (Halsstab), an der Stegeinlage oder Bridge haben.

    Für Interessierte habe ich diese Photoshop-Datei (psd-Datei) jedenfalls mal hier hochgeladen. Ihr könnt die Graphik also gerne downloaden und die Schablone aus Photoshop heraus maßstabsgetreu ausdrucken.

    gauge.jpg

    Noch ein paar Hinweise:

    - die Schablone muß im DIN-A 4 Format ausgedruckt werden

    - am besten ist die Verwendung von möglichst dickem Papier, so etwa ab 160g aufwärts

    - die horizontale Linie unter den schwarzen Balken gehört mit zum Maß! Ebenso die vertikale schwarze Linie am Anfang des mm/inch-Lineals!
    D.h. perfekt präzise ausgeschnitten habt ihr die Schablone, wenn an den Ausschnittresten keine schwarzen Rückstände zu sehen sind und es an den Schablonenrändern keine feinen, weißen "Blitzer" gibt.

    - die besten Schneideergebnisse kriegt man übrigens mit Skalpell und Lineal

    - da man vielleicht nicht gleich beim 1. Versuch zu einem optimalen Ausschneideergebnis kommt, ist es wahrscheinlich sinnvoll, die Graphik der Schablone in Photoshop auf dem virtuellen DIN-A 4 Blatt zu vervielfältigen und sich dann in einem Druckvorgang gleich mehrere Versionen auszudrucken. Dann ist es auch nicht so tragisch, wenn man beim Ausschneiden mal zwei, drei Versionen "verschnibbelt".
    Dazu markiert man vorher in Photoshop alle Ebenen (bis auf die Hintergrundebene) und "reduziert die Ebenen auf 1 Ebene" bzw. man "konvertiert die markierten Ebenen in ein Smartobjekt".
    Es lassen sich dann ganz einfach beliebig viele Kopien der Schablone auf dem DIN-A 4 Blatt erstellen.
    (Okay, hätte ich auch schon machen können, aber ich wollte die Datei klein halten und die Möglichkeit zu kleinen Abänderungen für euch offen lassen)

    An alle Photoshop Nicht-Experten: hört sich alles viel komplizierter an als es tatsächlich ist!!! ;)

    Have fun

    PS an die Moderatoren:
    Ich weiß, ist ein Doppelpost im Forum A-Gitarren und E-Gitarren
    Da ich mir aber denke, dass es möglicherweise beide Fraktionen interessiert, habe ich´s in beide Foren gepostet. Wenn ich da falsch gedacht habe, bitte korrigieren, löschen oder verschieben!
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  2. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.490
    Zustimmungen:
    3.876
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 07.08.16   #2
    Den teuren Photoshop hat natürlich nicht jeder, aber es reicht zum Ausdruck sogar ein kostenloser IrfanView.
    Hier muss beachtet werden, dass die Datei unter der Option "Originalgröße (aus Bild DPIs)" ausgedruckt wird (mit Skalierung und auf Seitengröße anpassen stimmt der Maßstab natürlich nicht).
    GIMP öffnet PSD auch.

    Ich hab es probiert und finde auch extradickes Papier noch etwas zu lappig, um 0,25 mm Unterschiede beurteilen zu können.
    Ein altes CD-Etiketten-Papier war nicht schlecht, es lassen sich ja auch die Außenbereiche bedrucken (die CD-Scheiben innen brauch ich nicht mehr).
    Entweder die Folie dann auf dem relativ steifen Trägerpaier drauflassen oder woanders draufkleben.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.102
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    15.518
    Kekse:
    219.892
    Erstellt: 07.08.16   #3
    Ich hab mir die PSD-Datei in CorelDraw importiert ... geht auch.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  4. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.490
    Zustimmungen:
    3.876
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 07.08.16   #4
    CorelDraw :eek: - Peter, du bist echt OldSchool.
    Ich dachte das wäre ausgestorben - aber tatsächlich, es gibt wieder eine neue Version von 2016.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.102
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    15.518
    Kekse:
    219.892
    Erstellt: 07.08.16   #5
    Ich benutze seit 100 Jahren die Version 10 ... unter Win 7 läuft die noch :D
     
  6. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.490
    Zustimmungen:
    3.876
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 07.08.16   #6
    Ich glaub ich bin seinerzeit nach CorelDraw 3 ausgestiegen. :tongue:
    Es war immer etwas lästig, dass relativ wenige andere Programme das proprietäre CorelDraw Vektorgrafik-Format CRW lesen können.
    Das Teilprogramm CorelPaint habe ich glaub noch länger benutzt.
     
  7. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.574
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.144
    Kekse:
    17.001
    Erstellt: 07.08.16   #7
    @Harleyman
    Schöne Sache und bestimmt eine aufwendige Arbeit.
    Deshalb vielen Dank, das du diese hier zum Download anbietest.

    Ganz toll.....Dafür gibt´s ein paar Kekse von mir :great:

    :rofl:...OldSchool
    Ich arbeite auch noch mit CorelDraw. Habe Version 11 noch.
    CorelDraw find ich super für Plakate, Visitenkarten und vieles mehr.

    @GEH CorelDraw ist Geil.....Lass den Peter in Ruhe :rofl: :juhuu:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. supertramp

    supertramp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    1.335
    Ort:
    Muc/Bolzano
    Zustimmungen:
    6.720
    Kekse:
    83.391
    Erstellt: 07.08.16   #8
    Kauft euch doch ein Messlineal aus Metall, kostet im Baumarkt etwa 4 Euro.
    Meins ist schon gute 17 Jahre alt, ist stabil und hält ewig.


    [​IMG]










    [​IMG]
     
  9. Vester

    Vester E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.10
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    8.496
    Ort:
    Norddeutschland
    Zustimmungen:
    3.897
    Kekse:
    73.956
    Erstellt: 07.08.16   #9
    Ich finde solche Ideen immer gut. Ob Papierwerkzeug, Plastik, Geld, Spion usw....

    Für´s Grobe reicht mir oftmals sowas; kann man sogar noch etwas Mathe bei üben:D
    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.102
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    15.518
    Kekse:
    219.892
    Erstellt: 07.08.16   #10
    Ich kontrolliere meine Saitenlage auch immer grob mit meinem Dunlop 1.5 mm ... :D

    Für die Übersicht, ob sich grob was geändert hat oder geändert werden muss, reicht das aus (bei meinen E-Gitarren :o )
    sry für OT :D
     
  11. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    1.684
    Kekse:
    15.918
    Erstellt: 07.08.16   #11
    Nur zur Vervollständigung: Hab's gerade ganz "normal" mit LibreOffice (Draw) geöffnet. Sieht auf den ersten Blick so aus, als könne das ohne Zwischenschritte ausgedruckt und sofort verwendet werden.
     
  12. aspenD28

    aspenD28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.12
    Beiträge:
    1.327
    Zustimmungen:
    1.026
    Kekse:
    6.744
    Erstellt: 07.08.16   #12
    Ich habe noch eine Variante für 1 / 1,5 / 2,1 / 2,5 mm.

    Dazu braucht man nur 2,50€


    Der Abstand beim 50 Cent Stück vom Rand bis zur Unterkante des Wortes Cent sind 2,5mm.

    Den Anhang 500667 betrachten


    Beim zwei Euro-Stück sind drei Marker vom Rand bis zum o von Euro:

    Rand 1mm

    o außen 1,5mm

    o innen 2,1mm


    Den Anhang 500668 betrachten


    Meistens zur Hand und die Saiten werden nicht angehoben.

    Einfach aufs Bundstäbchen setzen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. BUTTERKR?M

    BUTTERKR?M Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    252
    Erstellt: 08.08.16   #13
  14. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.490
    Zustimmungen:
    3.876
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 08.08.16   #14
    Münzen zwischen Saiten und Bund schieben geht wirklich ganz gut.
    Ich hatte zu diesem Zweck mal in die Dose mit alten Auslandsmünzen gegriffen und die Dinger mit der Schieblehre vermessen.
    Hinterher hatte ich eine Satz mit verschiedene Dicken, die Werte hab ich mir "irgendwo" aufgeschreiben.

    Leider finde ich meinen Messmünzensatz nicht mehr, deshalb dachte ich, ich probier das mal mit der Idee von Harleyman.
    Aber selbst mit festen Trägermaterial ist "dahinterhalten" mMn nicht so einfach wie die Variante die Münzen.
    Werde mir bei Gelegenheit wohl wieder einen neuen Satz ausmessen.
     
  15. toni12345

    toni12345 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    6.08.18
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    931
    Kekse:
    20.354
    Erstellt: 08.08.16   #15
    Das ist ja alles schön und gut, wie es @supertramp oben vorgeschlagen hat? Das kann man immerhin uch noch für andere Zwecke benutzen, und so kompliziert ist das Messen ja nicht gerade, oder doch? ;)
     
  16. Honeyspiders

    Honeyspiders Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.15
    Beiträge:
    3.437
    Zustimmungen:
    2.663
    Kekse:
    18.357
    Erstellt: 08.08.16   #16
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.490
    Zustimmungen:
    3.876
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 08.08.16   #17
    Ich wollte damals nicht das haben, mir die deutschen Münzen vorgeben sondern eine 0.25 mm Abstufung, deshalb ja: ;)
    Für Mandoline braucht ich eh noch unter 1,6 mm
     
  18. ruebennase

    ruebennase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    969
    Erstellt: 29.08.16   #18
    Für die faulen unter uns gibts das in Metall für € 3,63 inkl. Versand bei Amazon.
    "Zeichenfolge Aktion Linealwerkzeug Gauge Gitarre Gitarrenbauer"
     
  19. Flyboy

    Flyboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.10
    Zuletzt hier:
    11.08.18
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    1.189
    Erstellt: 02.09.16   #19
    Wer es ganz genau wissen will, für den gibt es sogenannte Ventilleeren für weniger als 4 Euro in der Bucht. Auf den Zungen steht die jeweilige Dicke und man kann sie beliebig kombinieren bis man die passende Dicke hat. Bei dieser ist das dünnste Plättchen 1/20mm Meine Ventilleere ist schon etwas "Vintage".

    SAM_2186.JPG Eine praktische Zweitverwendung: Wenn man die Seiten der Plattchen mit einer Feile etwas anrauht, kann man sie sogar zum feilen von Sattelkerben verwenden....
     
  20. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.070
    Zustimmungen:
    654
    Kekse:
    5.898
    Erstellt: 02.09.16   #20
    Coole Idee. Hast Du das schon in der Realität probiert oder ist das bislang nur ein Gedankenexperiment?
     
Die Seite wird geladen...

mapping