Schalldämmende Tür für Proberaum - Vorschläge?

von Cornholio, 01.05.08.

  1. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 01.05.08   #1
    Nachdem der Kellerraum eines Reihenhauses recht gut in Eigenregie zwecks Gebrauch als Proberaum von mir schallgedämmt wurde,
    hat er noch einen Schwachpunkt: die Tür besteht nach wie vor aus dünnen Holz,
    und dahinter befindet sich eine recht offene Treppenhauskonstruktion, die den Lärm im ganzen Haus verteilt.

    Ich habe mich über eine professionelle Schallschutztür informiert, aber die Firma berechnet 3K+ € dafür :o.

    Ich könnte die Tür selbst modden, behängen, isolieren, eine Matratze davor stellen...
    Was kann man mir noch empfehlen?
    Budget liegt bei 600 €... (im Zweifel wird halt gespaart, falls es sinnvoll ist.)
    Bin für jeden Tipp dankbar.
     
  2. Jan-7MS

    Jan-7MS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    14.05.13
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Reichshof / Lich (nähe Gießen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    285
    Erstellt: 01.05.08   #2
    Ähm, ich würde spontan zu ner einfachen Brandschutztür raten (kostet im Baumarkt so um die 100 €) und die halt noch mit dickem Akkustikschaumstoff bekleben, musst halt nur gucken dass du eine mit ner ordentlichen Gummidichtung nimmst.
    Wird auf alle Fälle besser wirken als die dünne Holztür ;-)
     
  3. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 01.05.08   #3

    Na wenn es bei Baumarkt eine Brandschutztür für 100 Euro gibt, dann fresse ich einen BEsen :D:eek::confused:

    Das beste Ergebniss wirst du wohl mit einer Doppeltür erreichen. Also je eine Tür an jeder Seite der Zarge. Das Problem dabei ist wohl eine stabile Zarge zu bauen die, die 2 schweren Türen halten kann. Wenn du habdwerklich geschickt bist, kann man ein Selbstbau aus Holz versuchen, ev. sieht das Ganze nicht 100ig hübsch aus, aber who cares? Als Holz könnte man Tischlerplatten nehmen, damit kommt man wohl am günstigsten weg....

    Oder du schaust dich nach einer gebrauchten Metalzarge und schraubst da die zusätzlichen Scharniere an.

    Als Tür könnte man jetzt sich auch nach gebrauchten "Eingangs" Türen umschauen. Diese sollte halt schwer sein. Oder du Kaufst dir 2 Massivtüren. Die dürfte es schon ab 100 Euro geben. An die Türen schraubst du wiederum ordentlich Holz dran, damit die Masse zunimmt. Aber auch hier bei den Scharnieren der Tür aufpassen.

    Natürlich sollte das ganze dicht sein!!! also der Raum zwischen Zarge und Wand und natürlich eine Schwelle.

    Auf diese Weise(n) sollte es möglich sein eine ser gute Dämmung der Tür für 3-500 Euro zu erreichen
     
  4. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 01.05.08   #4
    In der Mai-Ausgabe von Gitarre&Bass ist sehr gut beschrieben wie man eine Tür halbwegs gedämmt bekommt!
     
  5. Cornholio

    Cornholio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 02.05.08   #5
    Nein, darin steht dass man damit die Dämmung der Wände erreicht. :cool:
    Laut G&B unter 200... selbst wenn man arm ist, als Musiker macht 100+ auch kein Unterschied mehr :rolleyes:

    Laut GB wird die Feuerschutztür (Schallschutztür des kleinen Mannes) mit dem mitgelieferten Rahmen einbetoniert...
    Dabei Rahmen ≠ Zarge nehme ich an (?). Diese Mitte zwischen den Rahmen müsst man dann wie oben erwähnt selbst herstellen...
    Und falls ich nicht 2 Feuerschutztüren benutze, dann auch noch den Rahmen auf der anderen Seite...
     
  6. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 03.05.08   #6
    war heute beim Baumarkt....

    Die Feuerschutztüren gibts je nach Größe knapp unter 200 Euro :)
    Was mich eigentlich ser gefreut hat. Die zweite gute Nachricht ist dass die Tür und Zarge nur an eine Seite der Wand montiert werden, D.h. man kann genau so eine Tür an der anderen Seite der Wand montieren und hat für insgesammt ca. 400 Euro eine sehr gute Dämmung.
     
  7. Jan-7MS

    Jan-7MS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    14.05.13
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Reichshof / Lich (nähe Gießen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    285
    Erstellt: 05.05.08   #7
    Hmm, hab die beim Baumarkt meines vertrauens :-D auch schon für ca 120 € gesehen, und mich gewundert warum ihr alle höhere Preise angebt, dnan war ich ncohmal da, udn kir ist aufgefallen dass man den passenden Rahmen noch dazu kaufen muss :-D so kommt man auf jeden Fall über 170 €, aber naja, das geht vom Preis her noch find ich.
    Das mit der Doppeltür ist ne bombenidee

    Hmm, ich frag dann auch mal direkt in diesem thread, dann muss ich nicht extra nen neuen aufmachen, und zwar haben wir ne normale Haustür (ca. 7-8 cm dick) mit einer Scheibe aus sicherheitsglas, unser Plan zur Isolierung war nun die Tür mit Hartgummiplatten zu verkleiden, und zusätzlich noch dämmschaum unter die Gummiplatten zu legen (glas oder Steinwole)
    Meint ihr dass das einen halbwegs tauglichen Effekt hat? Vollständige Schallisolation ist nicht wichtig, da meine Nachbarn unsere Musik aus irgendeinem grund mögen :-D, aber wir wollen versuchen die Lärmbelästigung twas zu lindern (im Moment proben wir in einer garage mit normalem Tor, das wir jedoch ausbauen und durch eine Mauer ersetzen wollen)
     
  8. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 05.05.08   #8
    Was denn jetzt? Schaum oder MW/Rockwool?
     
  9. Jan-7MS

    Jan-7MS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    14.05.13
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Reichshof / Lich (nähe Gießen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    285
    Erstellt: 06.05.08   #9
    Oh, mies ausgedrückt, verzeihung, Plan war entweder Glaswolle oder Rockwool, kommt aufs Budget an, aber Glaswolle ist wahrscheinlicher, weil wir noch reste haben vom Hausbau
     
  10. Cornholio

    Cornholio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 06.05.08   #10
    Gut isolieren/verbauen das Zeug. Zwar nicht unbedingt krebserregend, aber man hustet doch schon ganz schön. :o
     
  11. Jan-7MS

    Jan-7MS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    14.05.13
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Reichshof / Lich (nähe Gießen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    285
    Erstellt: 06.05.08   #11
    :-D ist mir bewusst, wir ham das Zeug teilweise auch schon in den anderen Wänden verbaut (nachdem usn die Rockwool ausgegangen ist), da freut man sich doch schon über die Plastikfolie davor
    Das zeug juckt wie die Hölle, aber es bringt was

    Nur wegen der Tür bin ich mir nicht so sicher, aber da unsere nachbarn sich auch beim Garagentor das nicht richtig schließt nicht beschwert haben wird das wohl noch ne verbesserung bringen
     
  12. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 16.05.08   #12
    Ich meine mal gelesen zu haben, dass es Wunder wirken würde wenn mann die Tür ( also so eine Heizraum Tür ) oben aufbohren würde und mit Sand befüllen würde. Das Problem dabei könnte die Befestigung der Schaniere werden, da an diesen Punkten ein enormes Gewicht zieht.

    Gruß
    Dime!
     
  13. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 16.05.08   #13
    Die Feurschutztüren sind übrigens ausgefüllt, ich dachte zuerst die wären hohl und wollte auch Sand reintun :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping