Schallkabine

von dirtcap, 31.01.05.

  1. dirtcap

    dirtcap Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    11.06.10
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 31.01.05   #1
    Hallo,

    hat jemand von Euch Ahnung wie man eine "Schallschutzkabine" bauen kann ?
    Ich möchte bei mir im Keller einen Raum bauen, quasi Raum in Raum, damit mein kleiner Sohn noch ruhig schlafen kann.
    Auf abgedämpfte Felle und sowas hab ich absolut keinen Bock. Ich möchte aber möglichst soviel Lärm abdämpfen wie´s halt geht !
    Wie sollte man denn vorgehen ? Wie kriege ich eine kostengünstige und vorallem eine zufriedenstellende Lösung hin ? Reicht eine Mineralfaserdämung aus oder brauche ich was spezielles, ...... ????:confused:

    Danke im voraus für Eure Tips und Vorschläge
     
  2. Morphius85

    Morphius85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    26.07.14
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 31.01.05   #2
    also mit schalkabinen bin ich nicht so fit aber wenn du raum in raum machen willst dann empfehl ich dir beide räume zu demmen mit wandbehängen oder groben teppich an den wänden muss nicht tolles sein aber das demmt auf jeden fall die hochen und mittleren frequenzen die bässe sind schwer zu demmen sind aber auch nicht so aufdringlich. d.h wenn dein kind im obergeschoss schläft ud du im keller alles halbwegs gedemmt hast wird das gehen!
     
  3. loli..

    loli.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.11
    Beiträge:
    1.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 31.01.05   #3
    was du willst ist einen schwimmenden raum ein raum wird an seile an der decke gehängt und in den raum freischwingend gehängt....

    vorteil:
    sehr gute dämmung

    nachteile:
    teuer
    nimmt viel platz des raumes weg



    was das jetz kostet weiß ich nich, aber man kann sich ja denken was es kostet!
     
  4. Morphius85

    Morphius85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    26.07.14
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 31.01.05   #4
    @loli das wär natürlich die optimale sache dann hat man auch keine bässe mehr!
    ist aber sau teuer so 1500 - 2000 bestimmt!
    es geht aber auch günstiger!
     
  5. dirtcap

    dirtcap Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    11.06.10
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 31.01.05   #5
    Hy,

    gedacht hatte ich folgendes:
    1) Holzfußboden mit möglichst wenigen Auflagerpunkten zum Betonsockel.
    2) Balkenstützen mit dem Fußboden verschraubt als Wandstützen und Deckenstützen.
    3) Mineralfaserdämmung, ca 10cm dick, zwischen die Balken und dann das ganze mit
    Spanplatten von der Innenseite verkleiden.
    4) Eventuell dann noch Rips-Teppich auf die Spanplatten kleben.
    5) Kellerfenster mit einer zweiten Scheibe versehen (wegen Lüftung und so).

    Wenn ich mir diese Arbeit mache sollte das aber funktionieren !?
     
  6. Morphius85

    Morphius85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    26.07.14
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 31.01.05   #6
    also ich würd es innen nicht mit spanplatten verkleiden. das wird ja alles glatt und die schallwellen fleigen dir so derbe um die ohren! außen kannst du das machen.
    innen was weiches am besten pyramiden schaumstoff ist aber sehr teuer oder eierpappen. must du aber schon einpaar haben!
    oder sehr grober teppich. aber alles andere sieht gut aus könnt klappen!!
     
  7. loli..

    loli.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.11
    Beiträge:
    1.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 31.01.05   #7
    pyramidenschaum is gut bezahlbar wenn du jetz nich gerade schüler bist.....:rolleyes: (so wie ich)
     
  8. shitzo

    shitzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    17.09.07
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Stade
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.05   #8
    du baust dir ne holzkonstruktion ohne also vier ecken, montierst oben und unten holzlatten und tackerst dicken, groben teppic ran für den boden reicht n dicker teppich. eierpappen bringen nichts. oder du dämmst den ganzen raum indem du jeweils an der decke und am boden holzleisten montierst und dazwischen glaswolle packst und davor dann dicken stoff tackerst.
     
  9. Zoe Kyara

    Zoe Kyara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.12
    Beiträge:
    209
    Ort:
    in einem wunderbaren urbanen Mythos
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 31.01.05   #9
    ... gutes Thema. Habe irgendwo mal gelesen, dass es diese Schallkabinen bereits fertig zu kaufen gibt (na, muss es ja, glaube kaum, das Musikläden diese Teile selbst basteln, oder?). Das es sowas geben soll, ich weniger die Frage. Aber hat hier jemand damit Erfahrung, sprich, hat jemand hier so was zu Hause stehen? Gibt es empfehlenswerte Hersteller, wieviel kostet das, und in wie fern muss man weniger Bastelarbeit leisten, oder steckt da genauso viel Arbeit vorab drin wie beim vollständigen Selberbasteln einer Schallkabine Marke Eigenkonstruktion?

    Cheers, Z.
     
  10. Fenne

    Fenne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    13.04.06
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Rangsdorf (bei Berlin)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.05   #10
    Hey,
    also erstmal hört sich deine Idee gar nicht so schlecht an. Wenn du sehr sehr sehr viel Geld locker hast kannst du dir den Raum auch planen lassen. Musst mal hier http://www.mbakustik.de/ gucken.
    Aber eine Raum in Raum- Konstruktion ist sehr gut, wobei man auf die Türen und Fenster achten sollte. Noch ist zu sagen, dass die Wand aus unterschiedlichen Materialen bestehen sollte, da das die Schallwellen besser bricht. Zu dem Thema Schaumstoff:
    Er dämmt sehr gut dir oberen und mittleren Töne und hilft auch gegen das "Echo" aber die tiefen Töne dämmt er sehr schlecht. Trotzdem würde ich ihn innen an die Wand des Raumes machen, da er die Wellen erstmal bricht und die Akkustik verbessert wird.
    MfG
    Fenne
     
  11. Buchenbein

    Buchenbein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.08
    Zuletzt hier:
    16.01.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.08   #11
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und weiß nicht ob ich hier richtig bin :-/
    aber es geht um einen Raum-in-Raum...und zwar möchte ich mir eine Kabin bauen mit Basotect Schaumstoff. Hat jemand Erfahrung damit? Soll ja doch sehr, sehr gut dämmen. Klar, die Tiefen sind ein Prroblem, aber da hätte ich gleich die nächste Frage. Sollten die Innenwände bessr Lochplatten sein, oder "massive" Spanplatten sein?
    Falls Ihr mir weiterhelfen könnt, wäre es super.
    Gruß Buchi
     
  12. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
  13. Buchenbein

    Buchenbein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.08
    Zuletzt hier:
    16.01.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.08   #13
    Hi mb,

    danke für den Link. Er ist mir bekannt, allerdings habe ich nichts übr die Frage mit den Lochplatten gefunden. Und wenn ich richtig gesehen habe, sind die Innenwände Gipsplatten (ungelocht). Da ich aber gelesen habe, dass es besser sei Lochplatten zu benutzen damit der Schall möglichst ungehindert in den Dämmstoff gelangen kann nochmals die Frage, ob ich das richtig verstanden habe.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping