Schaltpläne & Röhrenwahl Laney Pro Tube 100 Series II

von MetallMolle, 08.01.06.

  1. MetallMolle

    MetallMolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.10
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.06   #1
    Hallo!

    Ich habe ein Laney Pro Tube 100 Series II Topteil, bei dem ich neue Röhren einbauen
    möchte. Ich hab mir das Innenleben mal angesehen und festgestellt, dass ein Kabel
    abgerissen war. Wann das passiert ist kann ich nicht sagen und da ich keine Schaltpläne habe, weiß ich nicht, wo ich das wiedr anlöten soll. Deswegen hier meine erste Frage:

    Hat irgendjemand Schaltpläne vom Laney Pro Tube 100 Series II ?
    Hier meine email Adresse, falls sich jemand findet, der Mitleid mit mir hat:

    w.richter@yetis.de

    Nun habe ich aber noch eine Frage:
    Kann ich snstelle der eingebauten EL34 auch die etwas Leistungsstärkeren EL34L einsetzen, ohne gleich alles kaputt zu machen?
    Gruß,
    Wolfgang
     
  2. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 08.01.06   #2
    Hi

    guck mal hier, da gibts den schaltplan vom AOR100 http://www.braught.com/Misc.htm
    sieht für mich auf den ersten Blick auch i.O. aus und hat ne richtig Gute Qualität.

    Die EL34L müsstest du ohne Probleme einbauen können, aber das BIAS muss selbstverständlich angeglichen werden.

    cu :)
     
  3. MetallMolle

    MetallMolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.10
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.06   #3
    ...zuerstmal danke für den Link; mal sehen ob mir das hilft - habe ja keinen AOR - meiner ist nur ein 1-Kanal Topteil (der AOR hat doch 2 Kanäle, oder?)

    Bias-Einstellung mache ich natürlich (wenn ich denn wüsste, wo die Meßpunkte dafür liegen) Aber ich schau mal in die AOR-Pläne rein...
    Gruß,
    Wolfgang
     
  4. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 08.01.06   #4
    mm, dachte der Pro Tube wäre der AOR, hat deiner keine Fussschalter Eingang hinten ??

    cu :)
     
  5. MetallMolle

    MetallMolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.10
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.06   #5
    nein, hat der nicht - ich schaue aber gerade mal in den AOR-Plan...die beiden Amps sind ja
    fast identisch! Habe das Problem mit dem Kabel, welches abgegangen ist, auch schon gelöst.
    Jetzt weiss ich nur nicht genau, wie ich den BIAS einstellen muss. Auf der Platine ist ein Poti dafür und im Plan steht was von -42V an dem Widerstand, welcher neben dem Poti sitzt.
    Bei mir sind das dort -36,5V - Jetzt bin ich nicht sicher, ob ich das BIAS-Poti so einstellen soll, dass an diesem Punkt wieder die -42V anliegen....Evtl. kann mir ja jemand helfen....
     
  6. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 08.01.06   #6
    Guck mal bei tube-town.de im diy bereich, da ist eine sehr ausfürliche Anleitung zum Bias einstellen.

    Die -42V gelten nur wenn man original Röhren drinne hat, nutzt man nicht muss man es richtig messen, also über den Strom der tatzächlich über die Röhre fließt.

    cu :)
     
  7. MetallMolle

    MetallMolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.10
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.06   #7
    ich hab mal nach deren Anleitung einen 1Ohm Widerstand an Pin 8 (ist das die Kathodenleitung?) und an Masse angelötet (Pin 8 war vorher mit Masse verbunden)
    Dann hab ich auf 35mV (=35mA bei R=1Ohm) eingestellt (EL34 bei 450V Anodenspannung)
    Das müsste doch nun richtig sein, oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping