Schaltplan für DI-Box

von Bela Urlaub, 25.10.05.

  1. Bela Urlaub

    Bela Urlaub Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.13
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.05   #1
    hey ho,

    weiss jemand wo ich nen schaltplan für eine aktive DI-Box finde?
    hab schon en bissl rumgegoogelt, vllt auch nicht die geduld gehabt oder so.

    Grüße
    Bela :cool:
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 25.10.05   #2
    Was sagt man denn dazu.Ich habe deine Überschrift bei Google eingegeben und nach ca.20 Sekunden,daß hier
    gefunden.
    Ich hoffe den Schaltplan der dort verlinkt ist findest Du selbst.
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 25.10.05   #3
    Ich find's ja sehr postitiv, dass das Board für solche Fragen mittlerweile zur 1. Anlaufstelle im WWW geworden ist:D . Allerdings sollte man weltweite Suchmaschinen für bestimmte Fragen nicht vergessen ;)
     
  4. Bela Urlaub

    Bela Urlaub Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.13
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.05   #4
    ow eh... sorry ^^

    den eintrag hab ich irgendwie übersehn oO

    aba trotzdem danke ;)
     
  5. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 25.10.05   #5
    Wie ich gerade lese hast Du einen Schaltplan für eine aktive DI-Box gesucht,mein Link zeigt aber nur auf passive.
    Es war auch schon recht spät.:o :o :o
    Ich glaube der Aufwand lohnt nicht wirklich,bei diesem Preis.
     
  6. Bela Urlaub

    Bela Urlaub Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.13
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.05   #6
    hmm...
    doch der aufwand lohnt sich...

    ich bin auf einer elektrotechnischen Beruffachschule und daher würd ich das als "Besondere Lernleistung" machen, weil ich des echt gut gebrauchen könnt und wenn die schule en kleinen teil der kosten da übernimmt, kann ich nich meckern.
    zudem die DI-Box da nur ein teil des ganzen ist.

    eigentlich ist das gerät wenn es fertig is... nich groß von sinn.
    dient letztlich im großen und ganzen nur zur beseitigung von den vielen kabeln ect.


    Grüße
    Bela :cool:
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 04.11.05   #7
    Im Prinzip müsste die Sache eigentlich ganz einfach sein.
    So etwas kan man doch bestimmt mit Opto-Koppler lösen.
    Am Eingang noch eine Phasen umkehrstufe mit 3Transistoren oder einem OPV.
    Theoretisch ,fertig ist die aktive DI-Box.;) ;)
     
  8. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 04.11.05   #8
    Praktisch doof, weil Optokoppler keine besonders lineare Übertragungsfunktion bieten.

    Wenn galvanische Trennung gefordert ist, dann mit Tonfrequenzübertrager nach dem Trafoprinzip arbeiten, ansonsten mit Impedanzwandlern mit hoher DC-Unterdrückung...

    Jens
     
  9. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 04.11.05   #9
    Das macht aber Uli B. seine Firma aber auch so,ich habe extra eine aktive DI-Box auseinander genommen.
    Wenn ich eine Lupe finde kriege ich auch raus was das für einer ist.
     
  10. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 04.11.05   #10
    Huch? Naja...

    So ganz toll dürfte die Trennung aber auch dort nicht sein, weil Eingangs- und Ausgangsseite des Optokopplers sicherlich noch aktive Elektronik davor- bzw. dahinterhängen haben, die wiederum an einer gemeinsamen Stromversorgung hängen...

    Jens
     
  11. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 04.11.05   #11
    Uli rückt ja auch den Schaltplan nicht raus.;) ;)
    So richtig wirklich erschliesst sich mir das auch noch nicht,vorallem wie Sie das mit dem GND-Lift hinbekommen haben.Das Teil hat definitiv keinen Übertrager oder ähnliches drinn.
    Das hat doch aber keinen Einfluss auf die beiden Signale die über den Koppler gehen.
    Das betrifft doch nur die Stromversorgung der Koppler.
     
  12. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 04.11.05   #12
    Naja, Groundlift bei z.B. einer aktive DI-Box heißt im wesentlichen: einmal 0 Ohm, einmal 100kOhm o.ä. zwischen der einen und der anderen Masse. Wie ich andernorts schon schrieb: Besser wie nix, gell? Denn letztlich sind es ja nicht zuletzt die Ausgleichsströme, die bei der Brummschleife Ärger machen.

    Nö. Die Signale liegen auf einem Bezugspotential, das zumindest ausgangsseitig vom Nullpotential der Stromversorgung definiert wird. Und wenn hinter dem Optokoppler noch ein Op-Amp zur Impedanzanpassung kommt, dann erst recht. Wie gesagt: Das ist dann je nach Schaltungsdesign durchaus hochohmig hinzukriegen, so dass de facto keine nennenswerten Ausgleichsströme mehr fließen können. Aber so ganz das Wahre ist das nicht...

    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping