Schaltung mit 3 Potis und 3 Minitoggles? Charvel Model 4 Restaurierung

von m~Daniel, 30.09.07.

  1. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 30.09.07   #1
    Hey!

    Bin im mom dran eine Charvel Model 4 restaurieren.
    Problem: Der Midboost erzeugt nur noch Störgeräusche und tut alles außer die Mitten zu boosten. Man sieht im E-Fach ganz deutlich, dass der Vorbesitzer da rumgelötet hat. Nun gut... da ein Midboost eh nicht gebraucht wird (würde nie benutzt werden) ist es das ganze nicht wert zu reparieren und auch der ganze "Batteriestress" wär damit hinfällig.

    Ich hab also 3 Minitoggles (1 Ebene) und 3 Potis.

    Hat jemand dazu vielleicht nen Schaltplan für ne sinnvolle Belegung (1 Volume und 1 Tone sollte mindestens vorhanden sein - "Spielereien" wie z.b. ein per Poti zuregelbarer MIttel Singlecoil würden mich auch interessieren) ?

    Gruß
    Daniel
     
  2. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 30.09.07   #2
    Was sind das für schalter?ON/ON oder ganz einfach Toogles in kleiner Bauform.
    Du brauchst schon Minischalter fürs splitten etc.
    Schaltplan kann sich sleber ausdenken wenn man auf stewmac.com klickt da sieht man wie die belegt werdne müssen.
    lg
     
  3. m~Daniel

    m~Daniel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 30.09.07   #3
    Ich will nix splitten ;)
    Es sind einfach 3 Miniswtiches ON/ON wo jeder jeweils einen Pickups aktiviert in der Orginalschaltung. Wenn ich jetz nur 1 Volume und 1 Tone hätte wärs kein Problem, aber ich weiß net was mitm 3. Loch anzufangen is :p
     
  4. schaschlik

    schaschlik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    284
    Ort:
    amSee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    529
    Erstellt: 30.09.07   #4
    Hm, Variante a)
    Ins 3. Loch nen C-Switch.

    Variante b) Vielleicht nen Basscut... find ich als Bassist sinnvoll an ner Gitte :twisted:

    Variante c) ....kA wie sinnvoll das ist... möglich ist es glaub ich, sofern es 2-polige Umschalter sind
    2 Schalter für Hals- und Steg-PU, Mitte per Poti zuregelbar und per 3. Schalter out-of-phase-schaltbar, Volume, Tone.

    edit: lesen bildet, bei einer Ebene natürlich kein out-of-phase, vielleicht nen Stummschalter?
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 01.10.07   #5
    Hier hast eine ähnliche schaltung mit 2 Potis:

    http://www.vintagekramer.com/Electric/wiring-pauldean.jpeg

    In das Loch vom 3. Poti kannst z.B. so einen "Blower-Switch" einbauen, also so dass mit dem Switch auf "on" nur dein Bridge Pickup direkt an die Buchse geht und der Rest gebrückt wird.
     
  6. m~Daniel

    m~Daniel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 01.10.07   #6
    Danke, genau sowas hab ich gesucht :great:
     
  7. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 01.10.07   #7
    Ich bekomm diese Woche auch ein Model4. Ich schau mal wie mir die Schaltung passt, ansonsten mach ich Volume + Tone und anstelle des 3. Reglers bau ich nen 3-Way Toggle-Switch ein. Die Toggles kann man dann für den mittleren Singlecoil benutzen oder um den Tone aus dem Signalweg zu nehmen, als Killswitch für Spielpausen... In der Realität benutzt man die ganzen Spielereien ja doch nie...
     
  8. m~Daniel

    m~Daniel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 01.10.07   #8
    So, hab mal nach _xxx_'s Plan verlötet. Funzt 1a.
    Nach ner Stunde spielen kotzt mich das ganze aber schon übelst an :D
    Ich finds mit diesen dämlichen Minischalter äußerst unpraktisch z.b. schnell von nem Zerrsound (Bridge) auf Solo (Neck) oder Clean (Neck + Middle) umzuschalten :rolleyes:

    Geplant ist nun folgendes:

    Volumepoti bleibt an normaler Position.
    Der mittlere Poti wird ersetzt durch nen Toggleswitch der im Les Paul Style zwischen Bridge und Neck wechselt.
    Ins letzte Loch kommt wie gehabt der Master-Tonepoti


    Die 3 Miniswitches sollen dann folgende Funktionen haben:

    - Mid-SC dazu
    - Humbucker splitten
    - ?

    ? = Killswitch oder sowas, kein Plan, mir fällt nichts mehr sinnvolles ein. Out of Phase oder so kann ich nich brauchen, klingt eh.... suboptimal (mMn!)

    Gruß
    Daniel ♫
     
  9. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 01.10.07   #9
    Servus,

    Statt nem Killswitch Wär auch ein Rüpel-Schalter, wie ihn _xxx_ beschrieben hat, denkbar - der den Steg-PU direkt auf die Buchse schaltet. Wie man intelligent die Klangregelung dabei völlig rauswirft, kann ich mir noch nicht ganz vorstellen. Braucht evtl. nen DPDT... Die Bohrung hast ja schon ;)
    Mit dem SPDT kannst Du auf jeden Fall die Potis abklemmen...

    Oder gleich ganz ausbaun. MUAHHAHHAHAAAAA! :D

    Gruß Bernhard
     
  10. m~Daniel

    m~Daniel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 01.10.07   #10
    Das hatte ich total überlesen. Das werd ich wohl einbauen, da kann man ja von Bridge auf neck/mid zusammen mit nur einer schalterbetätigung umschalten. Praktisch.

    Wie genau ich das machen soll weiß ich auch noch nich so sehr... ich glaub da brauchts nen Schalter mit 3 Ebenen
     
  11. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 02.10.07   #11
    Du machst einen Schalter mit zwei Eingängen, der eine ist die Leitung die vom Volumenpoti zur Buchse geht (quasi hiermit durchgeschnitten) und der andere ist der Abgriff vom Steg-PU (die heiße). Der Schalter soll zw. den zwei Eingängen hin- und her schalten, der Ausgang geht wie gehabt zur Buchse. Am besten nimmst einen größeren, der in das Potiloch passt. Somit kannst Du bei beliebiger Pickupeinstellung immer zum Steg solo schalten. So ähnlich ist es z.B. bei der alten Kramer Pacer Custom ! ausgeführt und hat wunderbar funktioniert, musst nur den Tonepoti aus der ersten Schaltung dazu reinoperieren.

    Ich denke das war die Schaltung:

    [​IMG]

    Der Unterschied ist, für den Stegpickup-Einzelschalter kommt ein 3-stufiger zum Einsatz, somit kann man beide Spulen des Steg-HB einzeln haben oder diesen als Humbucker betreiben.
     
  12. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 02.10.07   #12
    Servus _xxx_,

    ein Problem, daß ich bei dem SPDT-Blower-Switch sehe:

    Du schaltest die Buchse zwischen dem Vol-Poti-Abgriff und dem heißen Draht des Steg-PU hin und her, richtig?
    Was passiert dabei mit dem "heißen" Ende des Vol-Potis? Der Potiwiderstand bleibt bei dieser Schaltung immer parallel zum Pickup und zieht Pegel ab. Damit ist gegenüber nem voll aufgedrehten Vol-Poti eigentlich nichts gewonnen.
    Ich würde die Kette Vol-Poti/Tone-Poti mit dem Blower-Switch rausnehmen. Also nicht nur die Buchse hin- und herschalten, sondern das heiße Ende des Vol-Poti zu- und abschalten. Das könnte sich je nach Pickup/Poti/Gitarrenkabel-Konfiguration nochmal in nem kleinen Pegelgewinn bei angeschaltetem Blower-Switch bemerkbar machen.

    So, viel gelabert mal wieder ... Ist das in deiner Schaltung vllt. sogar schon drin und ich habs nicht gesehen?

    Gruß Bernhard
     
  13. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 02.10.07   #13
    Die zweite Schaltung die ich gepostet habe umgeht den Poti nicht, da wird auch mit Steg"Solo" immer noch mit Volume-Poti geregelt. Das andere war nur so ausm Kopf.
     
  14. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 02.10.07   #14
    Ok, alles klar.

    Kommt natürlich auch drauf an, was der Schalter nu genau machen soll.

    Gruß Bernhard
     
  15. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 02.10.07   #15
    Er schaltet zw. Steghumbucker in Reihe und "alles andere was mit den drei mnis eingestellt ist" :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping