Schecter Bässe

von mu?emusi, 02.03.05.

  1. mu?emusi

    mu?emusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    13.04.05
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.05   #1
    Hey.
    Habe hier http://www.ppc-music.de/ schecter Bässe gesehen.
    Der Stiletto ist doch sehr schön, der elite 04 ist wohl vom Equipment besser.(da teurer)
    Habe für stiletto custom nur englische Quellen gefunden:

    The body is best quality Mahogany with a figured Maple top, the 6 point bolt-on neck has a perfect profile with a comfortable and solid feel, is a medium 34 and heavy duty S-Tek bridge. You can get easily get any sound you need from vintage warm to bright slaps to aggressive crunch with the EMG active HZ pickups and 2 band EQ. Available in Natural with Gold hardware and Vampyre Red Stain (Color similar to this) with Black Hardware. Stiletto Custom Bass Schematic
    " scale for the 4 string, 35" scale for the 5 string, both with 24 jumbo frets on a Rosewood fingerboard. The Schecter Stiletto Custom series basses also feature heavy duty satin black or gold tone tuners/hardware


    Was haltet ihr davon?Wie sind Schecter allgemein?
    Der stiletto hat 2 Band EQ.
    Ist denn 3-Band EQ so viel besser?
    Oder evtl. leicht nachrüstbar?

    Gibt es ansonsten (bis 700 Euro) Empfehlungen?

    Merci
     
  2. Jazzbasser

    Jazzbasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.04
    Zuletzt hier:
    5.01.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 02.03.05   #2
    Wir haben hier einen Schecter Custom Fretless Jazzbass ... der ist saugut ... sonst kann ich dazu gar nix sagen.
     
  3. bogo

    bogo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    293
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 02.03.05   #3
    Hab vor langer Zeit den
    gekauft.
    Es ist kein 34'er sondern ein 35'er. Damals war das Teil natürlich teurer.

    Macken konnt ich bis dato keine finden. Alles mechanische bestens, die
    Potis fahren super in die Rastungen, die Halsschraube macht keine Zicken,
    die Bünde und die Dots sind hässlich, aber spielen tut's sich easy.

    Der Bass ist für'n 5saitigen extra long Scaler sehr leicht (4,3kg)
    und klingt dank Basswood Body (Linde) auch wirklich nach solch einem :)

    Ein schlabberndes LowB gibt es ebensowenig wie Kopflastigkeit, also
    alles in allem...ich wollt damals ein bezahlbaren und brauchbaren
    5saiter, und das ist er.
    Nix besonderes, aber auch kein billiges Stullenbrett.

    grs
    thomas
     
  4. mu?emusi

    mu?emusi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    13.04.05
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.05   #4
    Danke erstmals. Sind immerhin paar Infos zu anderen Bässen von denen.Der Jazz Bass kostet ne Ecke mehr, und so viel ist doch ZU viel.
    Ich habe eigentlich mit dem Yamaha Rbx 774 gelieäugelt, aber vom Aussehen finde ich den Stiletto Custom halt besser. Da beide ähnlich viel kosten,
    werde ich wohl dazwischen entscheiden müssen...?!?!?
    Der Baphomet 4er fällt da auch noch hinein.Ibanez ist nicht mein Fall in dem Preisbereich.
    Was glaubt ihr denn, welcher von denen der beste Allrounder ist(Rock,Funk,Pop,Jazz)?

    ??Die Schräubchen drehen sich :screwy: (nachdenkmäßig)
     
Die Seite wird geladen...

mapping