Schmerzen im rechten Handgelenk....

von galning, 03.06.07.

  1. galning

    galning Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Villach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 03.06.07   #1
    Hallo,

    ich spiele seit kurzem Gitarre und bisher auch ohne Lehrer. Seit heute morgen (also nicht erst seit dem Gitarre spielen sondern schon seit dem aufwachen) habe ich ein relativ unangenehmes Ziehen im rechten Handgelenk. Keine wirklichen Schmerzen weil ich ja auch gleich wieder mit dem Spielen aufgehört habe als ich es wieder gemerkt habe.

    Ich hab jetzt ja schon von Sehnenscheidenentzündungen gehört und mache mir jetzt gewisse sorgen. Was mich wundert ist dass es bei mir die Schlaghand ist. Kann man da wirklich so viel technisch falsch machen das man sich eine Verspannung oder schlimmer eine Sehnenscheidenentzündung holt? Meines erachtens halte ich die Hand nämlich nicht verkrampft. eher gerade eigentlich.

    Am Mittwoch habe ich jetzt aber meine erste Gitarrenstunde. Bis dahin werde ich mal nichts unternehmen; vieleicht ist es morgen ja auch schon wieder besser aber ich wollte mal fragen ob ich mir da Sorgen machen muss.

    danke. mfg
     
  2. Flower King

    Flower King Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    371
    Ort:
    Nähe Münster
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    284
    Erstellt: 03.06.07   #2
    Frag am besten deinen Lehrer, der sollte dich einfach mal beim spontanen Spielen beobachten.

    Es kann sein, dass es schlicht eine Überbelastung ist, ne richtige echte SSE (mit entsprechend monatelanger Pausen etc.) entsteht auch nicht innerhalb von 1 Woche.

    Was hast du für einen Anschlag geübt? Schrubbelst du zzt. ein paar Akkorde oder bist du schon dabei Alternate Picking zu üben?
     
  3. galning

    galning Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Villach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 03.06.07   #3
    ja ich lass das Spielen für heute zumindest mal und mal sehen wie es morgen aussieht. Mittwoch werde ich dann den Lehrer fragen.

    Naja im Moment spiele ich eigentlich fast nur Killing in the Name nach einer Anleitung von Youtube. Eigentlich nicht wirklich was besonderes. keine Akkorde. Nur einzelne Saiten und ein paar Hammerings (was für die Schlaghand wohl auch uninteressant ist)
     
  4. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 03.06.07   #4
    falls der schmerz in den nächsten tagen nicht aufhört od stärker wird geh zum arzt.
    im falle einer sehnenscheidenentzündung die gitarre mal für 2 wochen stehen lassen und die hand mit einer Schiene/Binde ruhig stellen. der arzt wird dir in dem fall eh weitere ratschläge erteilen.
     
  5. Flower King

    Flower King Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    371
    Ort:
    Nähe Münster
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    284
    Erstellt: 03.06.07   #5
    Wie Vai sagte, wenns schlimmer wird, zum Arzt, aber nicht untertreiben, ich hab das Gefühl die meisten Orthopäden nehmen das Gitarrenspiel auf die leichte Schulter was die Belastung angeht.
    Die Schiene würde ich (wenn du sie bekommst) wenn nur nachts tragen (zur Stabilisierung), ansonsten schwächst du die gesamte Muskulatur des Arms, wo die Sehnen schließlich dranhängen. Damit machst du es schnell nur noch schlimmer.

    Quarkpackungen sollen helfen: Betreffende Stelle dick mit Quark bestreichen, Handtuch drauf. Jeden Abend machen und dann ne Zeit warten (20-30 Minuten). Dafür reicht auch der günstigste Magerquark in den großen Packungen (paar Cent kostet das Zeug).

    In jedem Fall entspannt und kühlt das Zeug wie Sau und tut gut :)
     
  6. Starfox99

    Starfox99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    28.10.14
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Bramberg am Wkg.
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    123
    Erstellt: 07.06.07   #6
    hi erstmal bin neu hier ^^

    ich spiel jetzt seit nem 1/2 jahr und bemerke des öfteren ein ziehen in der greifhand wenn ich schwere oder anstrengende parts spiele, besonders bei den barreé-griffen, da ich die noch nicht sehr gut kann...
    da ich ziemliche angst vor ner sse habe, behandle ich jetzt meinen arm jeden tag mit nem gel gege sse und andere entzündungen und werd beim spielen so ein band (das benutzen auch tennisspieler für ihr handgelenk) herummachen...

    edit: einige rechtschreibfehler ausgebessert, da ichs vorher stressig hatte :great:

    noch ne frage: ist das ne gute idee mit dem gel und dem band?
     
Die Seite wird geladen...

mapping