Schnelles Palm mute + Plektrum

von derbobby, 27.07.08.

  1. derbobby

    derbobby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.08   #1
    servus jungs'n'mädels...

    hab ne etwas blöde frage...jaja...es gibt keine blöde fragen, nur blöde menschen...wie dem auch sei...
    versuche seit geraumer zeit mir schnelles palmmuten und sweeping bei zu bringen.
    spiele seit ca. 10 jahren hauptsächlich mit 1.0er picks und 10er saiten.
    wolte nun mal nachfragen, ob und welchen einfluss, das pick an sich, in sachen geschwindigkeit und sauberes spielen hat.
    bzw. sind bestimmte picks besser geeignet für die zwei obengenannten techniken oder ist das nur gewohnheitssache. bin bisher davon ausgegangen, dass ein stärkeres pick besser ist, da es eben nicht so schnell nachgibt. komischerweise kommen mir die übungen mit einem dünneren pick im nachinein einfacher vor, als mit dem pick mit dem ich normalerweise spiele.

    irgendwelches know-how am start?

    beste grüsse und danke im vorraus
    bob
     
  2. Iron Maiden Fan

    Iron Maiden Fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.06
    Zuletzt hier:
    8.03.11
    Beiträge:
    448
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.322
    Erstellt: 27.07.08   #2
    Kommt ganz auf den Geschmack vom Gitarristen an (Brian May verwendet z.b. Münzen)
    Ich selbst benutze 0.88 picks für etwas härtere Riffs, dagegen verwende ich lieber weichere
    für Blues oder auch schnelle Soli.
    Beim schnellen Palm Mute würde ich persönlich härtere Picks nehmen und beim Sweeping
    weiche, aber du musst entscheiden wie du am besten klarkommst.
    Pleks beeinflussen den Sound auch maßgeblich so klingen meiner Meinung nach harte Picks
    brachialer aber auch direkter als weiche.
     
  3. Ziggla

    Ziggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.454
    Erstellt: 27.07.08   #3
    Ich spiele .11er Saiten, dazu ein 2mm Dunlop Plek - da merkt man auf jeden Fall einen Unterschied zu anderen Stärken!
    Ich persönlich finde schnelles Alternate Picking und Sweepen mit so einem dicken Plek leichter, weil man mehr Kontrolle hat - ich mag es nicht wenn das Plek "rumwabbelt". Aber das solltest du einfach selbst ausprobieren.
     
  4. roggerman

    roggerman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    519
    Erstellt: 27.07.08   #4
    also ich hab 10er saiten und benutz meistens ein 3mm pick, ab und zu mal 2mm. da ist der klang mMn einfach besser, definierter, klarer,... und bei schnellen sachen finde ich, dass es sich mit einem härteren pick besser spielen lässt. aber wie schon gesagt, eigentlich geht nichts über das persönliche austesten (ich für meinen teil habe picks von 0,4mm oder so bis ebend 3mm probiert)

    mfg
     
  5. Iron Maiden Fan

    Iron Maiden Fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.06
    Zuletzt hier:
    8.03.11
    Beiträge:
    448
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.322
    Erstellt: 27.07.08   #5
    Alter Schwede picks bis zu 3 mm :D:D

    bei 1,2 klappts bei mir schon nich mehr :D
     
  6. derbobby

    derbobby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.08   #6
    danke für eure posts. hmmmm...also lag ich doch nich ganz so falsch. dann heisst es wohl einfach mal wieder: üben, üben, üben bis alles tight wird^^
    und trotzdem find ichs ne frechheit, dass ich mit einem ungewohnten pic, die sachen besser spielen kann als mit dem gewohnten 1er pic ;)
    aber 3mm pics sind doch fast schon kleine bälle? ;)

    ehre
     
  7. roggerman

    roggerman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    519
    Erstellt: 28.07.08   #7
    lol^^ naja hab ich auch am anfang gedacht...3mm HILFE!:D aber nach un nach war das dann einfach am besten für mich

    jep üben, üben üben und testen, testen, testen...und dann entscheiden;)

    mfg
     
  8. Iron Maiden Fan

    Iron Maiden Fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.06
    Zuletzt hier:
    8.03.11
    Beiträge:
    448
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.322
    Erstellt: 28.07.08   #8
    Da würde bei mir gnadenlos die Seite reißen, bei 009. und bei 010.-Sätzen :D
     
  9. derbobby

    derbobby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.08   #9
    hmmm... schliess mich iron maiden fan auch an... im schnitte reisst mir schon bei 10er saiten einmal pro gig ne saite...und es liegt sicher nicht an meiner spieltechnik ;)
     
  10. Weilando

    Weilando Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    730
    Erstellt: 29.07.08   #10
    natürlich nicht schuld ist nur das bier ;)
     
  11. [okp]Razor

    [okp]Razor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    28.06.12
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.484
    Erstellt: 29.07.08   #11
    Ich spiel 10er Saiten, für Rythmus und Picking nehm ich 0.88er Plektren, für schnellere Soli, schnells Palmuting (und Akustik) nehm ich meistens 0.73er, nehm das aber alles nicht so genau und benutz häufig einfach das, was halt grad rumliegt.
    Ist im Endeffekt alles Gewohnheits- und Geschmackssache
     
  12. roggerman

    roggerman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    519
    Erstellt: 30.07.08   #12
    hmm versteh ich nich...wieso reißen bei euch so schnell die saiten??? mir ist das erst einmal passiert un das war in meiner ersten woche gitarrespielen beim stimmen...stimmgerät hat gesponnen, ich noch nich so das gehör für die richtige stimmung gehabt un dreh und dreh und zack...saite durch

    aber jetzt im ernst! sonst sind mir noch nie saiten gerissen und ich hau meiner meinung nach schon ziemlich rein - also ich bin weiß gott nicht nur am rumstreicheln mit meiner gitarre :D:D:D
    wie "schafft" amn denn das??
     
  13. Iron Maiden Fan

    Iron Maiden Fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.06
    Zuletzt hier:
    8.03.11
    Beiträge:
    448
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.322
    Erstellt: 31.07.08   #13
    1. das mit dem stimmgerät und der saite is mir selbst auch so in der art passiert :D:D 2 tage
    nachdem ich mit gitarre angefangen hab
    2. reißt bei mir nur die saite wenn ich die angesprochenen 3 mm pleks auf meinen 009.
    spiele :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping