Schwierigkeitsgrad Petrucci "Glasgow Kiss"

von nucles, 24.05.07.

  1. nucles

    nucles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    9.11.10
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Duesseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 24.05.07   #1
    Hallo!

    wie schätzt ihr den Schwierigkeitsgrad vom Instrumentalsong "Glasgow Kiss" ein? Sagen wir mal nach 10 Punktesystem bewertet. 10 ist höchste Stufe.
    Spiele seit 1,5 Jahren Gitarre. Komme allerdings bei dem Song nur auf 70% der Geschwindigkeit...

    http://www.youtube.com/watch?v=t25AOSxZZkI
     
  2. SugarDaddy

    SugarDaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    2.10.11
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    68
    Erstellt: 25.05.07   #2
    Hmm wenn du gesamte Lied auf 70% schaffst, Hut ab.
    Das Lied ist an sich nichts extrem schweres, ich würd sagen das schwierigste sind die Lagenwechsel am Anfang (wo sogar hier im Video der gute Herr Petrucci nicht ganz sauber spielt) und natürlich die Shredder-Stellen im Solo und am Ende. Nicht zu vergessen auch das leicht "jazzige Feeling" am Soloanfang.

    ohne das Solo 6,5/10
    mit dem Solo 8,5/10

    Wobei ich zugeben muss es noch nicht probiert hab es zu spielen, deshalb kanns evtl. auch schwieriger sein (die tücke liegt wie immer detail).
     
  3. mark5132

    mark5132 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Zuletzt hier:
    15.03.09
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 25.05.07   #3
    Ohne Solo bekomm ich den Song auf 100% hin, wobei es sich dann recht unsauber anhört, sauber spielen kann ich ihn auf ca. 90 %.
    Skala: 5/10
    Das erste Solo bekomm ich erst bis 70% der Originalgeschwindigkeit hin, ich könnte es wohl schneller spielen, wenn ich öfters üben würde.
    Das zweite will ich nicht lernen, da es für meinen Geschmack zu wenig Melodie hat.
    Skala: 7/10 (aufs erste Solo bezogen)

    Spiele seit 1,5 Jahren Gitarre

    EDIT:
    Na gut, ich spiel seit 1,8 Jahren, zufrieden ;)
    Ich sitz aber auch schon seit einem Jahr an dem Song, d.h. ich spiel ihn seitdem alle paar Tage mal...
     
  4. holy_macaroni86

    holy_macaroni86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.07
    Zuletzt hier:
    13.10.13
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.07   #4
    Ich spiel das bei 120% Geschwindigkeit... achja ich spiel seit 3 Monaten...:rolleyes:

    Also auch wenns eins der einfachsten Stücke von Petrucci ist, finde ich es schon ziemlich schwierig. Entweder mach ich irgendwas falsch, aber nach 1,5 jahren konnte ich sowas nicht spielen, was aber nicht heißen soll, dass es nicht möglich ist.

    Wenn ich richtig geguckt habe spielt Petrucci alles mit Wechselschlag und da find ich den Anfang mit dem Lagenwechsel schon ne harte Nuss und im zweiten Solo sind teilweise Legatopassagen mit 32tel bei über 200bpm. Ich glaub für mich mein ganzes Leben unmöglich.

    Also mti dem Feeling, das man dafür braucht würde ich schon 8/10 sagen. Ich werd mich mal am WE ransetzen und gucken, wie weit ich komme...
     
  5. satriani-kid

    satriani-kid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.06
    Zuletzt hier:
    31.03.11
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Mülheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 25.05.07   #5
    Immer diese Wunderkinder =)

    Irgendwas scheine ich auch falsch zu machen. Hab den SOng auch probiert und muss sagen dass ich das zweite Solo schon echt happig finde. Bei Youtube ist bei fast allen "Ich kann Glasgow Kiss spielen"-Videos das gleiche Phänomen zu beobachten: Alle üben wie blöd die Shreddingstellen, aber kaum einer kann sauber das Intro-Riff spielen.

    Es sollte sich bitter keiner aufgrund meiner obrigen Äußerung ernsthaft angegriffen fühlen, einfach nicht so ernst nehmen. Aber wie die heilige Macaroni schon sagte: Irgendwas muss ich da falsch machen...
     
  6. Reini0815

    Reini0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    15.03.13
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Petersaurach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    384
    Erstellt: 25.05.07   #6
    also ich konnte sowas mit 1.5 jahren auch noch net spielen :p
    meiner meinung nacht bringe ich den anfang auch nicht 100% sauber hin sitze auch ab und zu vor dem song
     
  7. unfassbaaar

    unfassbaaar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    23.07.15
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.460
    Erstellt: 25.05.07   #7
    alle, die , die das nach 1,5 Jahren spielen können, können es ja auch gerne mal aufnehmen und uns dran teilhaben lassen...
     
  8. ...andi

    ...andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Eschenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.07   #8
    könnts ihr da net an funken ironie riechen ^^?
     
  9. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 25.05.07   #9
    nö. also zumindest nicht bei den ersten posts :-)
    also ich spiel jetzt seit drei jahren (eher wenig) e-gitarre. dafür vorher 15 jahre klassische.

    ich trau mir schon zu das stück halbwegs vernünftig zu spielen. aber da müsste ich mich mal ernsthaft 1-2 monate dransetzen und nur üben.
    das ist mir viel zuviel aufwand. stücke die ich nicht halbwegs vom blatt spielen kann spiel ich halt nicht, es sei denn es gibt nen grund dafür.

    aber die geschwindigkeit und dann sauber spielen, das ich echt ne menge aufwand.
    soviel zeit hab ich momentan eher nicht und so erfreue ich mich an relativ simplen stücken.

    schwierigkeitsgrad ist für jeden verschieden. wenn jemand geübt ist so schnell zu spielen ist es für ihn einfacher als für jemanden, der nur kuschelblues spielt, weil der letztgenannte die gewisse "grundgeschwindigkeit" nicht mitbringt.

    da fällt mir ein netter spruch von Paul Gilbert ein (aus einem seiner lehrvideos):
    "spiel nur einen ton. immer viertel. betone immer die 1. das ist deine maximalgeschwindigkeit. alles was in der nähe (oder drüber) liegt wirst du nie sauber spielen können"

    und so ist es. und da ich einfach nicht so schnell spielen kann und auch gar keinen großen ansporn hab so schnell zu werden, bleib ich bei den dingen die mir spaß machen.
     
  10. mark5132

    mark5132 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Zuletzt hier:
    15.03.09
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 25.05.07   #10
    Hrhr, das Ganze erinnert mich irgendwie an einen dieser Master Of Puppets Threads, in dem ein User behauptet, er könne den Song nach so und so viel Jahren (oder sogar Monaten) spielen. Daraufhin folgen von den anderen Usern, die sich zu der betreffenden Zeit ihrer Gitarristenkarriere noch nicht mit MoP beschäftigt haben, geistreiche Aussagen wie "Glaub ich nicht" oder "Aufnahme, bitte" :rolleyes:

    Fakt ist, dass ich mit etwas mehr als einem halben Jahr Spielerfahrung zu meinem Gitarrenlehrer gekommen bin mit den Tabs zu Glasgow Kiss und den Song lernen wollte. Dabei habe ich langsam angefangen und mich stetig gesteigert, weil ich den Song im Schnitt jeden zweiten tag angespielt habe.
    Ich spiele ihn immernoch gerne, weil er für mich eine tolle Fingerüberung darstellt, die bisher für mich von keinem anderen Stück übertroffen wurde, da ich mich mit vergleichbaren Stücken noch nicht genug beschäftigt habe.
    Leider kann ich euch keine Aufnahme liefern, da ich nicht das benötigte Equipment besitze und auf einen neuen Verstärker (Engl Screamer? ;) ) spare.
    Man, ich weiß garnicht, warum ich mich hier vor euch rechtfertigen muss :screwy:

    EDIT: Disgracer's Beitrag war noch nicht da, als ich angefangen habe, den meinen zu verfassen.
    Ich bin übrigens seiner Meinung :)
     
  11. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 25.05.07   #11
    ja weil immer viel zu viel behauptet wird
    oft heißts ja "ich spiel 1 monat und kann MOP in doppelter geschwindigkeit :mad:" (*übertreibung*)... und wenns dann zu ner aufnahme kommt hört man nur unsaubere matschkakke ;):D
     
  12. Valgalder

    Valgalder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.04
    Zuletzt hier:
    24.01.09
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.07   #12
    Wird der Anfangs/Hauptteil jetzt gesweept (natürlich nur da wo es Sinn macht) oder wirklich komplett mit Wechselschlag gespielt?
     
  13. mark5132

    mark5132 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Zuletzt hier:
    15.03.09
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 26.05.07   #13
    Unser lieber Herr Petrucci spielt das Hauptthema mit Alternate Picking (wie fast alle seine Arpeggio Passagen).
    Ich spiel das Ganze mit Economy Picking (kannstes auch Sweeping nennen, wenn du willst), hatte nunmal keinen Ansporn dazu, es stur im Wechselschlag zu lernen.
     
  14. LE-Rock-City

    LE-Rock-City Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    16.11.12
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    18
    Erstellt: 26.05.07   #14
    geht schon, aber wenn man für einen Song 1 ganzes Jahr braucht und ihn dann nur auf 70iger Geschwindigkeit, würde das mich persönlich total befrusten. Ich hab damals 2 Monate für Stairway to heaven komplett gebraucht und sowas mach ichbauch nie wieder. Wenn ich den Song nich nach 1 Monat drauf hab ist er einfach zu schwer für mich.
     
  15. s33k

    s33k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    16.12.09
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.07   #15
    themen dieser art sind immer wieder heikel und das hauptproblem ist eigentlich in erster linie das man nach was weiss ich 1-2 jahren spielen nicht wirklich unterscheiden kann zwischen etwas zu spielen und etwas WIRKLICH spielen zu können .
    Natürlich hört man als zuhörer den unterschied zwischen mr petrucci und mr meier sobald es jedoch um selbstbewertung geht siehts da ganz anders aus.
    meine empfehlung nehmt euch auf, vergleicht dann mit dem original und sagt dann noch einmal mit Überzeugung das ihr etwas WIRKLICH spielen könnt .
    war kein angriff auf irgendjemanden, es gibt ja auch leute die sich in kurzer zeit wirklich enorm entwickeln (joe bonamassa zb) jedoch sind das auch wirklich nur die, die sich nur mehr der musik widmen und nichts anderes mehr machen .
     
  16. Despair

    Despair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    22.06.13
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 26.05.07   #16
    Man sollte eben einfach einschaetzen koennen, ob man nicht doch lieber noch ein Jahr spielt und sich erst dann an den Song wagt, weil er zum jetzigen Zeitpunkt einfach viel zu schwierig ist.

    Fuer mich peroenlich ist das genau so ein Song. Ich spiele jetzt 1 1/2 und wuerde nicht mal davon traeumen den auch nur bei 90 oder 80 % perfekt spielen zu koennen :p

    Deswegen gebe ich ihm 8.5/10, da es dann doch noch schwierigere Stuecke gibt (wobei die 32tel bei 200 bpm doch schon ziemlich krass sind ^^ )
     
  17. nucles

    nucles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    9.11.10
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Duesseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 31.05.07   #17
    oki, danke für eure Antworten, an dieser Stelle möchte ich mich korregieren. Ich bringe nur den ersten Teil auf 70% der Geschwindigkeit, und das auch nicht besonders sauber.
    Ich finde aber wie viele Andere von euch, dass das eine gute Fingerübung ist, auch bei kleinerer Geschwindigkeit
     
  18. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 31.05.07   #18
    Ich find das Intro Riff und die Soli schon schwer, vorallem wenn man das Intro pickt, was ich versuche... leicht ist was anderes. :D

    Aber das Wunderkindersyndrom ist ja nichts neues. ;)
     
  19. nucles

    nucles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    9.11.10
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Duesseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 01.06.07   #19
    hm, vielleicht habe ich die falschen Noten. Da ist nichts von 200bpm und vor allem bei 32stel zu spühren. Das sind alles 8tel Triolen bei 140bpm = 840bpm bei 4teln
     
  20. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 01.06.07   #20
    naja
    wenn du die viertel auf 16tel runterrechnest kommste auf ca 200 bpm (210 um genau zusein)
     
Die Seite wird geladen...

mapping