Sehe ich das richtig- von aktiv auf aktiv/passiv

von Orgetorix, 06.05.06.

  1. Orgetorix

    Orgetorix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.439
    Erstellt: 06.05.06   #1
    Salvete!

    Ich bin am überlegen, ob ich meinen aktiven bass, bzw. meinem bass mit passiven PUs und aktiver EQ, mit einem Umschalter von aktiv auf passiv versehe.

    Ist mein Denkansatz richtig?

    Bei einem rein passiv bass wird die "Niederregelung" direkt von PU auf die Potis gelegt, oder?
    bei einer aktiven EQ ist das ganze verlagert auf den Vorverstärker im Efach.
    Wenn ich jetzt mit meinem Lötkünsten dem Weg PU-PreAmp-Poti, zusätzlich den Weg PU-Poti mache, das ganze über einen Umschalter geregelt (welcher Weg angesprochen werden soll), sollte ich doch so einen aktive/passive Klangregelung hinkriegen, also ohne zusätzliche hardware. Ist das richtig, können die Potis der aktiven regelung auch die Passiv regelung übernehmen, wenn ich den Preamp umgehe?

    vielen Dank für viele viele hilfreiche posts

    orge
     
  2. Orgetorix

    Orgetorix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.439
    Erstellt: 07.05.06   #2
    gibt es hierfür keine antwort????
     
  3. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 07.05.06   #3
    Naja, so einfach ist da eine pauschale Aussage nicht zu treffen, weils halt verschiedene aktive Regelungen gibt.
    Der einfachste Weg ist ein Push-Pull-Lautstärke-Poti. Damit kannst du dann zwar passiv die Lautstärke vom Pan-Regler abgreifen, hast aber keine Klangregelung.
    Die andere Methode ist ein Bypass-Switch, also dein genannter Umschalter. Je nach Elektronik kannst du die Verstärkung überbrücken oder du musst einen mehrpoligen Umschalter wählen, der
    - den Lautstärkepoti umschaltet
    - dem Höhenpoti einen Kondensator dazuschaltet
    - eventuell eine passive Bassabsenkung dazuschaltet
    - die Stromzufuhr unterbricht trotz eingestecktem Klinkenkabel.

    Ohne genaue Kenntnisse deiner aktiven Regelung wirds schwer. Bei meinen aktiven Bässen befindet sich die Mimik zudem noch auf einer wenig diskret aufgebauten Platine (Yamaha), da lass ich die Finger von. Was ich mir allerdings einbauen werde, ist ein Doppelstockpoti (Push-Pull) mit Ein-Ausschaltfunktion, quasi als Notschalter, falls die Batterie plötzlich rumzickt. Dann ist die Klangregelung sekundär.

    Noch was zum Lesen: www.bartolini.net
     
Die Seite wird geladen...

mapping