Sehr günstiges piano gesucht

  • Ersteller Johnny Knoxville
  • Erstellt am
Johnny Knoxville
Johnny Knoxville
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.13
Registriert
08.11.04
Beiträge
14
Kekse
0
Ort
Bietigheim-Bissingen
Moin!
ich bin auf der Suche nach einem sehr günstigen, gebrauchten piano, das eigentlich nur Töne ausspucken und den Fingern halbwegs ein Klaviergefühl vermitteln sollte. Es dient nur dazu, ein paar Kompositionen zusammen zu schreiben. Hier aber trotzdem mal der Kaufberatungs-Fragebogen:

(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
bis 250 €
[X] Gebrauchtkauf möglich (sehr gerne!)

(2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
[ ] ja: ___________________________________ _______________
[X] nein

(3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
[ ] Anfänger
[X] Fortgeschrittener
[ ] ambitionierter Fortgeschrittener
[ ] Profi (Berufsmusiker)

(4a) Wo wirst du das Instrument einsetzen?
[ ] Zuhause
[ ] auf der Bühne
[X] im Proberaum
[ ] im Studio

(4b) Wie oft wirst du es bewegen?
_einmal in den Proberaum und nie wieder raus ;)

(4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
bis zu 199 kg (somit egal..)

(5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
Um Harmonien zur Komposition zusammen zu bauen, die der Gitarrist danach umsetzen soll..

(6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
irrelevant

(7) Welche Instrumenttypen kommen für dich infrage?
[X] Klangerzeugung und Tastatur in einem Gerät
[X] Klangerzeugung ohne Tastatur plus ggf. externe Tastatur (Rack-Expander + MIDI-Masterkeyboard)
[ ] Computer-Software plus ggf. externe Tastatur (VSTi + MIDI-Masterkeyboard)

(8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
[ ] 25
[ ] 37
[ ] 49
[X] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
[X] 73/76
[X] 88 (Standardgröße Klavier)

(9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
[ ] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
[ ] Druckpunkttastatur (typisch für Sakralorgeln)
[X] Hammermechanik (wie beim Klavier)

(10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
[X] ja: es braucht nicht hunderte Sounds, ein paar wenige Klaviersounds reichen völlig.. daher habe ich mal beides angekreuzt ;)
[X] nein, lieber ein Allrounder

(11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
[X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
[ ] Synthese (Soundbearbeitung)
[ ] Sampling (eigene Sounds aufnehmen und spielen)
[ ] Sequencer (Songs aufnehmen und abspielen)
[ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
[ ] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
[ ] Eingebaute Lautsprecher
[ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
[ ] sonstiges: ___________________________________ _______________

(12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
nichts dergleichen, kann auch abgeranzt und gebraucht aussehen

(13) Sonst noch was? Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
;)

Bin dankbar für Meinungen, vielleicht Hinweise, wo man sowas gebraucht herbekommen kann oder vielleicht hat ja jemand selbst etwas loszuwerden. Ich weiß, bei der Preisvorstellung nicht einfach, aber ich vertraue da mal gerne den Experten!

Gruß!
 
Eigenschaft
 
schmatti
schmatti
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
23.03.07
Beiträge
912
Kekse
1.332
Ort
Neustadt bei Cbg.
In dein Budget passt z.B. ein Realpiano GEM Pro1 oder 2. Gute Tastatur, gute E-Pianos und ein brauchbares, durchsetzungsfähiges A-Piano. Natürlich nur gebraucht. Ich hab es selbst noch zu Hause stehen und nutze es gelegentlich als Masterkey. Die Tastatur ist auch nach 13 Jahren ohne auffälligen Verschleiß. :great:

Gruß Matthias
 
Johnny Knoxville
Johnny Knoxville
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.13
Registriert
08.11.04
Beiträge
14
Kekse
0
Ort
Bietigheim-Bissingen
Hi, danke für den Tipp - du hast nicht zufällig noch was übrig? ;)

Habe mich durch sämtliche Dschungel von Keyboards und Pianos geschlagen und brauche glaube noch einmal etwas Aufklärung ;)

Habe einige Midi-Keyboards (Doepfer etc.) gefunden, die Hammermechanik haben, also vom Anschlag her perfekt wären. Für diese brauche ich aber noch ein extra-Gerät, was den Ton produziert.. Ein Expander, richtig? Habe mit der Lösung etwas geliebäugelt, da es im Prinzip sehr flexibel wäre, wenn man sich technisch (und von den Sounds her) doch noch etwas weiter aus dem Fenster wagen möchte.. Wie wäre das preislich, bzw. was für ein expander wäre sozusagen low-budget? Was meinen die Profis?

Entschuldigt meine blöden Fragen - bin "etwas" raus aus der Materie bzw. war (als Sänger eben) nie drin :)
 
Sticks
Sticks
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
26.03.21
Registriert
07.10.03
Beiträge
7.364
Kekse
48.292
Ort
"Rhinelunt"
Für diese brauche ich aber noch ein extra-Gerät, was den Ton produziert.. Ein Expander, richtig?
Richtig!

Hardware-Expander wären z.B.:

  • Roland: JV 1010, JV 1080, JV 2080, XV-2020, XV-3080, XV-5050, XV-5080
  • Yamaha: P-50
  • Kurzweil: Micropiano (KMP), Microensemble (KME)
  • GEM: Realpiano-Expander
Wenn du Glück hast, dann taucht eines der Teile schon mal für schmales Geld in der elektronischen Bucht auf. Von denen dürften das Yamaha P-50, Roland JV 1010, das Micropiano von Kurzweil und schließlich das Roland XV 2020 (etwa in dieser Reihenfolge) noch am günstigsten über die virtuelle Ladentheke wandern.
 
Johnny Knoxville
Johnny Knoxville
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.13
Registriert
08.11.04
Beiträge
14
Kekse
0
Ort
Bietigheim-Bissingen
Danke Sticks, habe den ganzen Nachmittag nun mit Expandern verbracht und habe unglaublicherweise noch ein Kurzweil Micropiano über einen Online-Marktplatz ergattern können, und das zu einem unschlagbaren Preis *freu*
Nun bleibt die Frage nach einem Keyboard, wobei ich ja hier nun völlige Freiheit habe - Ton ist egal, der Anschlag allein sollte hier ausschlaggeben sein. Habe mit einem doepfer pk 88 geliebäugelt, aber das is schon recht teuer, genau wie alle anderen doepfers LMK*..
Im Prinzip sollte mir wie oben schon angegeben alles zwischen 61 und 88 Tasten ausreichen. Hat hierzu vielleicht noch jemand einen Tipp? ;)
 
McCoy
McCoy
HCA Jazz & Piano
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
02.08.21
Registriert
28.04.05
Beiträge
10.964
Kekse
97.982
Ort
Süd-West
Vielleicht findest Du ein gebrauchtes Studiologic SL 880 pro. Die Dinger sind aus pianistischer Sicht brauchbar, wenn auch nicht der Weisheit letzter Schluß, haben Hammermechanik und sind schon ab ca. € 150,- zu haben.

Viele Grüße,
McCoy
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben