Selbstbau: Strat Hals mit Melody Maker Body

von bernt, 17.04.08.

  1. bernt

    bernt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    242
    Erstellt: 17.04.08   #1
    Hi,


    ich habe ein Selbstbauprojekt vor und wäre für eure Hilfe sehr dankbar.

    Ich möchte zu einem Strathals einen Melodymaker Body aus Mahagoni bauen.
    Nun ist die eigtl. Melodymaker von der Mensur kürzer. D.h. ich muss das entsprechend anpassen.
    Fragen:

    Wo bekomme ich den Grundriss des Bodies her?

    Wie würdet ihr vorgehen? Zuerst in den Body Plank die Halstasche fräsen und dann Konturen zeichnen?

    Wie berechne ich die genaue Position der Bridge?

    Meint ihr, dass das passt, oder sieht das komisch aus, Strathals mit Melodymakerbody?
     
  2. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 17.04.08   #2
    also ich bin meistens der Ansicht, dass ein symetrischer Body auch eine symetrische Kopfplatte braucht. (SG/LP) das andere wird etwas komisch aussehen.. ja klar! aber warum nicht? das ist ja eh deine eigene und vorallem designte Gitarre.. warum sollte die nicht so aussehen? Als ich meine Mustang/Jazzmaster gebaut hatte, da gings nicht nicht ums Aussehen, sondern ums Halsprofil und das sollte genauso sein wie bei meiner Strat... letztendlich isses dann auch nen Stratocasterhals geworden!!! :) Also warum nicht? Deine würde dann übrigens auch mehr auffallen ;)
     
  3. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 17.04.08   #3
    Das Aussehen halte ich nicht für das Problem, aber es wird auch mit entsprechenden Pickups definitiv nicht wie eine Gibson Melody Maker klingen, da die Mensur länger ist.
     
  4. s!d

    s!d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    1.724
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 17.04.08   #4
    ... aber es könnte eine interessante Kombination werden :)
     
  5. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 17.04.08   #5
    definitiv, das ist nicht ausgeschlossen =)
     
  6. bernt

    bernt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    242
    Erstellt: 18.04.08   #6
    Das stimmt, um das Aussehen mache ich mir eigtl. inzwischen auch weniger Sorgen. Sie wird ohnehin nur zuhause gespielt und dient zum Recorden.

    Ich traue mir sone Bridge wie bei der PRS SE One nicht zu, da hier wenig oder gar keine Toleranz bei der Platzierung sien darf.

    Ich werde dann wohl auf eine Telebridge mit Humbuckerauschnitt zurückgreifen.
    Soll nämlcih nur ein P90 in die Bridgeposition rein.
     
  7. firefox_28

    firefox_28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    565
    Erstellt: 18.04.08   #7
    Hey bernt,

    Wenn du auf die Optik der PRS SE One Bridge stehst, könntest du auch diese Bridge mal ansehen:
    http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG084&product=3600C%2F3600G

    Die kommt der PRS optisch schon relativ nahe, aber man kann trotzdem noch die Gesamtmensurlänge verstellen und die Oktavreinheit für jede Saite einzeln einstellen.

    mfg Philipp
     
  8. bernt

    bernt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    242
    Erstellt: 18.04.08   #8
    @firefox:

    an sich ginge sowas auch, aber die sieht mir irgendwie etwas klapprig aus.
    Geil finde ich ja diese heir, aber auch teuer: http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG084&product=3616C/3653C

    Kann mir jemand verraten, wie dick der Body der Melody Maker ist (vllt. kann jemand nachmessen)?
    Ansonsten ist der Body meines Wissens ja ohne jegliche Cutaways (keine Armauflage, Bauchaushöhlung, etc.), oder?
     
  9. bernt

    bernt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    242
    Erstellt: 18.04.08   #9
    So, den Mahagoni Blank hab ich soeben besorgt (Ziegepapa). Geht also voran ;-)
     
  10. bernt

    bernt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    242
    Erstellt: 18.04.08   #10
    WICHTIG:

    Haben Melody Maker und Les Paul den gleichen Body, von der Grundform her? Denn an eine Les Paul käme ich zum Abzeichnen. eien Melody Maker kann ich nicht auftreiben.
     
  11. MeriadocTuk

    MeriadocTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Korntal-Münchingen, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    889
    Erstellt: 19.04.08   #11
    Erstmal,
    ich fände das ganze recht cool,
    willst du den Hals dann schrauben, oder leimen?

    Zu deiner Frage,
    wo die Bridge hinkommt:
    Die Bridge sollte den selben Abstand zum 12ten Bund haben wie der Sattel,
    bzw, nicht die Bridge,
    sondern die Reiter!

    Ich wünsch dir viel Erfolg bei dem Projekt,
    und Bilder sind auf jeden Fall Pflicht!

    Gruß
    Jonathan
     
  12. bernt

    bernt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    242
    Erstellt: 19.04.08   #12
    @MeriadocTuk:

    der Hals soll dann schon geschraubt werden, is einfach praktischer und bietet sich ja auch förmlich an.
    Als Design habe ich übrigens auch das Siglecut-Design gemeint, von daher is die unsymetrische Kopfplatte eigtl. auch gar nicht so das Problem.

    Ich bekomme morgen ne Les Paul und werde dann mit dieser die Form freihand gestalten, einfach so, dass es stimmig ist.

    Zum Finish kann ich bisher sagen, dass ich entweder ein rotselber beizen werde mit anschließendem Rockinger Öl-Wachs Finish, oder aber von einem befreundeten Airbrusher das klassischeMelody-Maker Burst auftragen lasse, was mich dann aber doch etwas kostet ... dannach auch Öl-Wachs-Finish.

    Ich freue mich drauf und bilder sollten klargehen.

    Ich werde aber auf jeden Fall mit der Halstasche anfangen, denn sollte dan was schiefgehen, kann ich ganz easy an der anderen Seite nochmal neu starten. Wenn die Tasche perfekt ist, dann gehts an die Form, und danach ists eigtl. kein Problem mehr.
     
  13. bernt

    bernt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    242
  14. bernt

    bernt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    242
    Erstellt: 22.04.08   #14
    Jungs, die Bridgefrage beschäftigt mich shcon seit Tagen.

    3 Ideen:

    1. Ne Fenderstyle Bridge mit String Through
    2. Ne Wraparound
    3. Eine Saitenauflagesteg mit anschließendem String-Throug, wie hier:
    http://img189.imageshack.us/img189/6461/sg90double013ll.jpg

    Brauche ich denn für die Möglichkeit 2 und 3 einen geneigten Halswinkel oder kann mann das Wraparoung bzw. den Saitenauflagesteg so weit runterdrehen, dass es auf Fender Hardtailpiecebridge-Höhenniveau kommt?
     
  15. firefox_28

    firefox_28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    565
    Erstellt: 22.04.08   #15
    Hey bernt,

    Kommt darauf an wie "hoch" du den Hals aus dem Korpus rausschauen lassen willst. (Abstand Korpus Oberseite zu Griffbrett Oberseite) Denn allzu weit kommt man mit, ich-sag-jetzt-mal-so, Gibson Brücken nicht runter.
    Wenn du mit Möglichkeit 2 die ebay-Bridge meinst, sieht man z.B schon recht gut an Foto 3 das eine ordentliche Mindesthöhe gegeben ist. Da wäre ein geneigter Hals mMn schon angebracht.

    Zu 3:
    http://http://en.wikipedia.org/wiki/Tune-o-matic
    Wiki sagt die Höhe der Brücke liegt bei ca. 8 - 10 mm. wäre auch noch relativ hoch für einen ungeneigten Hals. (Ist geschmacksache ob man es mag dass die Saiten so weit in der Luft hängen.)
    mfg Philipp
     
  16. bernt

    bernt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    242
    Erstellt: 22.04.08   #16
    @firefox:

    da hast du Recht.

    Ich tendiere inzw. zu 3 mit der Duesenberg Halterung und dann String through:
    http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG082&product=3645N/3645C/3645S/3645G

    Ich bestelle dort diese Woche mal und dann seh ich, ob es reicht, den Hals 2 mm weiter rausstehen zu lassen oder nicht.
    Denn ganz ehrlich: die Halstasche in einem Winkel zu Fräsen, traue ich mir absolut nicht zu.
     
  17. ReinGarNichts

    ReinGarNichts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    211
    Erstellt: 22.04.08   #17
    Gibts da nicht den Trick mit dem Furnierstreifen unter dem Hals, damit dieser "schräg" sitzt?
     
  18. firefox_28

    firefox_28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    565
    Erstellt: 22.04.08   #18
    Die Düsenberg Bridge habe ich selbst bei meiner Semiakustik. Die ist schon relativ hoch. (Kommt natürlich immer auf den eigenen Geschmack an. Ich hab die Saiten lieber näher am Korpus)

    Du kannst aber auch einen Winkel auf den Hals feilen/schleifen, dass hört sich schwieriger an als es in Wirklichkeit ist. Ein Winkel von 2- 3° genügt meistens.

    Willst du eigentlich leimen oder schrauben?

    mfg Philipp
     
  19. bernt

    bernt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    242
    Erstellt: 22.04.08   #19
    @firefox:

    Möchte schrauben. Hals anwinkeln habe ich auch schon überlegt, allerdings ist es ein verdammt guter und zudem originaler Fender Neck, den würde ich für den Fall der Fälle ungern verhunzen.
    Was ist denn beim Duesenbergsteg die niedrigste Stellung? Bei meiner STrat habe ich die Reiterchen nach ganz oben geschraubt, genau 1cm liegt zwischen Böckchenoberseite und Korpusdecke.
    Is ehct doof, ich müsste die Teile mal hier leigen haben, dann wäre vieles leichter.
    Naja, zumindest wird diese Woche shcon mal losgelegt an einem Billigholz, um zu üben und eine Schablone zu erstellen, denn es ist gar nicht so leicht, die String Through Löcher exakt zu setzen.
     
  20. mak123

    mak123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    4.05.11
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    379
    Erstellt: 22.04.08   #20
    Du kannst ja die Halstasche abschrägen, dann musst du an deim Hals nix machen.

    MfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping