Selbststudium - aber vernünftig

von bobtech, 27.11.06.

  1. bobtech

    bobtech Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 27.11.06   #1
    Hi,
    also ich hatte mit 11-12 Jahren (ui das ist jetzt schon 13 Jahre her) mal so für ein halbes Jahr nen Lehrer. Wie so viele andere auch war ich damals nicht richtig dabei, weil ich eben so klingen wollte wie meine Idole (im Metalbereich) und nicht die "blöden" Bluesübungen machen wollte, und hielt den Unterricht dann einfach nicht durch. Ist zwar sehr schade aber sicher kein Einzelschicksal.

    Eine ganze Weile hab ichs dann ganz gelassen mit dem Gitarre spielen. Irgendwann (so mit 18 etwa) fing ich dann wieder an...entdeckte irgendwann die leicht verständlichen Tabs im Internet, Powerchords, legte mir wieder Gitarren und Equipment zu und spielte immer mal wieder ein paar Riffs nach oder tobte mich halt einfach aus.

    Allerdings kommt man so nicht wirklich weiter ... man dümpelt so mit seinen powerchords rum (und mit den paar Akkorden die man kennt) aber hat nie eine vernünftige Basis sondern lernt halt nur mal hier und da einen Teil eines Songs auswendig.

    (Sehr) lange Rede, kurzer Sinn :
    Womit lerne ich am besten die Theorie, die dahinter steckt, ohne Lehrer (sobald es Terminsache wird, wirds nämlich immer nervig) aber trotzdem sogut es geht gradlinig aus einer Hand..
    Klar, google ist mein Freund...aber ich brauche was komplettes..nicht nur Infoschnipsel.

    Vielleicht gibt es ja eine wirklich gute Buchreihe, natürlich wäre auch ein kompletter und wirklich guter Online Kurs ok.

    Gruß,
    Bob
     
  2. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
  3. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 27.11.06   #3
    Haunschilds Harmonielehre
     
  4. dingldangl

    dingldangl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    27.09.10
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 27.11.06   #4
    Ein gutes Buch, das dich musikalisch anspricht. Ich kann Rock Guitar Basic von Peter Fischer für das Erlernen von theoretischem Wissen über Akkorde, Rhythmus, Notenlesen und dessen praktische Umsetzung empfehlen. Für das Erlernen von Tonleitern, Legato-Techniken, etc.... halt alles was man fürs Solo-Spiel braucht, empfehle ich Rock Guitar Secrets, ebenfalls von Peter Fischer. In beiden Büchern findest du auch ein Übungsplan, welcher vielleicht ein bisschen Struktur in dein Übungsalltag bringt.Auch ein tolles allround-Buch ist Total Rock Guitar von Troy Stettina, welches allerdings auf englisch ist. Tjo.. das wärs

    edit:

    falls du immer noch die etwas härtere Richtung bervorzugst, dann gibt es von Troy Stettina auch noch eine hier oft empfohlene Metal-Reihe..
     
  5. bobtech

    bobtech Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 28.11.06   #5
    Ok, danke !
    Vielleicht wirds ja nochmal was jetzt. Die Gitarre ist einfach zu vielseitig um auf dem niedrigen Level stehenzubleiben
     
Die Seite wird geladen...

mapping