Seltsame Resonanz Fender Princeton custom-limited 65 (RI)

von house md, 12.07.19.

Sponsored by
pedaltrain
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. house md

    house md Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.11
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    306
    Kekse:
    4.023
    Erstellt: 12.07.19   #1
    8C767785-1D91-47BB-92B1-3F091F2CA3A4.jpeg

    Mein neuer custom-limited 65 Princeton macht eine seltsame Resonanz beim single hohen F, ausschließlich auf der G-Saite und der D-Saite. Klingt wie ein kurzes „Röcheln“ oder „Schlürfen“ :o. Ansonsten nichts...sowas habe ich noch bei keinem Amp gehabt. Irritierend.
    Falls jemand eine Idee hat, super und danke! Und es klingt eher nicht nach dem Baffle...
     
  2. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    25.08.19
    Beiträge:
    1.860
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    1.670
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 12.07.19   #2
    Hey,

    ...mikrofonische Vorstufenröhre!?

    Klopf mal vorsichtig mit dem Schaft eines Bleistifts oder Kugelschreiber oä die Vorstufenröhren ab...

    Gruss,
    Bernie
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. house md

    house md Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.11
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    306
    Kekse:
    4.023
    Erstellt: 13.07.19   #3
    Danke, aber die Röhren sind alle okay.
     
  4. house md

    house md Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.11
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    306
    Kekse:
    4.023
    Erstellt: 13.07.19   #4
    Noch irgendjemand eine andere Idee? Ist zum Verzweifeln- der Amp klingt zum niederknien gut, aber bei bestimmten Tönen kommt dieses leises, kurze „Röcheln“ im Hintergrund. Die Vorstufenröhren habe ich komplett getauscht. Ich denke eher nicht, dass Endstufen- oder Gleichrichterröhren sowas verursachen. Macht gar keinen Spaß...
     
  5. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.780
    Zustimmungen:
    1.409
    Kekse:
    35.043
    Erstellt: 13.07.19   #5
    Hi!

    Doch, das ist absolut möglich.
    Falls du noch ein anderes Paar 6V6 hast, würde ich die versuchsweise mal reinstecken!

    Ansonsten kann es irgendetwas im Amp sein, das nicht richtig fest sitzt - oder auch irgendwas im Raum!

    Es kann natürlich auch ein anderer technischer Fehler sein - aber ich würde die Ursache auch zunächst bei den Röhren suchen...


    cheers - 68.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. house md

    house md Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.11
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    306
    Kekse:
    4.023
    Erstellt: 13.07.19   #6
    Hier kann man es halbwegs mitkriegen, wenn man genau hinhört. Diese leise Brutzeln/Rumoren nach dem Attack.

     
  7. Günter47

    Günter47 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.15
    Zuletzt hier:
    26.08.19
    Beiträge:
    1.499
    Zustimmungen:
    1.557
    Kekse:
    12.514
    Erstellt: 13.07.19   #7
    Hört sich wie ne Strat mit eletrostatischem Pickguard an.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.780
    Zustimmungen:
    1.409
    Kekse:
    35.043
    Erstellt: 13.07.19   #8
    Hi!

    Ja, das Störgeräusch ist deutlich hörbar.
    Es hört sich eher nicht nach einem mechanischen Problem (Rappeln, Resonanz etc.) an - ich tippe immer noch auf "Röhre"...
    Es kann durchaus sein, dass die Röhren OK sind, aber die Röhrenfassungen verschmutzt/oxidiert o.ä. sind...

    cheers - 68.
     
  9. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    26.08.19
    Beiträge:
    3.118
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    1.726
    Kekse:
    7.786
    Erstellt: 14.07.19   #9
    hmm...und wie reinigt man die Röhrensockel am besten?
    Hab was von solchen interdentalborsten gelesen, damit kommt man wohl recht gut rein. Aber ich nehme mal an das man da noch irgendein Reinigungsmittel nehmen sollte oder?
    Ähnlich wie bei de Griffbrettpflege liest man da ja unterschiedliches, von Ballistol, Kontaktspray (das stinknormale) Kontakt 60 bis zu garnichts nehmen nur mit nem Glaspinsel oder Radierstift an die Sockel gehen.

    Wenn die Sockel nur verschmutzt sind, würde dann nicht kurzfristig auch ein mehrmaligen ziehen und wieder reinstecken der Röhre helfen?
    Klar ist das nicht von langer Dauer,aber wenn das Problem danach erstmal weg/besser ist weiß man das es im Bereich der Sockel zu suchen sein sollte und nicht irgendwo im Amp was defekt ist.

    Gruß Marcus
     
  10. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.780
    Zustimmungen:
    1.409
    Kekse:
    35.043
    Erstellt: 14.07.19   #10
    Hallo Marcus!

    Ja, genau so würde ich das auch machen.
    Meistens hilft sogar nur einmal raus- und wieder rein ;)


    cheers 68.
     
  11. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    25.08.19
    Beiträge:
    4.524
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    763
    Kekse:
    25.049
    Erstellt: 14.07.19   #11
    Sehe ich genauso. Nach der Beschreibung hätte ich gesagt, bau mal den Speaker aus und pack ihn neben das gehäuse - dann ist das Geräusch vmtl. weg, weil irgendein loses Bauteil mitschwingt. Aber das klingt tatsächlich nach einem elektrischen Problem. Und mein Tipp wären auch die Röhrensockel, bzw. ein Kontakt da ... Etwas Kontaktreiniger könnte helfen. Bei passiven Schaltungen reicht mir persönlich auch Ballistol.

    kleiner Rant am Rande: Diese aktuellen Großserien-Amps sind zwar heute eher teurer als vor 20, oder gar 30, 40 Jahren. Qualitativ aber oft deutlich schlechter. Und selbst bei etablierten, noch älteren Designs wie "Fender Princeton" kann es immer mal sein, dass irgendein Controller irgendwo ein noch billigeres Bauteil gefunden hat ... was dann eben wieder mal etwas weniger gut performt. Was den meisten Hobbymusikern, die so was heutzutage kaufen, aber gar nicht auffällt. Oder eben doch, wie hier ... vielleicht weil an zu vielen Stellen ein paar Cent gespart wurden. Bei einem Röhrencombo ist halt irgendwann die Untergrenze dessen erreicht, was bei den starken mechanischen und thermischen Belastungen noch funktioniert, die bei einem Röhrencombo nun mal entstehen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    26.08.19
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.274
    Erstellt: 16.07.19   #12
    Welches Röcheln meinst du denn?

    Du spielst in der Aufnahme ein e und a,...jeweils im 14. Bund,
    dann irgendwann ein f...
    Ich finde das f schön, aber der Rest,..:o
    Ich höre da überall mehrere Störgeräusche: " Stuhlknarren" "Wackeln am Mic",..
    Hattest du das Mic oder Mobile in der Hand?

    Und was meinst du mit dem Baffle?

    Zitat von Hammingway:
    "...Ich liebe den Gesang von Fledermauspupsen bei Vollmond...":govampire:
     
  13. house md

    house md Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.11
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    306
    Kekse:
    4.023
    Erstellt: 16.07.19   #13
    Das File war mit dem iPhone schnell gemacht. Tatsächlich haben sich zuletzt die Frequenzen, die das Stören generieren, geändert. Mir wurde das letztlich zu dämlich, daher- verkauft.
     
  14. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    26.08.19
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.274
    Erstellt: 17.07.19   #14
    Ich dachte er wäre neu....
    Warum dann keine Retour ?
     
  15. TE335

    TE335 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.15
    Beiträge:
    479
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    367
    Kekse:
    696
    Erstellt: 17.07.19   #15
    Hast du dem Käufer vom Problem berichtet?
     
  16. house md

    house md Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.11
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    306
    Kekse:
    4.023
    Erstellt: 18.07.19   #16
    Das Problem hat sich im Endeffekt als eine Art Gehäuse-Vibration herausgestellt, ist wohl z.T. unvermeidlich wegen des großen Speakers in dem kleinen Cab. Direkt darunter befindet sich die große Hallspirale in der Tülle, Kabel hängen herunter...usw. 1001 Gelegenheit zu Vibrationen. Daher auch bei unterschiedlichen Frequenzen, allerdings oberhalb Zimmerlautstärke nicht wahrnehmbar. Ich war da wohl ein bißchen sehr piefig... Mir ist ein anderer Amp "über den Weg gelaufen" :-), daher letztlich der Verkauf. Ansonsten hätte ich den Princeton behalten, super verarbeitet und top-Sound.
     
  17. ikarus2228

    ikarus2228 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    24.08.19
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    402
    Kekse:
    4.672
    Erstellt: 18.07.19   #17
    Also ich nehme mal an das war der, der letztens bei ebay kleinanzeigen drin war. Da stand aber nichts von dem Problem....
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. house md

    house md Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.11
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    306
    Kekse:
    4.023
    Erstellt: 18.07.19   #18
    Hättest mich doch einfach fragen können, „ikarus“, statt hier mehrdeutig herumzugeheimnissen.
    Ich hätte Dir das schon erklärt, zumal es sich, wie oben erklärt, um keinen Defekt, sondern eine konstruktiv bedingte Vibration handelt. Alles klar?
     
  19. ikarus2228

    ikarus2228 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    24.08.19
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    402
    Kekse:
    4.672
    Erstellt: 18.07.19   #19
    Stimmt, ab jetzt frag ich immer nach ob der Verstärker ein komisches Geräusch macht, das so nervig ist, dass der Verstärker deshalb verkauft wird. Wieder was gelernt. danke.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. house md

    house md Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.11
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    306
    Kekse:
    4.023
    Erstellt: 18.07.19   #20
    Warum immer der gleiche Sch..... im MB?
    Bitte bitte schließen, ist wieder wie im Kleingartenverein hier.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping