Seltsame stimmlage, ungesund oder nicht?

von X-el66, 21.08.06.

  1. X-el66

    X-el66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.06   #1
    Hi, ich habe ich mich vor nem halben jahr dazu entschlossen Gesangsunterricht zu nehmen.

    Davor habe ich in einem Chor, und das tu ich auch heute noch, bass gesungen.
    Durch diese Art von übung ist laut meiner Gesangslehrerin mein Bassregister schon ziemlich gut ausgeprägt, das heißt ich singe dort locker, und ich arbeite mich von da aus mit den Tönen nach oben.

    Jetzt zu der Frage die mich veranlasst hat dieses thema zu erstellen.
    Es hat mich sehr gewundert, als wir in den anfängen meiner Band angefangen haben Red hot chili peppers zu covern, das ich die töne traf, und mich auf den aufnahmen fast schon ähnlich, ohne groß nachzudenken wie ich singe, wie Anthony Kaedis anhörte. Ich singe die songs nicht in der kopfstimme, sondern irgendwas dazwischen, fast wie wenn ich die luft irgendwie rausdrücken würde.
    DAs finde ich nun ziemlich seltsam, da ich ja eigentlich bass bzw bariton singe, und im unterricht normal nie so hoch komme.
    Hat die technik die Anthony benutzt einen eigenen namen? ich wage zu bezweifeln das er einfach *irgendwie singt...

    schonmal danke im vorraus, gruß X-el
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.242
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 21.08.06   #2

    Einem bestimmten Register zugehörig zu sein, bedeutet nicht, dass man nicht höher oder tiefer singen kann, sondern nur, dass sich die eigene Stimme in diesem Bereich am "natürlichsten" entfalten kann.
    Die Technik, die Anthony Kiedis benutzt, nennt sich "schlecht singen". Besonders live hört man, dass er große Schwierigkeiten hat, sich durchzusetzen und ihm häufig komplett die Luft wegbleibt.

    Ich meine das nicht böse. Ich mag ein paar Songs von den Peppers richtig gern. Die musikalische Chemie zw den Musikern scheint zu stimmen. Trotzdem halte ich Anthony Kiedis für einen wenig nachahmenswerten Sänger - eher für ein Fotomodell oder sowas. Halt ein Star. Kann ja auch nicht jeder.
     
  3. Feeble

    Feeble Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    334
    Erstellt: 21.08.06   #3
    muss ich meinem Vorredner Recht gebe, es gibt auch bei mir Songs die gehen obwohl die
    Tonhöhe laut meinem Register Bariton nicht vorgeshen ist, z.B I have nothing von Whitney Houston.
    Und doch der Herr Kieis singt einfach nur so, und deswegen klingt er ja auch oft einfach nur so. Meiner Meinung nach gehört er eher zu den schlechteren Sänger der Branche was man nicht nur live hört sonder sich teilweise schon bei den Gesangslinien auf den Alben denken kann da sind Sachen bei wo ich mir denke und da jetzt Vollgas geben, und es bleibt aus, da er das so nicht hinbekommen könnte.
     
  4. Brigitte

    Brigitte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 21.08.06   #4
    Klasse Kommentar :)

    Brigitte

    P.S. Die Blood, Sugar, Sex, Magic mag ich übrigens von den Red Hot Chilli Peppers, aber ich finde auch, dass er live nicht besonders singen kann (zumindest bei dem Ausschnitt, den ich 'mal in der Glotze gesehen habe).
     
Die Seite wird geladen...

mapping