Setlisteditor

  • Ersteller molcolm83
  • Erstellt am
molcolm83
molcolm83
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.05.21
Registriert
04.04.09
Beiträge
670
Kekse
4.408
Ort
Bad Tölz
Hy,
Bei uns in der Band gibt es ständig Probleme wenn wir ne Setlistbesprechung haben...
dann wird diskutiert über Dauer der Sets, Pausen etc...
Jetzt hab ich mir gedacht ich mach mal ne Tabelle die uns das Leben erleichtert.

kurze Bedienungsanleitung:
in der Mappe 1 muss man einmal alle Songs die die Band zur verfügung hat eintragen.
Dann muss man diese nur in den jeweiligen Sets unterbringen, das Programm errechnet automatisch die Spielzeiten einzelner Sets... sowie die des ganzen Konzert.

um die Setlist auszudrucken nur noch auf Mappe 2 (Druckversion) klicken und ausdrucken.... fertig
Vielleicht kann es ja irgendwer gebrauchen
Für fragen oder verbesserungsvorschläge einfach melden
Anhang anzeigen Setlisteneditor - Kopie.rar
P.S.: die Tabelle ist mit unseren Songs bestückt.... einfach löschen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
HaraldS
HaraldS
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
03.03.05
Beiträge
5.220
Kekse
32.980
Ort
Recklinghausen
hab gerade einen Setlisteditor auf Exel geschrieben... das ding ist echt ein sinnvolles tool für Coverbandmusiker

Hast du auch ein GEMA-Formular für eine Einzelveranstaltung mit Live-Musik mit eingebaut? Damit hab ich mich in den letzten Wochen rumgeschlagen. Das braucht ja auch jeder Cover-Bandleader. Idealerweise mit den GEMA-Repertoirenummern.

Ich habe allerdings in Access programmiert, weil das Repertoire einer Band doch letztlich eine Datenbank ist, mit der bestimmte Aktionen gemacht werden. Gibt's einen Vorteil, wenn man stattdessen Excel nimmt?

Harald
 
Richie_Stevens
Richie_Stevens
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
12.10.06
Beiträge
1.175
Kekse
2.033
Gibt's einen Vorteil, wenn man stattdessen Excel nimmt?
Wahrscheinlich liegt der einzige Vorteil wohl darin, dass Excel bei der überwiegenden Mehrheit eher verfügbar ist, als Access.
 
rogerG
rogerG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.21
Registriert
16.07.09
Beiträge
793
Kekse
2.563
Ort
Münsterland
der vorteil liegt klar bei Access, ist halt eine relationale Datenbank und nicht ein Matheprogramm,...mal salopp ausgedrückt.
nichts gegen Excel, nutze ich auch für vieles aber wenn es umfangreicher wird und man der Datenabfragesprache SQL einigermaßen mächtig ist, ist Access ein mächtiges Werkzeug,...im vergleich zu Excel !
lohnt sich immer, das mal zu versuchen.
:D
ansonsten ist Access im vergleich zu reinen SQL basierten Datenbanken aber auch nur eingeschränkt.

will hier jetzt keinen verwirren, wollte ich nur mal so dazu bemerken.
 
peter55
peter55
A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
29.01.07
Beiträge
66.261
Kekse
256.076
Ort
Urbs intestinum
Ich habe die Posts aus dem Boardfeedback mal nach hier in den eigentl. Thread verschoben :)
 
molcolm83
molcolm83
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.05.21
Registriert
04.04.09
Beiträge
670
Kekse
4.408
Ort
Bad Tölz
Ich kenn mich mit Excel halt besser als mit Access aus...
aber ich schau mal ob ich das mit acces auch hinbekomme:gruebel:
 
molcolm83
molcolm83
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.05.21
Registriert
04.04.09
Beiträge
670
Kekse
4.408
Ort
Bad Tölz
hab grad geschaut und ich hab gar kein Access:D
somit liegt der Vorteil von Excel wohl auf der Hand....
 
DerZauberer
DerZauberer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
03.04.07
Beiträge
4.540
Kekse
68.673
Ort
Bognor Regis, UK
hab grad geschaut und ich hab gar kein Access:D
somit liegt der Vorteil von Excel wohl auf der Hand....

Und that's it - jaja, in Boards treiben sich immer genug Datenbank-Freaks :D rum, aber die allgemeine Menschheit ist ja schon mit Excel weitestgehend überfordert. Von der Komplexität der Bedienbarkeit für Normal-User sind Datenbanken für so ne simple Band-Anwendung auch wirklich fette Kanonen auf winzige Spatzen.

Ansonsten ne Super-Idee... ich hätte da noch die eine oder andere Ergänzungs-Idee (bei uns z.B. eine "wer spielt das Solo" Spalte und eine Spalte fürs "Tempo in bpm", ne Lösung für "geplante Zugaben" oder das schon oben angegeben GEMA-Thema)... aber vielleicht mach' ich mich mal selbst dran und entwerfe ein "Konkurrenzprodukt". ;)

Daumen nach oben jedenfalls!:great:
 
C_Lenny
C_Lenny
Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
03.06.06
Beiträge
19.352
Kekse
170.418
Ort
Zentrales Münsterland
Hi,

mangels Schlaf bei dieser Affenhitze bin ich beim Surfen im Board über diesen Thread gestolpert und möchte auch kurz meinen Senf dazu geben. Prima, dass auch andere Bands sich mit leidiger Bürokratie herumschlagen müssen und nach Lösungen suchen, die das Leben vereinfachen sollen:great:. Auch bei uns ist das so, und deswegen habe ich im Laufe der letzten Jahre ein kleines Excel-Helferlein für unsere jeweilige Event-Setliste zusammengebastelt, das auch die Möglichkeit des Ausdrucks einer Musikfolge-Liste für die GEMA ermöglicht (Link zum Download findet der geneigte Interessent weiter unten!). Dabei verfahren wir immer so, dass wir dem Veranstalter unsere -dann allerdings modifizierte- Setliste übergeben und diese dann als Anhang dem vom Veranstalter auszufüllenden GEMA-Formular beigeheftet wird. Um die angehängte Datei zu verstehen, muss man wissen, dass wir unser Repertoire nach Zahlen aufgebaut haben -im Laufe der Zeit wurde z.B. "Cocaine" automatisch zur 6- und wir nur noch per Mausklick aus einem Drop-Down-Menu diese Ziffer an der entsprechenden Stelle in der Setliste platzieren. Nach Eingabe aller Titel wird durch einen Button-Druck automatisch ein Ablaufprotokoll für uns am Abend und gleichzeitig die o.g. GEMA-Liste incl. Werknummern erzeugt. Hierbei sind bis zu 9 Sets mit je 14 Titeln möglich. Schon bei der Eingabe werden die Gesamtspieldauer (mit/ohne Pausen) und der einzelnen Sets kumuliert angezeigt und vor ggfs. doppelt gewählten Songs gewarnt, wobei auch die Möglichkeit der Berücksichtigung von Interrupts (Hampeln, Instrumentwechsel, Witze etc.) für jedes Set gegeben ist. Das Beispiel in meiner Datei ist allerdings nur zur Veranschaulichung komplett ausgefüllt, wir spielen keineswegs knapp 10 Stunden bei einem Event und auch bestimmt nicht mit der Songfolge:ugly:! Das Wesentliche für die Bedienung der Excel-Mappe sind die beiden Reiter "Repertoire" und "Set-Maske". Hier werden die Eingaben getätigt/das Repertoire gepflegt, wobei die Eingabefelder jeweils grün hinterlegt sind. Desweiteren sind Reiter für die Stage-Setliste ("Set-Druck"), die GEMA-Liste ("GEMA-Druck") und den Druck der Lieder-Reserve (beim Event nicht berücksichtigte Lieder z.B. für evtl. Zugaben) vorhanden. Die restlichen beiden Reiter dienen nur für Filter- und Rechenvorgänge. Von jedem Sheet kann man per Button zu anderen Sheets oder Sets wechseln. Zugegebenerweise sieht das Ganze erst einmal ein wenig verwirrend aus:confused:. Wenn man sich damit beschäftigt, wird's aber imho schnell durchschaubar. Zumindest erleichtert es uns mittlerweile erheblich diese bürokratische und damit für einen Musiker lästige Seite unseres Hobbies:D. Es ist sicherlich noch nicht absolut fehlerfrei und hin und wieder finde auch ich gewisse Ungereimtheiten:gruebel:. Aber Rom ist ja schliesslich auch nicht an einem Tag erschaffen worden, oder;)? Über Kritik, Verbesserungsvorschläge oder gefundene Bugs wäre ich jedenfalls keineswegs böse:great:.

Greetz

Lenny

Lenny's Setlist-Editor
 
HaraldS
HaraldS
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
03.03.05
Beiträge
5.220
Kekse
32.980
Ort
Recklinghausen
Tja, bei mir sieht's so aus, daß meine Access-Datenbank einerseits das Repertoire enthält, sowie die Adressen der Veranstalter. Die einzelnen Gigs zu erfassen habe ich noch nicht mit eingebaut, Datum und Dauer der Veranstaltung trage ich von Hand nach. Ich entscheide in der Regel beim Gig, welche Stücke ich spiele, unter Umständen auch extrem kurzfristig. Ich habe meine ausgedruckte Repertoireliste (mit dreistelligen Nummern, ca. 700 Titel) auf dem Flügel liegen und notiere die Nummern der gespielten Titel. Zu Hause nehme ich diese Notizen, trage sie in eine Tabelle der Datenbank ein und Access druckt mir die GEMA-Spielfolge aus.

Wünschenswert wäre dringend, die Nummern über einen Zehnerblock in irgendeinen Computer/PDA/Handy etc. zu hacken, denn manchmal spiele ich ohne Pausen und notiere die Nummern nebenher. Klavierspielen mit Stift in der Hand ist aber nicht so angenehm. An die SongBook-Software habe ich auch schon gedacht, aber die Nummerierung der Songs dort ist mit meinen dreistelligen Nummern offensichtlich nciht kompatibel.

Harald
 
C_Lenny
C_Lenny
Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
03.06.06
Beiträge
19.352
Kekse
170.418
Ort
Zentrales Münsterland
@Harald: Natürlich wird auch bei uns (Oldies) bisweilen spontan entschieden, welcher Song dem Moment entsprechend gespielt wird. Das vorab erstellte Event-Songbook dient erst einmal als roter Faden. Sicher macht es bei der Setliste auch einen Unterschied, in welchem Genre man unterwegs ist (Cover/ Top40, Band/ Solo/ Orchester, Schützenfest/ Hochzeit/ Konzert/ Party, usw.usw.). Da wir fast ausschliesslich Events bestreiten, die wir mit unserer eigenen Anlage bedienen können und in selbiger ein PC integriert ist, aktualisieren wir die Änderungen sofort in den Spielpausen (ein Akt von ein paar Sekunden) und stellen dem VA im Nachgang die Liste per Datei zur Vefügung (Stick, CD, PDA-synch, verzögert per Mail etc.pp). Deine Überlegung mit Zehnerblock/PDA etc. ist aber auch nicht ohne. Bin jetzt nicht so der Keyboarder/Pianist, aber gäbe es da u.U. nicht auch eine Möglichkeit, ein Lied-/Ziffern-Protokoll über z.B. eine Keyboard-Software zu führen? Wäre natürlich in Deinem (Flügel-)Fall für Dich auch noch nicht zielführend.....

Greetz

Lenny
 
Jack Green
Jack Green
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.19
Registriert
28.04.06
Beiträge
153
Kekse
105
Wollte nur danke sagen für diese schöne Vorlage. Ist sehr gut zu gebrauchen, gerade für jemanden wie mich der keinen Schimmer von Excel hat.
Danke! :)
 
C_Lenny
C_Lenny
Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
03.06.06
Beiträge
19.352
Kekse
170.418
Ort
Zentrales Münsterland
Oops - lange nicht mehr beachtet, daher ein verspätetes BITTE-schön ;)!
Verbunden mit dem Hinweis, dass Du Dich bei -aufgrund Deiner angeblich redundanten Excel-Kenntnisse- auftretenden Editor-Problemen (habe ihn kaum weiter "ge-uppt", immer noch gewisse Handlings-/Archivier-bugs vorhanden:redface:) gerne an mich wenden darfst :)!

Greetz

Lenny
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben