Setup Optimieren

  • Ersteller Detroit
  • Erstellt am
Detroit
Detroit
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.10.20
Registriert
15.06.08
Beiträge
251
Kekse
714
Ort
Bad Laasphe
Hallo,

Ich spiele in einer Indie/Alternativ Rock Band.

Mein Setup besteht zurzeit aus
(Gitarren: Gibson Les Paul und Epiphone Les Paul. Meine Powerstrats kommen nur noch zuhause am MG50 zum üben zum einsatz)

Marshall Valvestate 8100 + Laney 412A

Board vor dem Amp: Boss OC3 Octaver - AW3 Autowah - DS1 Dist.

Board Im Loop: Boss PH1r Phaser - CH-1 Chrous - Eh2 Enhancer - NS-2 Noise Suppressor.

Im Proberaum spiel ich per Kabel, Live dann über Wireless System.

--> Wireless - Board 1 - AMP - Board 2 LOOP

Soweit ja alles okay. Allerdings hab ich länger schon einige Probleme und ich würd gerne ein Paar Meinungen einholen:

1) Ich brauche streng genommen 3 Kanäle Clean/Overdrive/Distortion LAUT für Soli.
Gelöst hab ich das so: Der Ampeigene overdrive Kanal ist sehr laut eingestellt, der cleansound leiser. So kann ich mich im Solo boosten. Der DS-1 dient dann sozusagen als Overdrive. Problem: Der DS-1 Kommt nicht richtig durch bzw. drehe ich den Clean Sound lauter wird es harsch, da der AMP im Cleanchannel ja rein Transistor ist.

Ich habe für diese Zwecke schon an einem Marshall JVM überlegt da er mehr Kanäle hat, aber ich bin mit dem Sound des Valvestates sehr zufrieden. Habe den JVM auch angespielt, und ich war heilfroh als ich am Abend wieder meinen Valvestate anmachen konnte.

2) Generelles Problem, der Valvestate ist zu leise. Dreht man den Amp etwas über halb auf klingt er für mich perfekt - so mag ich den Sound aber dann geht das Solo im Mixdown unter. Aber ist halt sehr leise, verglichen mit einem Marshall MG50 sogar etwas leiser als dieser halb aufgedreht, und der hat nur 50watt!
Ich muss ihn Lauter drehen, und der Sound wird Harsch. Er "kommt" erst im letzten drittel, aber dann richtig.
Gibt es da Abhilfe, sind die Valvestates wirklich so leise, sollten 100W nicht in der ersten Hälfte schon mehr bringen??

3) Mir geht durch mein Pedalboard einiges an Lautstärke verloren. Ich Regel das Loop Signal nur 3/4 zu. Nachteil dabei: Der Enhancer ist dann kaum Spürba, und er optimiert den Cleansound. Der NS-2 ist auch noch dabei, allerdings hab ich das Gefühl es get auch ohne ihn, denn ich lasse ja eh nur 3/4 des LoopSignals rein.
Frage wie kann ich den NS-2 wieder Sinnvoll einbringen, das er mir u.U. auch von Nutzen sein kann, und wie kann ich den Enhancer Spürbar einbringen?
(zum rumliegen sind die echt zu schade)

4) Wenn ihr euch ein Bild vom Sound machen wollt: http://www.myspace.com/lillyinthetimecastle Sometimes ab 1min27 Solo+Ende. (Alles Ampeigene Zerre)

5) Das Wireless Sytem killt noch einmal ein wenig Lautstärke erfüllt aber seinen Zweck (T.Bone), ich drehe es daher voll auf.

6)Danke fürs durchlesen und euern Rat :great:


Foto:
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
Kingx4one
Kingx4one
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.14
Registriert
13.01.08
Beiträge
1.343
Kekse
3.670
Ort
Höxter
zu 1.:

Kauf dir nen Equalizer! Damit kannst du das Signal für Solos spitze bossten, da die Dinger auch ne Lautstärkeanhebung haben und da du bestimmte Frequenzen anheben oder absenken kannst, hört man deine Soli immer! Damit wär schonmal das DS1 überflüssig!(Geld für EQ)

zu 2.

Sag dem Tontechniker er soll dich lauter drehen, dann musst du den amp nicht so anblasen


zu3.

Wenn du den NS nicht zwingend brauchst, lass ihn weg! Viele Pedale sehen zwar toll aus, aber es ist quatsch mehr zu schleppen und in die Kette zu hängen als man benutzt oder benötigt

Der Rest sind ja keine Fragen... Hoffe konnte dir helfen!
 
Detroit
Detroit
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.10.20
Registriert
15.06.08
Beiträge
251
Kekse
714
Ort
Bad Laasphe
danke für die Tipps, eig wollt ich nicht nochmehr Pedale kaufen aber
würd der fürs erste tun https://www.thomann.de/de/behringer_beq_700.htm

Und den dann in den Loop, d.h. ich kann dem AMP das Loopsignal dann voll zuführen ohne Verluste bzw. kann dann der Enhancer seine Arbeit besser Verrichten?
 
mante
mante
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.14
Registriert
18.05.06
Beiträge
3.091
Kekse
7.088
Ort
Berlin
Das pedal in deinem link ist ein bass eq.
Besser als die behringer treter gefallen mir die harley benton treter. Die haben ein metallgehäuse und sind gut verarbeitet (besitze den eq und das noisegate). Der sound ist verglichen mit dem preis top!

https://www.thomann.de/de/harley_benton_eq100.htm

Wenn man den eq in den loop hängt, kann man damit lautstärke boosten. Dabei könnte es aber zu rückkopplungen kommen...das wäre zu testen.
 
Kingx4one
Kingx4one
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.14
Registriert
13.01.08
Beiträge
1.343
Kekse
3.670
Ort
Höxter
Man muss es ja mit dem Lautstärkeboost nicht übertreiben! Um vom Normal zum Solosound zu kommen reicht ein bisschen MEHR. Dann gibts auch keien Probleme mit Rückkopplung.


Mit der Qualität der Harley Pedale kann ich mich anschließen! Find die brauchen sich vor Boss nicht zu verstecken
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben