AMP für zuhause -> 800€ max.

von Sponge-82-Bob, 08.01.05.

  1. Sponge-82-Bob

    Sponge-82-Bob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    337
    Erstellt: 08.01.05   #1
    Hallo!

    (ja, ich habe die SuFu benützt :rolleyes: )

    Ich habe jetzt fast meinen Marshall Valvestate 80Watt verkauft. Und will endlich ne neuen amp!
    Ich habe in unserem Musikladen alle amps angetestet die sie haben (von Transen -> Vox Ad, Fender FM, HK BlueEdition, Roland Cube, Warp7; von vollröhren -> haben die nur ne kleinen Tech21 und Peavey Classic 30).

    Alle Verstärker unter 400 (Transistoren) klingen meiner Meinung nach scheisse. (vielleicht weil mein erster amp eben ein hybrid von MArshall war).
    Peavey Classic 30 hat sehr schönen Cleansound (nicht schlechter als Fender wie ich finde) und eine satte zerre. Nur - ganz subjektiv - fand ich den Amp für zuhause irgendwie zu Laut... :( Ich weiss natürlich nicht ob ich bald in einem Band spiele, aber zu hause will ich auch mal auf Overdrive rocken! :twisted: Mein Marshall Valvestate konnte es, allerdings wenn ich leise auf overdrive spielte, war der Sound nicht arg schön. Und Nachdem ich andere Verstärker angespielt habe klingt Valvestates clean zu ''transistorisch''.

    Könntet ihr eure meinungen/vorschläge posten, weil ich habe keine Ahnung was ich kaufen soll.... Ich kann max. 800€ ausgeben wenn es sich wirklich lohnt aber weniger wäre mir eigentlich lieber...
    Und noch was, kennt ihr ne guten Musikladen in Stuttgart (+Umgebung) ? Weil Soundland(.de) hat zu wenig Verstärker zum Austesten, zB von ENGL nur ne Stack, der nicht so gut klingt und unflexibel ist.

    mfg Саша :)
     
  2. Unplugged

    Unplugged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    728
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    306
    Erstellt: 09.01.05   #2
    Nur so am Rande, bei Zimmerlautstärke wird wohl kaum ein Röhrenamp so zerren dass es dir gefällt. Endstufenzerrung ist schon ungemein wichtig. Da macht schon ein Hybrid, Transe und Modeller Sinn. Ansonsten ist ein Rack ohne Röhrenendstufe möglich, da klingt das auch bei geringer Lautstärke, siehe Signatur. Clever gekauft kommst du da auf 800,- . PSA-1 ---> aktiv Pa-box. Es sei denn du willst es doch einfacher und beharrst auf nen Combo... Da empfehle ich Thunder, Screamer je nach Wunschhärte... und drückst Oma und Opa Gehörschutz in die Lauscher! :D
     
  3. ToS

    ToS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.070
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    2.776
    Erstellt: 09.01.05   #3
    Der Vox AD und der Roland Cube sind Digitalamps und der Tech21 ist ein Transistoramp.
     
  4. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 09.01.05   #4
    Also so wenig hat der Soundland nun auch nicht. :o Die haben da einige Stacks rumstehen (Peavey Supreme XL, Mesa Rectifier, ENGLs, Marshalls), und Combos gibts auch einige. Hast doch schon welche gestestet, war das im Soundland?
     
  5. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 09.01.05   #5
    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-164875.html

    Ich würde, wie immer, den empfehlen. Ist ein klasse Amp. Gut geeignet für Zuhause, da du die Endstufenpower auf 1W reduzieren kannst. Somit kannst du zuhause in gemässigter Lautstärke üben und trotzdem die Endstufe belasten. Für das restliche Geld würde ich mir ne gebrauchte 4 oder 212er Box holen. Die kannst du prima an den VOX anschliessen. Also steht den Proben auch nichts mehr im Weg.

    Gruss

    Stringgod
     
  6. Sponge-82-Bob

    Sponge-82-Bob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    337
    Erstellt: 09.01.05   #6
    - Ja, es war in Soundland!

    - Der Tech21, den ICH getestet habe , hatte auf jeden fall Röhren drin :rolleyes:

    - Vox vtx wäre eine möglichkeit aber den gibts nicht in Soundland

    - @ Fellbacher -> kennst du noch Musikshops in der Nähe oder in Stuttgart+
    ps: ich will kein stack zu hause :screwy:
     
  7. ToS

    ToS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.070
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    2.776
    Erstellt: 09.01.05   #7
    Das würde mich SEHR wundern...wie hieß er?
    Alle Amps von Tech21 basieren auf der SansAmp Schaltung und die ist 100%ig ohne Röhren...
    Tech21 E-Gitarrenamp-Produktpalette
     
  8. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 09.01.05   #8
    Nee, leider nicht. :(
     
  9. Sponge-82-Bob

    Sponge-82-Bob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    337
    Erstellt: 12.01.05   #9
  10. Birdseye

    Birdseye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    2.03.12
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 13.01.05   #10
    In Stuttgart gibt es afaik noch zwei Musikläden die auch bzw nur Gitarren haben. Der eine is der Sound of Music in der Olgastraße. Der ist allerdings nicht ganz billig. Dann gibts noch Rays Guitar Shop oder so ähnlich. Der is irgendwo in der Nähe vom Rotebühlplatz. Wenns dich interessiert kann ich noch die genaue Adresse raussuchen.
     
  11. AlBundy

    AlBundy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Stuttgart City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 13.01.05   #11
    Musikhaus Rauscher esslingen zell, is nich weit von Stuttgart
     
  12. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 13.01.05   #12
    Tech21 stellt keine Röhrenverstärker her.
    Dass die aber so klingen ist bekannt :)
     
  13. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 13.01.05   #13
    Mein TIP Marshall TSL 601.............(hab ich)
    Ist Röhre und das ist auch Argument genug, ausserdem hat der MEGA MÄSSIGE RESERVEN d.h. falls du mal einen gig haben solltest pack der das logger!
    Und es stimmt schon man muß scho etwas aufdrehen bei mir läuft er ungefähr bei 2 bis 3 Master Volume aber der Klang ist halt so wie er sich gehört!!!
    Und es gab keine Transe die mich überzeugt hat, ich hab sogar gesagt "Eddy pack mal eine Transe für 800€ aus die da mithalten kann" antwort "sorry kann ich leider nicht..............."
     
  14. Rolli

    Rolli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 13.01.05   #14
    hi Leute,

    ich hab das doch richtig gelesen. Das Teil soll für zuhasue sein oder nicht?

    Verstäker mit 60 Watt und mehr halte ich da für völlig übertrieben.
    Wenn ich meinen TSL 602 zuhause richtig spielen will muss ich Angst um meine Nachbarn bzw. Fensterscheiben haben.

    Wenn Du was schnuckliges mit Röhren willst dann teste mal nen Marshall DSL 201 an. Die DSLs sind echt satt im Sound. Und die Röhren kommen gut zur Geltung.
    Wenn Du inner Band spielst brauchste dann was anderes.
    Röhrenverstärker für zuhause und Proberaum halte ich für problematisch. Erstens weil die nicht so gern transportiert werden. Also immer hin und zurück ist nmichit so das wahre. Vor allem weil die Teile meist auh recht schwer sind.
    Zweitens kannste nen dicken Röhrenverstärker zuhasue doch nicht ausreizen um in den Genuss der Endstufensättigung zu kommen.
    Oder aber jetzt was dickes und dann später noch nen Kleinen zum proben.

    Gruss
    Rolli
     
  15. Sponge-82-Bob

    Sponge-82-Bob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    337
    Erstellt: 13.01.05   #15
  16. Rolli

    Rolli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 13.01.05   #16
    @zaboy

    lies Dir trotzdem mal mein obiges Post durch.

    Gruss
     
  17. Sponge-82-Bob

    Sponge-82-Bob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    337
    Erstellt: 13.01.05   #17
    aber selbstverständlich :)
    das habe ich noch vor ich gepostet habe, gemacht :great:
     
  18. Rolli

    Rolli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 13.01.05   #18
    dachte ich mir, ich hab das nur geschrieben weil ich das noch mal editiert habe.

    Das mit dem Gewicht ist echt nicht unterschätzen. ich hab mnir gleich ein Flightcase für meinen bauen lassen damit wenigstens zwei Griffe dran sind. Ich heb mir noch n Bruch an meinem Teil. Wenn ich den immer hin und herschleppen müsste würde ich mir was anderes kaufen
     
Die Seite wird geladen...

mapping