Seymour Duncan Hot Rail in 70s Fender Strat mit 3-Way Blade Switch Wiring

  • Ersteller Detroit
  • Erstellt am
D
Detroit
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.24
Registriert
15.06.08
Beiträge
255
Kekse
734
Ort
Bad Laasphe
Hey ihr Lieben,
Es geht um einen kleinen Eingriff in die Elektronik meiner Strat.
Ich habe eine Fender Strat aus den 70ern mit 3 Single Coils, 1x Volume, 2x Tone und 3-Weg Schalter.
Also ihr lest richtig, kein normaler 5-Way sondern der 3-Way den Fender in den 70ern Zeitweise verbaut hat. :)
Tone-Potis und Schalter hatte ich bereits erneuert, da sie nach 40 Jahren defekt waren.
Mit den Single Coils hatte ich in einigen Clubs und Locations immer wieder starke Einstreuungen, grad in der Nähe von Oberleitungen und HighGain war auch nie ihre Stärke.

Nun möchte dem Abhilfe schaffen und den Bridge Single Coil durch einen Seymour Duncan Hot Rail ersetzen. Auf deren Website sind einige Gute Schaltpläne aber ich habe keinen gefunden der genau abbildet was ich vor habe: 1x HotRail 2x Single Coil 1x Volume 2x Ton und 3 Way Switch.
Ich möchte keinen großen Schnickschnack: einfach ne HSS bestückung ohne Coil-Split und Auto-Split oder irgendwelche anderen netten Spielerein. Einfach nur Bridge-Mid-Neck 3-Way. Der Hot Rail soll dabei wie ein Stinknormaler Humbucker bei ner Les Paul verkabelt sein.

Um das zu realisieren muss ich doch nur weis und rot zusammenlöten grau und grün auf Volumepoti und schwarz
auf den 3-Way Switch da wo jetzt der Bridge Single Coil ist. Funktioniert das so mit meiner Gitarre? Bilder habe ich angefügt.
Ist das so korrekt oder bin ich auf dem Holzweg?

Freue mich über Tipps und Anmerkungen!!!
Danke im Voraus
Daniel
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • Fender 1.jpg
    Fender 1.jpg
    106,6 KB · Aufrufe: 365
  • Fender 2.jpg
    Fender 2.jpg
    107,9 KB · Aufrufe: 421
  • Hot Rail.JPG
    Hot Rail.JPG
    52,3 KB · Aufrufe: 1.223
  • Humbucker.png
    Humbucker.png
    204,8 KB · Aufrufe: 1.063
Ja bei Duncans rot+Weiß zusammenlöten grün und der blanke Draht an Masse und Schwarz ist der heiße Ausgang.
Dann ist der HB standardmässig seriell verdrahtet.

ABER der Hotrails ist seriell recht öde und mittig. So nur bei höherer Drehzahl zu gebrauchen.
Ich habe deshalb den HR per Miniswitch schaltbar von seriell auf parallel verdrahtet.
Parallel klingt nicht so mittig wie die standard Variante, aber deutlich heißer als ein SC
(etwa wie ein Telesteg auf Steroiden) und ist immer noch Brummunterdrückend !!
;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben