Seymour Duncan JB und 59 (passiv) in meiner Jackson rauschen seit kurzem

von Hangman123, 15.04.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Hangman123

    Hangman123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.12
    Zuletzt hier:
    17.04.19
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.19   #1
    Hallo,

    die Tonabnehmer meiner Jackson rauschen seit kurzem. In ihr sind Seymour Duncan JB und 59 verbaut (passive Humbucker). Ich habe sie etwas länger nicht über einen Amp gespielt, aber seit dem letzten mal rauschen beide Tonabnehmer. Ich spiele meistens über Guitar Rig, wo das Rauschen so stark ist, dass man ohne Noise Gate schon nicht mehr spielen möchte.
    Beide Humbucker rauschen, wenn ich sie als Singlecoil schalte rauschen sie noch stärker. In der Mitte (ich weiß nicht ob es dann beide als Humbucker oder als Singlecoil sind) rauscht es so gut wie gar nicht. An meinem Line6 Spider4 hört man die Humbucker nur minimal rauschen, wenn man sich darauf konzentriert, als Singlecoil hört man aber definitiv mehr als zuvor.

    Das Rauschen besteht aus jeweils einem konstanten tieferen und einem höheren Ton, ein knistern hört man nicht.
    Wenn ich den Ton-Poti aus drehe verschwindet es.

    Habt ihr eine Idee was da kaputt sein könnte?
    Wie beschrieben: Ich habe das Problem erst seit kurzem, die Gitarre aber schon 5 Jahre (und da ansonsten auch problemlos)


    Danke für Antworten

    Viele Grüße
    Hangman123
     
  2. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    25.04.19
    Beiträge:
    3.665
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.261
    Kekse:
    9.665
    Erstellt: 16.04.19   #2
    Passive PUs rauschen nicht sie Brummen nur. Und zwar neben dem tieffrequenten Netztbrummen auch meist ein
    höherheres Brummen. Singlecoils brummen immer, allerdings je nach Umgebung mal mehr mal weniger ........?

    Hat sich was bei dir geändert ???

    a) du spielst mit mehr Gain
    b) irgentwas an PUs , Schaltung, Abschirmung geändert
    c) andere Kabel benutzt
    d) neue Störquellen hinzugekommen aka Handy, PC Monitore, Leuchtstoffröhren etc etc
    e) neue Wohnung/Proberaum
    Einfachstes Mittel sowas zu reduzieren ist übrigens .... hüstel ..... mit weniger Gain zu spielen :embarrassed:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Hangman123

    Hangman123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.12
    Zuletzt hier:
    17.04.19
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.19   #3
    Ich habe an sich nichts geändert. Ich war für einen Monat in einer anderen Wohnung, da war es anfangs noch normal, und irgendwann hat dann das Rauschen angefangen.
    In meiner eigentlichen Wohnung, wo ich jetzt wieder bin, ist alles gleich geblieben. An Geräten ist alles am gleichen Ort wie vorher und es ist auch nichts neues dazu gekommen.

    Mehr Gain nutze ich nicht, alle Presets sind gleich geblieben, und auch die mit Cleansound rauschen. Wenn ich das Gain hoch drehe wird das Rauschen auch lauter, aber es verschwindet nicht wenn ich es komplett runter drehe.
    An den Tonabnehmern wurde nichts geändert, und mit einem anderen Kabel tritt das Rauschen auch auf.
     
  4. makkohille

    makkohille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.15
    Zuletzt hier:
    25.04.19
    Beiträge:
    598
    Ort:
    im Westen Tirols
    Zustimmungen:
    214
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 17.04.19   #4
    Ist es wirklich ein Rauschen oder doch ein Brummen? Wenn es am Amp kaum hörbar ist, ist vielleicht das Guitar Rig defekt?!
     
  5. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    25.04.19
    Beiträge:
    1.646
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    1.435
    Kekse:
    7.630
    Erstellt: 17.04.19   #5
    Hey zusammen,

    Pickups (solche wie beschrieben...) sind wie Kabel oder Lautsprecher usw. laut Definition zwar "Technische Geräte" aber real passive Bauteile, sie rauschen deshalb nicht selbst, sondern erzeugen das so genannte Phänomen im Zusammenhang mit der Weiterverarbeitung ihres Ausgangssignals...
    Soll heißen: das Rauschen kommt von einem "außenliegenden Faktor", in dem Fall kann das vieles sein: Defekt der Schaltung, Kabel, Verstärkung, Einstreuung von Außen usw.

    Gruss,
    Bernie
     
Die Seite wird geladen...

mapping