Shootout Aston Origin - Sennheiser MK4 - Blue Bluebird

Welches Mikro passt am besten zur Stimme?

  • Mikro A

    Stimmen: 2 25,0%
  • Mikro B

    Stimmen: 3 37,5%
  • Mikro C

    Stimmen: 3 37,5%

  • Umfrageteilnehmer
    8
Grafzahel
Grafzahel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.21
Registriert
08.03.12
Beiträge
251
Kekse
967
So, wie angekündigt ( https://www.musiker-board.de/threads/grossmembraner-shootout-vorschlaege.669268/#post-8418882 ) hier ein kleiner Shootout mit den oben genannten Mikrofonen.
Auf technische Daten verzichte ich hier, das kann man alles nachlesen.

Methodik
Aufgenommen wurde immer simultan, die 3 Mikros an meinem Roland Octa-Capture und dann in Reaper. Die Spuren sind unbearbeitet, lediglich normalisiert.
Hier der Aufbau:
DSC_0032 klein.jpg

Abstand zum Mikro ca. 25 cm, Popschutz wurde keiner verwendet.

Files
Ich habe versucht mal verschiedene Stilrichtungen einzusingen. Bitte nicht so peinlich auf die Intonation achten.
Hier erst einmal die Files "verblindet". Auflösung folgt in den nächsten Tagen oder per PN :)
Achtung: Es sind Wave Dateien, falls jemand mobil unterwegs ist.

https://drive.google.com/drive/folders/1VMUnOPBQVn-gvzOXhbM2iIPmEuP1lnFZ?usp=sharing

Wenn der Link inaktiv sein sollte und sich jemand später für die Files interessiert schickt mir eine PN.


Sehr gerne würde ich eure Meinung hören. Meine Abhöre (Syrincs M 320) und der unbehandlete Raum lassen jetzt auch keine extrem genauen Vergleiche zu.
Was sagt ihr? Was würdet ihr mir empfehlen?

Sollten noch weitere Hörbeispiele oder Variationen gebraucht werden kann ich die in den nächsten Wochen gerne nachreichen.
 
Eigenschaft
 
Grund: Auflösung vertagt
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Hotspot
Hotspot
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.09.22
Registriert
01.04.08
Beiträge
6.286
Kekse
35.388
Ort
Ennerweh
Wenn du es spannender machen möchtest, würde ich die Auflösung erstmal rausnehmen.
Über iPad-Speaker gefällt mir C am Besten an deiner Stimme. Ist natürlich nur eingeschränkt aussagefähig, aber den Rechner mache ich heut nicht mehr an.
So hast du zumindest schon mal eine Meinung aus der Consumer- Praxis :)
Details kann ich dir morgen sagen.

Noch was... pur ist zwar schön und gut, richtig Sinn hat die Beurteilung aber erst mit Musik.
Oder wolltest du Solo-Gesang machen? ;-)
Im Mix stellen sich Mikros noch mal anders dar als man so pur hört.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Hast du eigentlich immer identisch den Abstand gehalten?
Ich meine nur, wegen sweetspot des jeweiligen Mikros.
Ansonsten ist die Vergleichbarkeit auf den ersten Höreindruck schon gut gegeben.
Viel besser als ich das hier und da schon bei anderen shoot out‘s gehört habe :great:

Details morgen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Grafzahel
Grafzahel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.21
Registriert
08.03.12
Beiträge
251
Kekse
967
@Hotspot

Abstand müsste passen, die Mikros liefen ja immer alle parallel. Ob ich damit jetzt immer genau im Sweetspot war kann ich leider nicht wirklich einschätzen
Mit Musik ist eine gute Idee das würde ich dann aber am Digitalpiano machen. Hätte ich bisher zwar nur für mich gemacht, kann es aber natürlich auch hochladen.
Danke schonmal für deine Meinung, bin gespannt.
 
mjmueller
mjmueller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
05.08.14
Beiträge
6.112
Kekse
25.818
Ort
thedizzard.bandcamp.com
Moin,
zwischen A und C schwanke ich - Tendenz zu C. Das, finde ich, passt so isoliert betrachtet am besten. Ich tippe auf C = Sennheiser MK4.
 
whitealbum
whitealbum
HCA Mikrofone/Recording/Mixing
HCA
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
28.10.03
Beiträge
3.000
Kekse
22.389
Schließe mich @Hotspot bzgl. im Mix eingebettet an.

AusErfahrung kann ich nur sagen, da kann sich solo gehört ein Favorit, wieder auf die hinteren Ränge begeben.
Also am Besaten im Mix wie es bei Dir üblich wäre.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Hotspot
Hotspot
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.09.22
Registriert
01.04.08
Beiträge
6.286
Kekse
35.388
Ort
Ennerweh
Okay, also ich finde nach wie vor C hat die Nase vorn. B passt nicht so recht und wird teilweise etwas schwach in den Mitten, außerdem insgesamt etwas zu hell. Nein, das gefällt mir hier nicht.
A ist ebenfalls nicht schlecht, mir gefällt aber die Höhen- und Sibilanten-Abbildung bei C am Besten. Ich kann mir vorstellen, dass du an der einen oder anderen Stelle zu scharfen Sibilanten neigst, wenn ich deine Files durchhöre (ist nicht wirklich schlimm und auch nicht unüblich, sollte man halt nur im Auge behalten).
Alles vorbehaltlich eines anderen Eindrucks mit Backing.

Ich finde deinen Raum übrigens gar nicht übel, untenrum etwas Resonanz, aber kaum Flatterechos oder ähnliches. Denke, damit kannst du in dem Bereich prima arbeiten. Ich sehe da gerade nicht die allergrößte Prio drin, da was zu ändern. Vielleicht zukünftig, wenn es Richtung noch höhenwertiges Mikrofon gehen sollte (falls du das vorhast).

Keine schlafenden Hunde wecken wollend ;-) ... ich höre an deiner Stimme ein gut abbildendes Röhrenmikro.
Warum an deiner Stimme? Du hast eine angenehme Stimmfarbe, recht gute Intonation bei leichter "Härte", das wird ein (gutes) Röhrenmikrofon angenehm verschleifen.
Da wird es aber wesentlich teurer, unter 1.5k lohnt sich das nicht, also momentan wohl nicht - wollte es nur erwähnen.

Bevor sich wieder jemand über die Erwähnung aufregt, wie in letzter Zeit öfter: ich setze mich lediglich mit den Dingen auseinander und gebe nur meine spontanen Gedanken dazu wieder. Wer sich daran stört, möge es bitte einfach überlesen. Und bitte, erspart mir Kommentare wie "da will jemand ein 300 € Mikrofon und du kommst hier mit "Hi-End". Nein, komme ich nicht, ich vergleiche lediglich das Gehörte gedanklich mit eigenen Erfahrungen und lass andere daran teilhaben.

Edit: Bezüglich A/B/C - ich kenne die Auflösung bereits, also sag ich dazu nichts :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.784
Kekse
51.895
Zumindest sind die Kandidaten deutlich voneinander zu unterscheiden und an der Aufnahme ist nichts auszusetzen, trotz ohne Popschutz.
(im Gegensatz zu der 'Brauner gegen Noname' Geschichte vor kurzem)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Grafzahel
Grafzahel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.21
Registriert
08.03.12
Beiträge
251
Kekse
967
@Hotspot

Das mit dem Raum ist hier etwas verschleiert und war auch eher aufs Abhören bezogen, zum Vocal aufnehmen (wie in den Fies) stopfe ich momentan noch den Kleiderschrank voll, eine Art improvisierte Vocalbooth also. Für Aufnahmen zum Digitalpiano ist es dann am anderen Ende der 14 qm Studentenbude, du wirst es hören, da kommt schon ein bisschen mehr mit.

Zur Röhre: Schöner Gedanke, aber wie du bereits erwähnt hast in dem Preisbereich wahrscheinlich nicht zu realisieren. Vielleicht interessante Nebeninfo: Wenn es nur ein Signal ist nehme ich normalerweise einen ART Tube MP Project der mal auf Kleinanzeigen sehr billig verscherbelt wurde. Ich weiß das ist kein richtiger Röhrenpreamp aber irgendwie wertet der das Ganze doch nochmal auf, hängt vielleicht zusammen.
 
Hotspot
Hotspot
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.09.22
Registriert
01.04.08
Beiträge
6.286
Kekse
35.388
Ort
Ennerweh
trotz ohne Popschutz
Ich bin übrigens ein großer Freund von Nicht-Popschutz - Aufnahmen ;-)
Wann immer möglich, verwende ich auch keinen.

eine Art improvisierte Vocalbooth also
Behalte das bei, das funktioniert besser als halbherzige Raum-Behandlungen.

ART Tube MP Project
Aber hier nicht, oder? Ich bin bezüglich des Tube MP Project etwas voreingenommen, möchte das deswegen nicht weiter kommentieren. Meine eigenen Erfahrungen mit derlei günstigen Röhrengeräten und -mikrofonen waren allesamt wenig erbaulich, aber wenn es für dich funktioniert, dann verwende es ruhig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Grafzahel
Grafzahel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.21
Registriert
08.03.12
Beiträge
251
Kekse
967
Aber hier nicht, oder? Ich bin bezüglich des Tube MP Project etwas voreingenommen, möchte das deswegen nicht weiter kommentieren. Meine eigenen Erfahrungen mit derlei günstigen Röhrengeräten und -mikrofonen waren allesamt wenig erbaulich, aber wenn es für dich funktioniert, dann verwende es ruhig.


Nein, hier gingen alle 3 über das Roland Octa-Capture. Ich weiß auch nicht ob er den neuen Mikros gut tut, aber bei meinem vorherigen Rode NT1 A hatte er die Sibilanten sehr entschärft und ich brauchte auch, wer weiß warum, keinen Popschutz mehr, weshalb ich ihn jetzt auch meistens weglasse.
 
mjmueller
mjmueller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
05.08.14
Beiträge
6.112
Kekse
25.818
Ort
thedizzard.bandcamp.com
whitealbum
whitealbum
HCA Mikrofone/Recording/Mixing
HCA
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
28.10.03
Beiträge
3.000
Kekse
22.389
Über Monitore bei ca. 80dB abgehört, da hört man ob es weh tut ;) muss man dazu schreiben KH geben nicht die ganze Wahrheit wieder.

B fällt raus, ist in den Mitten zu schwach), klingt in den Höhen zum Teil metallisch.

Ich nehme bewusst St. James Beispiel:
Bei St. James gleich am Anfang "...to St. James", da tuts bei B und auch bei C (aber weniger) mir weh in den unteren Höhen.
Vor allem fällt auf, das klingt nicht natürlich.
C holt bei Staiway wieder auf, aber ich finde A klingt angenehmer und intimer, unter Vorbehalt, da nur solo gehört.

Da ist A angenehmer, das hat auch das beste Mittenband, auch in den unteren Mitten ist noch gut Druck da.
Ich vermute auch ,das A sich im MIx aufgrund der Mitten gut durchsetzen wird.
NUr eine Vermutung, wir warten auf den Mix ;)

Aufgrund solo, meine Reihenfolge, A, C und abgeschlagen B

PS: bei den Aufnahmen ist fast überall ein kleines Fiepen zu hören (nein, nein nicht mein Tinnitus, den ich nicht habe ;)

PSS: Was man auch schön hört, da ist klanglich, Luft nach oben.

Alle Mikros (B besonders, C weniger und A noch weniger) haben im Grunde ne kühle und leicht scharfe Art ab den unteren Höhen.
Mehr geht in der Klasse bis 300€ aber nicht (ggf. mit einer Ausnahme).
Deswegen achte besonders auf das Mitten und Höhenbild, das soll sanft ineinander übergehen, was hier aus meienr Sicht am besten bei A gelingt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
whitealbum
whitealbum
HCA Mikrofone/Recording/Mixing
HCA
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
28.10.03
Beiträge
3.000
Kekse
22.389
C klingt insgesamt etwas leichter, aber auch dünner als A.
Hört das bitte nochmal lauter ab, da wird das dann deutlich.

Aber wie gesagt, man muss das dann mal im Mix hören.

Allerdings muss man auch feststellen ,was doch alles geht in der bis 300€ Liga.

Das angesprochene CAD Trion 8000 wäre da sicher noch etwas runder im unteren Höhenbereich, eigentlich ist es in der 400-500€Liga, allerdingss wohl günstig neu in ebay zu bekommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Hotspot
Hotspot
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.09.22
Registriert
01.04.08
Beiträge
6.286
Kekse
35.388
Ort
Ennerweh
bei ca. 80dB abgehört
:eek:
Ich habe wirklich sehr leise über Monitore gehört. Das könnte die Abweichung zwischen A und C verursachen.
Ich fand bei A - bei geringerer Lautstärke - die Sibilanten etwas unschöner als bei C, auch bei St. James:

Etwa bei 00:17 "so sweet, so cold, so fair".
Außerdem ist der Raumeinfluss bei A etwas größer, das beeinträchtigt natürlich das Gesamtbild etwas.

Bezüglich B wäre meine Idee, dass hier evtl. der sweetspot noch besser getroffen werden könnte. Weil, so ist das ja gar nichts.

C klingt insgesamt schon etwas "processed", nach meinem Geschmack aber passend, so das ich mir vorstellen kann, dass da nicht mehr viel im Mix passieren muss.

wir warten auf den Mix
Hier muss man halt bedenken, dass es Piano + Voice sein soll, also kein voller Mix. interessant ist es trotzdem.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
fast überall ein kleines Fiepen zu hören (nein, nein nicht mein Tinnitus, den ich nicht habe
Ah ja, das stimmt. Und ich dachte, es wäre mein Tinnitus (den ich habe, vor allem nach Proben - wie gestern) :D
 
Grund: 00:17 statt 00:37
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
really no one
really no one
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
02.04.22
Registriert
21.12.05
Beiträge
2.412
Kekse
9.499
Ort
Stuttgart
Ich hab es jetzt auch nur kurz mit Kopfhörern angehört und werde es vielleicht morgen Mal im Studio versuchen. Ich finde A und C recht ansprechend. Mikrofon B passt nicht wirklich zur Stimme. Da fehlt einfach in der Mittenpräsenz deiner Stimme eine ganze Menge. Nach meinem, wie gesagt kurzen anhören würde ich C favorisieren, müsste es mir aber noch Mal genauer und vor allem im Mix anhören.
 
whitealbum
whitealbum
HCA Mikrofone/Recording/Mixing
HCA
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
28.10.03
Beiträge
3.000
Kekse
22.389
Bei 75-80dB hört man aber auch was nervt ;)
"so sweet so cold so fair" so finde ich, klingt bei A aber natürlicher, d.h., nicht so prominent, singe das mal für Dich so mit, dann verstehst Du was ich meine, bei C ist das etwas zu viel, prononcierter.

Und wirklich der Tipp über Monis hören :)
 
mjmueller
mjmueller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
05.08.14
Beiträge
6.112
Kekse
25.818
Ort
thedizzard.bandcamp.com
C klingt insgesamt etwas leichter, aber auch dünner als A.
Hört das bitte nochmal lauter ab, da wird das dann deutlich.
Das stimmt. Vielleicht etwas von der Stimmfarbe geleitet, habe ich mir vorgestellt, das Mikro mal richtig zur Brust zu nehmen (also ordentlich zu besingen), dabei stelle ich C als den besseren Kandidaten vor, weil ich bei A ein leicht mulmiges Dröhnen erwarte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Hotspot
Hotspot
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.09.22
Registriert
01.04.08
Beiträge
6.286
Kekse
35.388
Ort
Ennerweh
verstehst Du was ich meine, bei C ist das etwas zu viel, prononcierter.
Ich verstehe, was du meinst. Noch eine Frage an @Grafzahel : das war komplett gleichzeitig eingesungen? Also alle Miks auf einmal?
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben