Siebensaiter Gitarren - Vorzüge und Nachteile

von Eikø, 28.11.07.

  1. Eikø

    Eikø Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.07   #1
    Also. Mich würde mal interessieren was genau das tolle und gute an einer siebensaitigen Gitarren ist. Ich persönlich kann mir nämlich überhaupt nicht vorstellen, wie das ganze abläuft.
    Wie wird denn die zusätzliche Saite gestimmt im Verhältnis zu den anderen? Wie nutzt man die siebte saite? Wird die Gitarre dadurch nicht wahnsinnig unhandlich?

    Fragen über Fragen.
    Siebensaiterexperten, ihr seit dran.

    und bevor jemand mit SuFu kommt, die hat nix ausgespuckt hinsichtlich dieses Themas. Ach und ich denke mal hier im Metalforum ist der Thread gut aufgehoben, ansonsten kann ihn ja ein Mod verschieben :p
     
  2. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 28.11.07   #2
    die 7. saite ist eine tiefe H saite.
    somit kannst du dein spektrum nach "unten" erweitern.
    nachteil: wesentlich dickerer hals bzw. breites griffbrett als bei 6 saitern.
    am anfang etwas gewöhnungssache mit so einem teil zu spielen und man kann auch schnell den überblick verlieren.
    meiner meinung nach ist eine 7 saiter nciht unbedingt für jeden song dienlich, sprich, wenn der song eh max. bis zum tiefen E geht, dann ist die H saite evtl. sogar störend.
     
  3. HighSpeak

    HighSpeak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    271
    Ort:
    Rennes (Frankreich)
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    937
    Erstellt: 28.11.07   #3
    also es spricht ansich aus der logik von selbst. von der stimmung her gehst du ne quarte runter vom E also H (wenn wir vom standart tuning einer gitarre ausgehen sieht es so aus H E A D G H e) was es bringt 7 saiten zu haben? hmm einfach mehr akkordposition/-variationen, du kannst tiefer gehen als ne 6 saiten gitarre (kannst z.B. die klampfe auf G runterstimmen oder noch schlimmer ^^). Nunja was den hald angeht klar wird er durch den zusatz einer saite breiter, aber z.B. bei ibanez klampfen ist das nicht grade unangenehm zu spielen (spiele selbst eine ;) ), danach ist das natürlich eine geschmackssache.

    so ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte :)


    EDIT : och nö da kam mir einer zuvor :p
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Incendium

    Incendium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    30.03.08
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 28.11.07   #4
    Ich spiel auch noch nich sonderlich lange E-Gitarre (2 Jahre) und hab mir jetzt auch vor 2-3 Monaten eine Schecter Damien-7 gekauft. Sehr geil, will ich nich wieder hergeben. ;)
    Und als störend empfinde ich den dickeren Hals auch nicht. Deine linke Hand muss sich halt gewöhnen.
     
  5. The Gunslinger

    The Gunslinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    18.03.09
    Beiträge:
    44
    Ort:
    i.d. Nähe von Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.07   #5
    das ganze ist prinzipiell nur ne umstellungssache. ich spiele seit 2einhalb jahren ausschließlich 7saiter, zuerst ne bc rich nj warlock und seit einem jahr eine schecter c7 hellraiser. klar anfangs verwirrt einen die siebte saite schon, aber man gewöhnt sich sehr schnell daran und auch der breitere hals stört mich nicht. das einzige ist halt, dass man die tiefe e sauberer spielen muss, wenn man die tiefe h nicht zum schwingen bringen will^^
    der ultimative vorteil ist einfach, dass du einen größeren tonumfang hast und ziemlich tief kommst, ohne dass dir die hohen töne fehlen - ich zb nutze das insofern, als ich weiterhin ganz normale stücke in eb spiele (ich habe alle saiten einen halbton tiefer gestimmt) und lieder in drop b, wie es sie zb von in flames gibt einfach auf die normale Bb stimmung umschreibe. funktioniert in vielen fällen nahezu ohne einschränkungen und spart mir die zweitgitarre für tief-tunings;)

    darüberhinaus ist es wie ich es sehe auch sehr beliebt, die tiefe h saite zu droppen, nicht mein fall aber nicht unkonventionell.
     
  6. Eikø

    Eikø Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.07   #6
    achso also geht das Spektrum nach unten.
    Hätt ja auch sein können das noch ne hohe Saite drankommt.

    thx damit ist mir schon sehr geholfen :)
     
  7. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 28.11.07   #7
    spiel auch ne 7 saiter, und finde auch, dass es einem viel mehr möglcihkeiten eröffnet, weil einem halt beide extreme zur verfügung stehen. die Umstellung fand ich auch nich problematisch, das ging relativ schnell. das griffbrett ist zwar breiter, aber daran gewöhnt man sich auch bald.
     
  8. DeathShred

    DeathShred Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.07
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 28.11.07   #8
    ich kenn einen der geht damit nach oben:D aber ihm reißt immer die seite :p... aber wer nicht hören will muss leiden :D
     
  9. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 28.11.07   #9
    Hallo,
    spiele inzwischen nur noch 7 Saiten. Primär, weil ich weder auf heavy Riffs und normalem Leadspiel verzichten möchte - und auch nicht muss.
    Spielerisch ergeben sich für mich keine Nachteile gegenüber einer 6 Saiter. Es ist lediglich anders, was bedeutet, dass ich mich auf 6Saitern nicht mehr sofort zurechtfinde, was komplexe, schnelle Sachen mit vielen Saitenwechseln betrifft und gebe meine 6Saiter inzwischen alle her (übrigens: wer braucht eine Gibson Explorer? :p ). Ansonsten fällt mir wirklich keine Situation ein, wo ich mir gedacht hätte: Hm, dafür brauchst jetzt doch eine 6-Saiter.
    Der einzige große Nachteil, der mir an 7Saitern einfällt, ist die Auswahl und Verfügbarkeit. Auch an Saiten im lokalen Musikhandel.


    Grüße, Thomas
     
  10. 7even

    7even Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.622
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    5.834
    Erstellt: 28.11.07   #10
    Ich finde eine 7-Saiter hat keinen richtigen Nachteil, "Nachteile" entstehen nur, wenn man eine 7-Saiter für ein Genre benutzen will, in dem sie eigentlich gar nicht heimisch ist. Ich würde mich wundern wenn jemand Surfer Rock auf ner 7-Saiter spielen würde..Heißt nicht dass es nicht möglich ist, aber die zusätzliche H Saite ist doch ein wenig "störend" wenn man normale Akkorde spielen möchte. Aber das ist alles eine Sache der Gewöhnung. Ich hab noch KEINE eigene 7 Saiter sondern nur ne runter gestimmte 6 Saiter, habe allerdings schon soviel auf der meines Bandkollegen gespelt dass ich mich schon dran gewöhnt habe dass der Hals dicker ist.
    Ich sehe eigentlich nur Vorteile gegenüber den 6 Saitern:
    - Größeres Tonspektrum (Runterstimmen, nur um einen tieferen Ton zu erhalten ist nicht mehr nötig!)
    => mehr Variationen an Riffs, Soundmöglichkeiten etc.
    - Brachiale Riffs möglich auf der zusätzlichen H Saite
    - Mehr Platz für Kreativität
    - Man kann nahezu alle möglichen Lieder spielen, egal in welches Stimmung sie im Original sind.
    (Abgesehen von denen die einen sehr sehr schnellen Akkord-Wechsel benötigen => deswegen
    Dropped X Stimmung, was man jedoch auch mit der 7-Saiter machen kann, z.B. Dropped A)

    Also man sieht, es geht halt hauptsächlich um die größere Vielfalt der Gitarre. Eine Framus Panthera Studio Custom 7-Saiter z.B. ist mit ihren 2 Humbuckern und dem Singlecoil in der mittleren Position, mit den ganzen Extras die diese Gitarre noch beinhaltet wohl eine von den Gitarren mit den meisten Soundmöglichkeiten.
    7-Saiter werden ja auch nicht nur im Metal eingesetzt: Muse z.B. benutzen auch 7-Saiter auf Dropped A.
     
  11. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 28.11.07   #11
    Wie handhabt ihr eigentlich das "normale" Akkordspiel mit 7-Saitern? Dämpft ihr die tiefe H einfach ab oder versucht ihr die auch zu greifen, wenn möglich?
     
  12. HighSpeak

    HighSpeak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    271
    Ort:
    Rennes (Frankreich)
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    937
    Erstellt: 28.11.07   #12
    jaein. einfach net anschlagen ^^. muss man aufpassen am anfang aber gewöhnt man sich schnell dran:).
     
  13. rgk7

    rgk7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    385
    Erstellt: 28.11.07   #13
    Für 6 Saitergitarristen ist eine 7 Saitige Gitarre schon recht ungewohnt.Aber der Mensch ist ja bekanntlich ein Gewöhnungstier.
    Beim Akkordspiel kann man auch die Finger der Spielhand zum Abstummen der H Saite verwenden.Genau wie man bei nem 6 Saiter nur auf der A Saite spielen möchte und die E abstoppt.
    Ich persönlich sehe da keinen Unterschied zu einer 6 Saitigen Gitarre.
    Ich hab mir halt schon nach dem ersten Jahr Giterrespielen einen 7 Saiter geholt. Ne RG 7420 mit recht dünnem Hals.
    Vorher hatte ich eine Jackson 6 Saiter mit nem Satz .10 - .60iger Saiten auf A runtergestimmt.
    Ich war dann doch sehr erleichtert. Ich bin mit dem Hals nach ein paar Tagen sehr gut zurechtgekommen. Er ließ sich deutlich leichter und schneller spielen.
    Deshalb bin ich auch bis jetzt bei den Dingern geblieben...
    Ja, zwei habe ich sogar "höher" gestimmt. Auf Standart C. funktioniert einwandfrei, aber ab Drop C wirds brenzlig.Geht auch noch, wenn alles richtig eingestellt ist. Aber noch höher?Macht keinen Sinn.
    Letzten Samstag habe ich einen direktvergleich mit meiner Ibanez Iceman(6) und meiner Apex Munky (7) gemacht: Gleiche Stimmung, gleicher Verstärker, gleiches Holz. Der 7 Saiter klang trotzdem brachialer!
     
  14. CHILDofTOOL

    CHILDofTOOL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.08
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 29.11.07   #14
    Das Argument mit dem erweiterten Tonumfang wird immer gerne genommen, letztendlich spielen die meisten das gleiche einfach ne Quarte tiefer.:) Und dafür kann man auch eine 6saitige runterstimmen. Hab ne Schecter C7 und mich stört definitiv der breitere und längere Hals. Ist für mich wie ne Konzergitarre. Aber die handhabe ich anders und es stört mich einfach für die Sache die ich mache. Ausserdem hab ich bislang nix grossartig anderes gespielt, was nicht auch auf ner 6saitigen gehen würde. (Da ich ne Lefthand 7saitige spiele, kann ich leider nicht irgendwo rumprobieren um mir eventuell ne andere zu holen die besser in der Hand liegt, das war auch damals ein Kauf ins Blaue, hatte nur die 6er schecter gespielt und fand die natürlich total geil.:)) )
    Ich finde generell, bzw es ist so, es gibt nen anderen Sound ob du ne 6er 2 1/2 Ganztöne runter stimmst und so spielst oder die 7saiter nimmst. Gleicher Ton, bloss klingt die runtergestimmte weicher, finde ich, schliesslich haben die Saiten dann ne andere lockerere Spannung.
    Der Grund "Nur die 7saiter klingt fett" stimmt also net so ganz. Es könnte auch am Amp liegen oder generell an der Spielweise wenns net geil klingt.:)
     
  15. sam_fisher

    sam_fisher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Zuletzt hier:
    20.02.10
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.07   #15
    Jetzt wo du fragst: Ich dämpfe die tiefe Saite je nach Bedarf mit dem Daumen der Greifhand ab, hat sich irgendwie automatisch so ergeben. :confused:
     
  16. The Gunslinger

    The Gunslinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    18.03.09
    Beiträge:
    44
    Ort:
    i.d. Nähe von Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.07   #16
    würd ich jetzt nicht so sagen - ich habe früher auch mal mit tiefer gestimmten gitarren rumexperimentiert und mich hat es immer genervt, dass ich zwar alles 5 halbtöne tiefer, aber nix normales spielen konnte, was über die h-saite hinausgeht. das ist vielmehr ein kompromiss als ne alternative. klar, wer den größeren tonumfang nicht nutzt, der kann auch einfach runterstimmen, aber letztendlich geht da die vielseitige einsetzbarkeit flöten und man schränkt sich selbst ein, was nicht wirklich der sinn der sache ist. und ich spiele nun wirklich seltenst iwelche 6-string stücke ne quarte tiefer^^
    was die c7 anbetrifft: nicht alle sevenstrings habe automatisch auch ne verlängerte mensur;)
     
  17. CHILDofTOOL

    CHILDofTOOL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.08
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 29.11.07   #17

    Hätte ich das mal früher gewusst.:)
     
  18. DeathShred

    DeathShred Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.07
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 29.11.07   #18
    was spielt ihr denn so für 7 Saiter?
     
  19. dixo

    dixo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    19.01.13
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Neumarkt stmk austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    287
    Erstellt: 29.11.07   #19
    ich hab downy jez einen abgekauft.
    was gibts denn da für riffs/licks fürn anfang??
     
  20. noobieMax

    noobieMax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    25.03.08
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.07   #20
    ich spiel jetzt auch ca. 2 jahre und hab mir auch eine zugelegt. für mich spielt der erweiterte
    tonumfang nur in sofern eine rolle, dass ich die h saite auf a stimme und dann mit enem kapodaster
    ganz einfach alle gängigen dropped tunings spielen kann, ohne irgendwie umstimmen zu müssen.
    sprich, ich hab ihn nur wegen extremer faulheit =)
     
Die Seite wird geladen...

mapping