sind vielspurrecorder kaskadierbar?

von Manuela, 17.03.05.

  1. Manuela

    Manuela Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    9.02.06
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Frankfurt Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    205
    Erstellt: 17.03.05   #1
    Wie realisiert man eine Aufnahme mit mehr als 24 Spuren von der FOH-Konsole, welche Geräte sind dafür auf dem Markt zu bekommen , oder ist es technisch machbar 2 oder mehr 24-Spur-Recorder syncronisiert zu betreiben um so das gewünschte zu erreichen ?
     
  2. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 17.03.05   #2
    Mit dem hier geht's: Alesis HD 24
    Läßt sich problemlos mit weiteren Geräten syncronisieren, auch mit älteren Alesis Adat 8 Spur Recordern.
    Genau so ein Paar nutze ich für Live Mitschnitte und habe somit 32 Spuren zur Verfügung.
     
  3. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 17.03.05   #3
    Hi Manuela

    Bsp. mit diesen Teilen kannst Du jeweils 24Spuren aufnehmen. Zudem sind sie kaskadierbar.

    Als Alternative gäbs ev. noch die Möglichkeit mit hochwertigen Audiointerfaces Bsp. auf FW Basis (MOTU, RME, DIGIDESIGN) direkt auf den PC aufzunehmen. Wobei bei dieser Lösung der Rechner doch schon recht arbeiten muss, d.h. die Bus-chips (IDE-Brigde Serial-ATA Bridge etc.) die Prozessorperfomance dürfte eher sekundär sein.

    Ups, da war einer schneller:great:
     
  4. Manuela

    Manuela Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    9.02.06
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Frankfurt Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    205
    Erstellt: 17.03.05   #4
    verzeiht wenn ich nun unwissend frage, ich besitze noch keine derartigen geräte,

    ich bräuchte dann soviele davon daß ich die ganze konsolenbreite gleichzeitig einspielen und recorden kann um das 1:1 analog bearbeiten zu können , also konsolenbreite x2 ?
    und kann man da auch eine oder mehrere spuren neu einspielen ohne die anderen anzutasten, also typische studioarbeit ?
    gibt es ein remote dafür das die geräte bedient?
    oder gar ein ganz großes das alle ersetzt?
    ... und ich denke ein pc entfällt hier mangels masse.
     
  5. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 18.03.05   #5
    So ganz verstehe ich deine Frage nicht.....
    Konsolenbreite mal 2 :confused:

    32 Kanäle zum recorden -> 32 Spur Aufnahmegerät

    Im günstigstem Falle sollte es folgendermaßen aussehen, ich gehe jetzt mal von 32 Kanälen aus, die recordet werden sollen:
    32er FOH Konsole mit Direct-Outs in jedem Kanal, welche Pre-Fader liegen sollten. Von den DO's in ein zweites 32er Pult, ebenfalls mit DO's, dort allerdings Post Fader. Ein zweiter Toni ist dort für das Material zuständig was auf den Aufnahmemaschinen landen soll.
    Eine weitere Möglichkeit wäre die Signale vor den Pulten über einen Splitter aufzuteilen, somit bist du auch beim recorden unabhängig vom FOH Mix.

    Klar kannst du anschließend jede einzelne Spur neu einspielen und bearbeiten, das ist ja der Sinn der Übung ;)

    Bei mir kommt das Material allerdings anschließend in einen Rechner mit Digidesign Hardware und wird dort weiterbearbeitet und gemischt.
     
  6. Manuela

    Manuela Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    9.02.06
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Frankfurt Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    205
    Erstellt: 18.03.05   #6
    zum aufzeichnen der veranstaltung benötige ich soviel kanäle wie meine konsole hat. Das ist mir klar.

    zum bearbeiten im studio benötige ich dieselbe anzal von kanälen eingangsseitig der konsole ( get signal )
    beabeite das nun analog auf der konsole
    und schieb es dabei auf weitere recorder ( push, ablage ) die nochmalsoviele kanäle haben müssen zuzüglich ein par stück für "undo". stimmt das?

    Nun kann ich die ganze recordbahn parallel , also in einem durchgang, optimieren.
    Wenn mir das Ergebnis gefällt muß es wieder in die konsole rein, alle parallel, dann wird der master daraus gemixt, ausgangsseitig auf den master recorder der nur 2 kanäle vorzuweisen hat.

    So in etwa müßte es doch sein.
    Und von einem PC denke ich daß er sich bei sovielen spuren gleichzeitig totrechnen würde.. :)

    btw. hat die konsole 44+4+16 in 8 in 2
     
  7. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 18.03.05   #7
    @Manuela
    So wie Du das beschreibts mag es ja gehen, wird aber eine ziemlich teure Angelegenheit. Die Lösung von Witchcraft ist hingegen "State of the Art" und insgesamt flexibler und letztlich nicht teurer als Deine (in diesem Falle) vier HD Recorder.:great:

    Stimmt nicht!
    Hier die Überlegung dazu:
    Die Daten liegen ja bereits digital vor. Somit bekommt der PC keine Arbeit mit der A/D Wandlung. Hier nun die rudimentäre theoretische Betrachtung:

    1Kanal: 24bit * 48kHz = 115200Bit/s = 1.152Mbit/s
    bei 32 Kanalälen: 32*1.152Mbit/s = 36.864Mbit/s (ca. 37MB/s) Mindesttransferrarte (nur die gesampelten Audiodaten!). Dazu kommen noch Protokolloverhead und sonstiges "Transkodiergemüse".

    Heutige IDE HDD`s haben Schreibraten von gut 30MByte/s. In einem Stripeset Raidarray mit zwei Platten gibt das locker irgendwo zwischen 60-80MB/s Transferleistung! Dabei wird die CPU nur minimal belastet (nur Protokolle für Bustransfer). Das ganze wird erst dann mühsam wenn Du auf jeder Spur noch irgendwelche Effekte in Echtzeit dazurechnen willst. Erst dann und nur dann wird die CPU massiv belastet (oder Du hast entsprechende DSP-Karten die die Effekte durchrechnen)!
     
  8. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 18.03.05   #8
    Klar, so geht es auch. Aber warum optimierst und masterst du nicht in einem Durchgang ? Als "Undo" hast du doch immer das Rohmaterial zur Verfügung.

    Nöö, mit entsprechender Hardware ist das kein Problem. Beim Digidesign Protools hast du auf den DSP-Karten im Expansion Chassi eigene Prozessoren die damit gut klarkommen. Wo man allerdings Abstriche machen muß ist das direkte Live Recording, da wird's bei über 24 Kanälen eng. Das liegt aber weniger an der Rechenleistung, sondern an der Schreibgeschwindigkeit der Festplatten.

    Ups, jetzt war der Harald schneller ;)
     
  9. Manuela

    Manuela Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    9.02.06
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Frankfurt Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    205
    Erstellt: 18.03.05   #9
    Denkfehler meinerseits , ich hab das eben noch nicht :)

    Somit bräuchte ich für vernünftigen vollausnutzbaren Live-Recordbetrieb und Studiofertigbearbeitung bis hin zum Master :

    3x Alesis HD-24-XR Geräte (syncronisiert)
    3x Alesis E2 96K Upgrade (um die Qualität auf maximum zu bringen )
    1x das Alesis ML-9600 Masterlink ( als Master-Recorder )
    sowie die 19-Zoll-Blenden dazu , die passen so alle nicht ins Rack...

    und gibt es für den Gerätestapel ein REMOTE das man sich auf der Konsole montieren kann um die Steuerung zu vereinfachen und alle zu syncronisieren?

    Und die PC-Lösung entfällt weil zuviele Spuren.
     
  10. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 18.03.05   #10
    Hm - für die "gewöhnlichen" ADATs gab's die BRC (BigRemoteControl), inwieweit es was für die HD Geräte gibt weiß ich nicht. Möglicherweise muß da nur ein Gerät als Master und die beiden anderen als Slave konfiguriert werden, d.h. die würden die Bedienbefehle des Mastergeräts übernehmen.
     
  11. Manuela

    Manuela Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    9.02.06
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Frankfurt Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    205
    Erstellt: 18.03.05   #11
    ich bin aber zuversichtlich daß die Spezialisten hier das beantworten können, schließlich sind alle 4 Geräte hier im angebot.
     
  12. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
  13. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 19.03.05   #13
    Beim HD-24 XR brauchst du das Upgrade Kit nicht, der kann von sich aus schon 96 kHz. Das Kit ist für den einfachen HD 24 gedacht.
    Mit 96 kHz kannst allerdings bei beiden Versionen nur 12 Spuren nutzen.
    Da du aber 'eh die analoge Schiene beim bearbeiten fahren willst, reichen imo auch die 48 kHz völlig aus.

    Die Big Remote Control von Alesis tut's auch an den HD-Recordern.
     
  14. Manuela

    Manuela Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    9.02.06
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Frankfurt Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    205
    Erstellt: 20.03.05   #14
    Ich bin dabei ein ordentliches Studio zusammenzutragen, und die analoge Schiene ist etwas das ich kann und mag. Unabhängig davon, man kommt ja per Netzwerk auch an die Daten von den alesis-Recordern ran, ich seh in der Anschaffung der Geräte noch keine Festlegung auf "nur analog".
    Sie sind allerdings, zusammen in ein ordentliches Rack eingebaut, auch die optimale Möglichkeit zum live recorden in der FOH-Bude. Wenn zum digitalen Nachbearbeiten Records in 96 kBit statt 48 erforderlich sind, dann ist selbst das noch mit 32 Spuren möglich. Das Preis-Leistungs-Verhältnis liegt bei den HD24XR meiner Ansich nach ausgesprochen gut, es ist amtliche Qualität zu erwarten, ebenso von dem ML9600 als Master-Recorder dazu.
    Für die Computerausstattung muß ich allerdings einen Fachberater dazunehmen, da betrete ich völliges Neuland.

    Vielen Dank für die Hilfe, damit komm ich klar :)

    Ich laß nun ein Rack anfertigen mit 3x HD24XR, 1x ML9600, 1x USV, 1 Frontplatte mit Multipin für Core zur Konsole, Netzwerk und Remoteplugs.
     
  15. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 20.03.05   #15
    Ich denke kHz statt kBits würdens auch tun....:D

    Ansonsten viel Erfolg! :great:
     
  16. Manuela

    Manuela Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    9.02.06
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Frankfurt Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    205
    Erstellt: 20.03.05   #16
    man wird sich ja wohl mal vertippeln dürfen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping