Singen wegen Gehörtraining ^^

von metalworld, 28.10.08.

  1. metalworld

    metalworld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.05
    Zuletzt hier:
    21.11.09
    Beiträge:
    105
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.08   #1
    Hallo erstmal!

    ich habe eine Frage (schon m Forum geschaut aber bisher nichts dazu gefunden):

    ich möchte mein Gehör weiterentwickeln, Intervalle, Akkorde hören lernen (um später Melodien notieren zu können usw. ...)

    ich habe oft gehört, dass es Sänger einfacher haben dies zu erlernen und schön langsam bin ich auch dieser Meinung :D

    Habe vor kurzem einen Kurs gemacht (nicht lang gedauert), wo uns der Lehrer geraten hat mitzusummen/singen bei Intervallen, um dadurch leichter die richtige "Lösung" zu finden.

    Ich habe es probiert, aber es funktioniert einfach nicht ... ich treffe die Töne nicht wirklich, tue mir dabei sehr schwer (also ich treff sie nicht auf anhieb, muss einige male "Anlauf" nehmen bis ich es schaffe ...)

    und da kommt die eigentliche Frage: wie am besten das lernen?
    Ich möchte meine Stimme ja nicht komplett ausbilden oder so, sondern einfach soweit kommen, dass sie mir bei dem Gehörtraining behilflich ist ...

    ist es besser, da wirklich komplett singen zu lernen, oder reichen ein paar kleine Übungen?
    zB: vor Klavier hinsetzen und Töne mitsummen (die man spielt) ...

    hoffe ihr könnt mir helfen; ein großes Danke schon einmal

    lg
     
  2. cyril

    cyril Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.07
    Zuletzt hier:
    7.09.20
    Beiträge:
    436
    Kekse:
    1.124
    Erstellt: 28.10.08   #2
    Singen als Gehörtraining? Also, ich finde Singen tut man wegen des Singens.
    Gehörtraining, also Gehörbildung gehört zu jedem Instrument, also selbstverständlich auch zum Singen. Die Kenntnis der Intervalle ist schon immer Grundbestandteil einer jeden Musikerausbildung gewesen und wird es auch bleiben.

    Aber, wenn du versuchst die Intervalle und auch Drei- und Vierklänge als Arpeggio nachzusingen, wird dir das vielleicht irgendwann den Zugang zum Singen öffnen. Mach es einfach, weil du es sowieso machen mußt. Du mußt zäh dran bleiben und dich nicht entmutigen lassen. Das ist alles nicht ganz so einfach.
     
  3. metalworld

    metalworld Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.05
    Zuletzt hier:
    21.11.09
    Beiträge:
    105
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.08   #3
    danke einmal :p

    ich weiß dass man singt um des Singens willen; es geht mir wie gesagt nur darum, die Intervalle mitsummen zu können :p ich merke selber, dass ich die, die ich nachsummen kann, viel schneller erkenn :D

    singen an sich hätte mich auch immer interessiert (sehe das alles also auch als Chance vlt etwas in die Materie eintauchen zu können ^^); glaube aber nicht an mein Sing"talent", finde auch nicht, dass meine Stimme eine schöne Klangfarbe hat ... daher wird es wohl, wenn überhaupt, eher ein "Duschsport" sein :p
     
  4. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikrofone Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    11.858
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    54.556
    Erstellt: 28.10.08   #4
    Hallo, metalworld,

    es gibt mittlerweile eine ganze Menge an Gehörbildungssoftware, auch im freeware-Bereich. Wenn Du mal nach "Gehörbildung Software" googelst, findest Du schon einiges.
    Zum Thema "... glaube aber nicht an mein Sing"talent"": Versuche es doch einfach mal! Du selbst hörst Dich sowieso immer anders als der Zuhörer, das kann schon - vor allem anfangs - ziemlich irritierend sein. Wenn Du es jedoch nicht versuchst, dann kann es sein, daß Dir eine MENGE Spaß entgeht ;)

    Viele Grüße
    Klaus
     
  5. metalworld

    metalworld Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.05
    Zuletzt hier:
    21.11.09
    Beiträge:
    105
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.08   #5
    danke :p

    ja hab beschlossen mir ein Buch zu suchen, wo zumindest Einstieg zum Singen erklärt wird (habe schon hier im Forum die Tipps dafür durchgeschaut :p)

    ja und vlt trau ich mich dann mal in absehbarer Zeit und stell was rein, um Kritik zu erlangen.
     
  6. saxycb

    saxycb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    4.09.20
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    4.328
    Erstellt: 28.10.08   #6
    Ich glaube nicht, dass Sänger es einfacher haben, dies zu lernen. Aber ein Sänger muss Ear Training (Gehörbildung und -schulung) machen, um die Intervalle beim Singen auch wirklich zu treffen. (Und schon allein durchs singen bzw. nachsingen trainiert man sein Gehör...)

    Wie schon meine Vorredner meinten: das Mitsummen beim Ear Training kann Dir ev. das Tor zum Singen öffnen.

    Ich selbst habe lange vor meinen Gesangsversuchen Ear Training gemacht... u. ich musste dabei von Anfang an mitsummen. War eine Überwindung damals. Und es war auch egal wie "fiepsig" und leise die Stimme klang. Es ging ja um die Intervalle bzw. Akkordzerlegungen u. nicht um das Singen selbst. Ich bin überzeugt, dass das mitsingen und -summen das Ear Training unterstützt. (Mag aber vielleicht Leute geben, bei denen das anders ist.)

    Summen u. Vor-sich-hinsingen als Unterstützung fürs Ear Training ist natürlich was anderes als "richtiges" Singen mit Klang und Gefühl und...
    Aber warum nicht auch gleichzeitig das angehen? Synergien ergibt es definitiv.
    Also mal ausprobieren - wenn es doch Spaß macht?!? :)

    LG saxycb
     
  7. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.925
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Kekse:
    122.512
    Erstellt: 29.10.08   #7
    Wie schon gesagt wurde, es gibt dafür Software und auch Bücher mit CDs...

    Die machen meist nichts anderes als ein Lehrer. Es werden Dir einzelne Intervalle ZB Grundton-Terz oder Terz Grundton usw vorgespielt, später kleine Meodien, Akkorde, mal gebrochen, mal zusammen... die Du dann bestimmen musst.

    Nach und nach durch immer wieder hören, nachsingen und bestimmen erkennst Du die Intervalle besser und besser... wenn man das konsequent immer wieder macht, klappt das ganz gut...
     
Die Seite wird geladen...

mapping