Singlecoil auf Mahagoni Korpus

A

Aganim

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.14
Mitglied seit
12.04.07
Beiträge
57
Kekse
51
Ort
Dresden
Hallo Leutz,
ich hab durch die Suchfunktion nichts gefunden zu dem Thema daher frag ich ma direkt:

Was für Singlecoils würdet ihr empfehlen auf nem Mahagonikorpus, damit der sound ansatzmäßig strattig ist. Es geht mir hierbei hauptsächlich um den Hals-PU, dass der sound richtig schön hohl und drahtig ist, hab mir auch schon ein paar soundbeispiele reingezogen aber so richtig... schwieriges Thema irgendwie

Würd mich über eure Erfahrungen sehr freuen : )
 
schmendrick

schmendrick

R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Mitglied seit
06.02.07
Beiträge
11.446
Kekse
51.636
Ort
Aue
Wo willst du ihn überhaupt einbauen? ´n paar Informationen mehr?
 
Danny_Wilde

Danny_Wilde

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.18
Mitglied seit
04.10.07
Beiträge
485
Kekse
2.072
Ort
Kali Gandaki Tal am Fuße des Dhaulagiri
Hallo Leutz,
ich hab durch die Suchfunktion nichts gefunden zu dem Thema daher frag ich ma direkt:

Was für Singlecoils würdet ihr empfehlen auf nem Mahagonikorpus, damit der sound ansatzmäßig strattig ist. Es geht mir hierbei hauptsächlich um den Hals-PU, dass der sound richtig schön hohl und drahtig ist, hab mir auch schon ein paar soundbeispiele reingezogen aber so richtig... schwieriges Thema irgendwie

Würd mich über eure Erfahrungen sehr freuen : )

Spontan würden diese hier einem Mahagoni-Korpus(Decke eventuell auch aus Mahogoni?) gut "zu Gesicht" stehen...:) :

http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG093&product=DB08N

http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG093&product=DB08M

http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG093&product=DB08B


lg, Thomas
 
A

Aganim

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.14
Mitglied seit
12.04.07
Beiträge
57
Kekse
51
Ort
Dresden
danke für die schnelle antwort, allerdings will ich wirklich nen singlecoil (quasi im singlecoil format ^^)

Mahagoni-Decke ist nicht drin, ich überleg halt auf der Ibanez ORM-1 (white ; ) ) in der NECK position (also am hals) nen Singlecoil reinzumachen, weil ich einfach den Strat-Sound von da oben zu sehr liebe, auf der anderen Seite liebe ich die kombination der gitarre mit nem jb-jr... und damit ich viel platz hab solls halt auch ein Singlecoil sein.

hatte neulich mal bissel was rausgesucht von DiMarzio:

area 58
cruiser neck

hat jemand schon mit denen erfahrungen gesammelt? ich steh ja eignetlich sehr auf seymour duncan, allerdings sind die sound-samples auf den ihrer HP sehr dürftig irgendwie... selbst den ihr jb klingt auf meiner gitarre KOMPLETT anders als bei denen... ich verstehs nicht..
 
Koebes

Koebes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.21
Mitglied seit
02.03.07
Beiträge
2.526
Kekse
16.327
Mit einem Mahagoni-Korpus nach Strat zu tönen wird schwer. EIne Strat ist für mich eine Esche / Ahorn oder Erle / Ahorn Kombination. Obwohl Single-Coils auf Mahagoni-Gitarren auch schön tönen können, keine Frage. Die von Dir avisierte Gitarre ist von der Baukonzeption her schon weit weg von Stratocasters.
 
psywaltz

psywaltz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.17
Mitglied seit
26.07.07
Beiträge
8.659
Kekse
44.800
Ort
Schwarzenbruck
schließe mich da meinem vorredner an. nach strat klingt halt die ganze konstruktion, also rappeltremolo/steg, pickguard, holz... aber ich empfehle dir die stegvariante des rockinger St-Rat... hat n bisschen mehr output und gleicht meiner meinung nach die halzvariation aus.

hier
 
tobias..

tobias..

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.18
Mitglied seit
25.01.07
Beiträge
2.792
Kekse
6.895
Ort
dresden
…ich würde einen recht ausgangsschwachen und hohlen pickup empfehlen, dann klingt es zumindest aus diesem grunde drahtiger und hohler.
guter pickup wäre zum beispiel der suhr fl.
alternativ könntest du auch auf p90/p100 oder etwas abgefahrener auf lipsticks gehen, das wäre zumindest etwas besonderes.
grüße

t/
 
DerOnkel

DerOnkel

HCA Elektronik Saiteninstrumente
HCA
Zuletzt hier
29.11.20
Mitglied seit
29.11.04
Beiträge
4.015
Kekse
36.792
Ort
Ellerau
Spontan würden diese hier einem Mahagoni-Korpus(Decke eventuell auch aus Mahagoni?) gut "zu Gesicht" stehen...
Aha! Und woher nimmst Du diese Erkenntnis?
Mit einem Mahagoni-Korpus nach Strat zu tönen wird schwer.
Noch einmal Aha!

Das hier

Cimar2070Korpus.jpg

ist eine Cimar 2070MH. Der Korpus ist reines Mahagoni und drinne werkeln 3 Fender Noiseless mit C-Switch und Vorverstärker. Da kommt aber ganz schön Strat raus, was wohl eher an der relativen Position der Tonabnehmer und dem Ahornhals liegen dürfte.

Nach den letzten mir vorliegenden wissenschaftliche Erkenntnisse nimmt der Hals auf den Klang einen größeren Einfluß als der Korpus. Damit relativiert sich die Diskussion um die verschiedenen Korpushölzer ein wenig.

Ich würde in diesem Fall einen geeigneten Tonabnehmer mit einer vergleichsweise geringen Induktivität empfehlen (2H - 3H) damit man die für den Strat-Sound auch notwendigen Höhen erhalten kann. "Mittiger" geht es mit einem kleinen schaltbaren Kondensator immer.

Wenn mich nicht alles täuscht, bedeutet dieser Wunsch auch einen mechanischen Umbau am Korpus, oder?

i00.jpg

Hier wäre dann darauf zu achten, daß der Tonabnehmer möglichst genau bei einem Viertel der Mensur positioniert wird, sonst ist es mit Hals-Strat-Sound schon mal Essig! ;)

Ulf
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Aganim

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.14
Mitglied seit
12.04.07
Beiträge
57
Kekse
51
Ort
Dresden
wohow, toll, danke für die hinweise : )

ja ich denke auch, dass der sound an sich auch eher aus dem spiel und den saiten und so kommt. daher bin ich halt sehr gespannt auf das experiment, zumal die omr ja komplett mahagoni ist und dann noch 24" mensur, das wird lustig : p

danke auch für den tipp mit dem viertel, hätte ni gedacht dass das was macht ich hätts komplett so nah an den hals basteln lassen wie es geht, damit der ton schön hohl ist.

schade, dass ich so gar keine ahnung von elektronik habe, sonst könnt ich mir wahrscheinlich gut selber helfen, oder hast du ne idee was man da nehmen könnte? also dimarzio oder seymour duncan wäre mir halt schon lieb, ich hab in meiner super sonic nen jazz hb vorne und der ist schon sehr nice, aber mir etwas zu fett/dick (was ja nicht direkt schlecht ist : p ) aber hier halt auch linde korpus..
 
I

id4h0.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.10.10
Mitglied seit
26.01.09
Beiträge
87
Kekse
149
Der Korpus ist reines Mahagoni und drinne werkeln 3 Fender Noiseless mit C-Switch und Vorverstärker. Da kommt aber ganz schön Strat raus, was wohl eher an der relativen Position der Tonabnehmer und dem Ahornhals liegen dürfte.

Nach den letzten mir vorliegenden wissenschaftliche Erkenntnisse nimmt der Hals auf den Klang einen größeren Einfluß als der Korpus. Damit relativiert sich die Diskussion um die verschiedenen Korpushölzer ein wenig.

Das sollte eigentlich generell in irgendeinen Sticky rein. Es taucht ja doch immer der selbe Vodoo um Holzarten und Klangauswirkung auf...
 
Danny_Wilde

Danny_Wilde

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.18
Mitglied seit
04.10.07
Beiträge
485
Kekse
2.072
Ort
Kali Gandaki Tal am Fuße des Dhaulagiri
Aha! Und woher nimmst Du diese Erkenntnis?


Aus Erfahrung.
Pickup bestellt, eingebaut(keine Strat) , Ohren aufgesperrt, verglichen mit einer Strat, und gut ist...natürlich war die Mensur-Länge bei der nicht-Strat kürzer...also wird daraus automatisch nicht sofort eine Strat...auch nicht vom Spielgefühl her...
Eingebaut für einen Gitarristen, der viel live unterwegs ist...mit seinen Strats...und er ist lecker zufrieden mit seiner Klampfe im "stratigem" sound.
(ist natürlich nicht von mir physikalisch fundiert, muß ich auch nicht...ich habe da eine etwas andere Herangehensweise....obs richtig oder falsch ist, vermag ich nicht zu sagen.

Ich bin auch davon ausgegangen, das sich der Thread-Steller wohl eine bekannte Mahagony-Ahorn Konstruktion bezogen hat als auf den typischen bekannten Strat-Body.
Deswegen auch die von mir verlinkte Bauform "singlecoil im humbuckerformat.

Sonst hätte ich ihm auch einen strat-typischen Singlecoil empfehlen können.
(auch aus Erfahrung...nicht meßtechnisch oder physikalisch.)

lg, Thomas
 
Koebes

Koebes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.21
Mitglied seit
02.03.07
Beiträge
2.526
Kekse
16.327
Aha! Und woher nimmst Du diese Erkenntnis?
Noch einmal Aha!

Das hier

Cimar2070Korpus.jpg

ist eine Cimar 2070MH. Der Korpus ist reines Mahagoni und drinne werkeln 3 Fender Noiseless mit C-Switch und Vorverstärker. Da kommt aber ganz schön Strat raus, was wohl eher an der relativen Position der Tonabnehmer und dem Ahornhals liegen dürfte.

Nach den letzten mir vorliegenden wissenschaftliche Erkenntnisse nimmt der Hals auf den Klang einen größeren Einfluß als der Korpus. Damit relativiert sich die Diskussion um die verschiedenen Korpushölzer ein wenig.

Ich würde in diesem Fall einen geeigneten Tonabnehmer mit einer vergleichsweise geringen Induktivität empfehlen (2H - 3H) damit man die für den Strat-Sound auch notwendigen Höhen erhalten kann. "Mittiger" geht es mit einem kleinen schaltbaren Kondensator immer.

Wenn mich nicht alles täuscht, bedeutet dieser Wunsch auch einen mechanischen Umbau am Korpus, oder?

i00.jpg

Hier wäre dann darauf zu achten, daß der Tonabnehmer möglichst genau bei einem Viertel der Mensur positioniert wird, sonst ist es mit Hals-Strat-Sound schon mal Essig! ;)

Ulf

Soweit ich weiss, ist sein Hals doch aus Mahagoni. Dass ich vom Korpus gefaselt habe, war natürlich eine gute Fehlleistung :) Dass mit dem Hals habe ich schon öfter gehört, würde mich anschließen, aber mMn hat auch das Griffbrett noch einen Einfluss auf den Attack der Schwingung. Aber das ist wieder eine andere Kiste, gibt ja Strats mit Ahorn und Palisander Griffbrett.

Die von Dir präsentierte Gitarre ist mir zugegebenermaßen unbekannt. Was ich allerindgs nicht verstehe ist, dass man für einen Strat-Ton schweres und teures Mahagoniverbaut, obwohl man ihn mit leichter und billiger Erle / Esche etc. auch erzielen kann.
 
A

Aganim

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.14
Mitglied seit
12.04.07
Beiträge
57
Kekse
51
Ort
Dresden
naja, es hat verschiedene gründe mit der gitarre... der hals ist sehr angenehm flach und kurz (24"...). zudem spricht mich das design sehr an (in weiß) und der ton ist halt das was mir quasi am meisten zusagt mit dem jb jr..
ich würd die halt ganz gern für ein angemathedes rockprojekt nutzen und ich liebe halt bratzelige sounds, und die krieg ich zum einen mit der gitarre und nem jb hin, aber auch der strat sound ist halt sehr geil dafür und da geht halt nur der neck-sc sound, daher wollt ich mich halt ma informieren, ist ja scheinbar ein noch schwierigeres thema als gedacht ^ ^
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben