Welcher Neck-PU ähnlich EMG 85?

von RaZ, 03.03.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. RaZ

    RaZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    211
    Erstellt: 03.03.16   #1
    Hallo liebes Forum,
    nachdem ich in meinem letzten Thema super beraten wurde (EMG 60 zu EMG 85 getauscht), habe ich beschlossen mir ebenfalls Hilfe zu suchen um meine andere Gitarre klanglich in die selbe Richtung zu verändern.

    Infos:
    Ich mag diesen Singlecoil artigen Sound für verzerrte Sachen überhaupt nicht (dafür hab ich meine Strat).
    In meiner Baritone klang der 60er sehr stark danach, gut zu hören hier. Diesen "hohlen Anschlag" wollte ich weg bekommen und tat es auch.
    Bei meiner ESP Horizon habe ich den Seymour Duncan SH1-N gegen einen bei mir noch herumliegenden PRS HFS getauscht und bin sehr zufrieden.

    Nun möchte ich bei meiner etwas günstigeren LTD gerne die "esp designed" Pickups gegen etwas vernünftiges tauschen. An der Bridge verweilt nun ein SD SH-4, mit welchem ich ausgesprochen zufrieden bin, nur der Neck PU macht mir Sorgen.

    Was ich suche:
    sehr warmer, bassiger Sound, der bei Metal-Soli richtig sahnig klingt, ohne in Anführungszeichen "Charakter" zu haben wie ein Singlecoil, oder eben der SH-1. Der EMG 85 entspricht diesem sehr gut, jedoch möchte ich eine günstige Lösung ohne auf Aktiv umrüsten zu müssen etc.

    Welche Pickups ich bereits in meine Liste aufgenommen habe:
    DiMarzio D-Activator
    Seymour Duncan Slash
    SD Alnico II Pro
    SD Invader

    Perfekt wäre es, wenn es ein "Massen-PU" sein würde, den man gut gebracht bekommt (den SH-4 bekommt man ja überall hinterhergeworfen).:D

    Ich freue mich über eure Antworten!
    Rasmus

    PS: es gibt dieses Thema bestimmt schon 100x, aber ich habe bestimmt schon 6h recherchiert und finde keine klaren Antworten für meine Suche:o
     
  2. Stratz

    Stratz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    1.801
    Kekse:
    11.810
    Erstellt: 04.03.16   #2
    Der Alnico II Pro klingt schon ziemlich cremig, hat aber auch nicht so viele Bässe und die sind dann auch eher etwas instabil. Bei sehr viel Gain ist er mir etwas zu matschig, aber wenn man es damit nicht übertreibt, klingt er richtig gut. Auch die Cleansounds sind sehr gut. Der APH-1 ist kein PU, der primär von Metalgitarristen benutzt wird, wenn man flüssige, sahnige Leads haben möchte, kann er diese aber auch gut liefern. Auch mit zurück gedrehtem Tone-Poti klingt er gut.

    Man kann sich den APH-1 auch ganz gut selber bauen, wenn man einen SH-2 Jazz hat. Der APH-1 ist nämlich ein SH-2 mit Alnico 2-Magnet, anstatt Alnico 5. Den SH-2 findet man auch sehr oft und günstig auf dem Gebrauchtmarkt und ein Alnico 2-Magnet kostet auch nicht die Welt.

    Der APH-2 Slash ist etwas heißer gewickelt, sollte also etwas rundere Höhen, dafür aber auch ein paar Bässe und Mitten mehr haben. Vergleichen konnte ich allerdings nicht. Vielleicht wäre der noch etwas besser, da dunkler.

    Vielleicht wäre der DiMarzio Liquifire auch noch eine gute Alternative? Oder der Seymour Duncan Pearly Gates?
     
  3. RaZ

    RaZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    211
    Erstellt: 05.03.16   #3
    Du schon wieder :D Danke für deine Antwort!
    Ich habe irgendwo gelesen, dass der APH-1 "fast wie ein Singlecoil" klingt... Hat mich dann etwas abgeschreckt und irgendwie gibt's die Duncans, die weniger Höhen haben so gut wie gar nicht gebraucht momentan.
    Ich hab mir die EQs von deinen Empfehlungen angesehen und habe einen günstigen DiMarzio Air Zone gefunden. Die Soundsamples auf der Website klingen sehr nach dem, was ich möchte. Zur not verkaufe ich ihn wieder..

    Ich berichte, sobald er Ende nächster Woche eingebaut ist! :)
     
  4. RaZ

    RaZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    211
    Erstellt: 12.03.16   #4
    So, in der Bridge verweilt nun ein SH-4, der sehr gut zur Gitarre passt.
    Am Hals tut der Air Zone das, was er sollte. Clean etwas dumpf, mit ordentlich Gain aber ein sehr satter Sound für cremige Soli. Zu wenig Höhen hat er definitiv NICHT!
    Mir gefällt die Kombination aus recht aggressivem SH-4 zusammen mit dem weichen Air Zone sehr gut. Kann ich nur empfehlen!
     
  5. Stratz

    Stratz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    1.801
    Kekse:
    11.810
    Erstellt: 12.03.16   #5
    Ui, da hast du ja einen für die Halsposition relativ heißen Humbucker verbaut. Der Air Zone ist eine etwas "abgeschwächte" Variante des Tone Zone und wird eher für die Stegposition empfohlen.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass der Clean nicht ganz so perlig klingt. Für die ganz cremigen, verzerrten Sachen kann das aber von Vorteil sein.
    Die Erfahrungen habe ich mit heißen Singlecoils in der Halsposition gemacht (Seymour Duncan SSL-3 Hot und DiMarzio SDS-1).
    Einige Shredder mögen auch den SH-4 JB in der Halsposition.
    Manchmal muss man gewisse Dinge auch einfach mal ausprobieren.

    Aber wenn der Sound dir gefällt, ist alles gut!

    Schön, dass eine Rückmeldung kommt. Es ist immer interessant zu erfahren, wie die Geschichte ausgegangen ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping