slidegeräusche beim spielen

von Lord-Roli, 22.05.08.

  1. Lord-Roli

    Lord-Roli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    9.04.12
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    161
    Erstellt: 22.05.08   #1
    Hallo,

    was mir beim aufnehmen tierisch aufn keks geht, sind diese slidegeräusche wenn man beispielsweiße nen powerchord wechselt oder sowas, hoffentlich wisst ihr was ich meine.

    wollt fragen, ob es irgendwie ne möglichkeit gibt, dieses geräusch zu entfernen oder obs dafür ne technik gibt, was weiß ich, hauptsache man bekommt den kack weg^^

    danke im vorraus
    lg
    roli
     
  2. Doomhammer

    Doomhammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Höllstein bei Lörrach
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    3.671
    Erstellt: 22.05.08   #2
    hm einfach wäre nicht im slide zu wechseln^^
    ansonsten vielleicht nach dem anspielen mit nem finger muten
    mfg Doomi
     
  3. JohnCoop1

    JohnCoop1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    23.06.16
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    70
    Erstellt: 22.05.08   #3
    hm. oder meinst du digital ? mit nem programm nachträglich entfernen kann man sowas ja sicherlich
     
  4. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 22.05.08   #4
    Es gibt auch beschichtete Saiten ... die Hauptursache dieser geräuche sind ja die Wicklungen der Basssaiten ;) Wenn du also einen Saitensatz holst wo die auch die Bassaiten glatt sind, kriegste die Slide-geräuche halbwegs in den Griff ... die sind zwar teurer, aber du musst wissen ob es dir das wert ist ... es könnte aber auch schon reichen wenn du die Zerre am Amp etwas runterdrehst, falls die viel davon benutzt ;)

    Greets!
     
  5. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 22.05.08   #5
    Slidegeräusche gibt's doch nur wenn du mit deinen Fingerchen auf der Saite bleibst und dann zum nächsten Powerchord "rutschst", folglich solltest du mal langsam spielen und üben die brav minimal anzuheben, am sinnvollsten den Zeigefinger und den Finger den du auf der a-Saite hast, die umwickelte D-Saite ist nicht ganz so problematisch.
     
  6. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 22.05.08   #6
    Hm also gaaanz vielleicht könntest die mit nem EQ nachträglich zumindest unterdrücken. Müsste man eben erst mal eruieren, welche Frequenzen das sind. Wenn du Glück hast, kannst du da ein bisschen was wegnehmen, ohne dass es sich auf den Gesamtsound auswirkt.
    Aber ich finde eigentlich, dass gerade solche "Nebengeräusche" den Charme der Rockmusik ausmachen. Kommt für mich viel echter rüber als die modernen teils total glatt gebügelten Aufnahmen.
    Aber naja, musst du wissen ;)
     
  7. mYa

    mYa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 22.05.08   #7
    Bei meiner Stagggitarre + Vox Verstärker. Wenn ich da jetzt einfach das voreingestellte NuMetal Dingens reinmache, hab ich auch saumässig Nebengeräusche. Ich dreh dann einfach den Volumepoti weng raus und Zerre bleibt trotzdem wie gewünscht, aber Nebengeräusche minimiert.
    Also ich würd sagen:
    1. Etwas Zerre raus
    2. Mit den Potis an der Gitarre "spielen"
    3. trotzdem aufpassen NICHT nur zu sliden, Fingeranheben sollte man trotzdem =)
     
  8. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 22.05.08   #8
    Ich gebe Bannockburn recht. Natürlich gibt es auch mal Stellen, an denen man diese "Nebengeräusche" nicht haben möchte, aber generell stört es mich nicht. Eher im Gegenteil. Ein Song bei dem man deutlich hören kann, dass diese Geräusche nicht nachträglich künstlich weggebügelt wurden, ist übrigens Ballad of the Beaconsfield Miners von den Foo Fighters (zu finden auf "Echoes, silence, patience and grace").

    MfG: rob :)
     
  9. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 22.05.08   #9
    Da brauchst du dir nur mal die alten Sachen z.B. von Offspring anzuhören, da hast du haufenweise Sacehn drin, woran man merkt, dass die sich einfach ins Studio gestellt und drauflos gespielt haben.
    (z.B. hier ab ca. 2.05 da hört man das Sliden total ;) http://www.youtube.com/watch?v=mCsnZG1Pfjo)
     
  10. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 22.05.08   #10
    Hiho

    Slides sind auch ein wichtiger Bestandteil des Spielens und haben bei vielen Stücken ihren eigenen "Charme". Das o.g. ist alles richtig, also Gitarren-/Amp Einstellungen, Effekte etwas zurücknehmen bzw. anders einstellen, Finger leicht anheben etc.

    Evtl. noch einen kleinen Tip : Ich spiele meine Gitarren am liebsten, wenn ich eine wenig Fast-Fret drauf habe. Dadurch werden die Saiten rutschiger und ich kann da schneller und sauberer "rübergleiten". Könnte dir vielleicht auch etwas helfen, weil du so die "Quitschgeräusche" nicht ganz so vordergründig hast.. Keine Patentlösung, aber durchaus einen Versuch wert. Kommt aber nicht jeder mit zurecht.

    Gruß Grato
     
  11. Lord-Roli

    Lord-Roli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    9.04.12
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    161
    Erstellt: 23.05.08   #11
    udn wenn ich palm mute spiele? da hört man das auch^^

    ne kann zerre am amp ned runterdrehen, brauch den gain^^

    hast irgendwie recht, nur muss ja nicht immer sein, paar mal kann das ja schon vorkommen^^

    werd ich mal ausprobieren...

    danke @all... :)
     
  12. Castlerock78

    Castlerock78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    9.04.15
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    304
    Erstellt: 23.05.08   #12
    Ich find die voll geil. Das ist doch nen Zeichen für handgemacht. Hör dir mal die Scheibe "mono" an. Dann weißte wie schön das ist.

    Schade das sogar mitlerweile Punkbands nicht mehr diese geräusche haben.

    Aber wenn du dagegen ankämpfen willst dann hilft nur dein Gitarrenspiel dagegen.

    Aber sollte es ein Programm dafür geben wärs echt lachhaft. Wo ist bloß der Sinn für Musik geblieben ???
     
  13. Lord-Roli

    Lord-Roli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    9.04.12
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    161
    Erstellt: 23.05.08   #13
    also ich hab nix gegen dieses geräusch, nur ab und zu ist es mir zu laut ^^
     
  14. Klobuerste91

    Klobuerste91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.014
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    1.544
    Erstellt: 23.05.08   #14
    Man könnte rein theoretisch die Gitarre auch runterdroppen, so gehen die Slidegeräusche auch weg. Wenn man dann noch etwas anders spielt.
     
  15. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 23.05.08   #15
    Die einzigen Lösungsvorschläge kamen hier doch schon:

    Sauberer spielen, oder weniger Gain. Viel Gain erfordert nämlich eine tierisch saubere Spieltechnik.
     
  16. Christof Berlin

    Christof Berlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    688
    Ort:
    Schweden
    Zustimmungen:
    425
    Kekse:
    6.302
    Erstellt: 23.05.08   #16
    Üben, üben, üben! Das ist ein technisches Problem, nämlich eines Deiner linken und rechten Hand. Und parallel kannst Du mal versuchen, ein bischen weniger Gain zu nehmen. Wie einige andere Leute schon schroben.....
     
  17. blacksheep

    blacksheep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    423
    Erstellt: 26.05.08   #17
    kann mann da nicht auch mit anderen saiten nachhelfen?
     
  18. Djangoausberlin

    Djangoausberlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    9.01.12
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 26.05.08   #18
    Es gibt auf jeden Fall die Möglichkeit andere Saiten aufzuziehen. Aber im Grunde lässt sich das Problem nur durch sauberes spielen lösen. Du musst die Hand entspannen zur nächsten Lage und dann wieder zugreifen, das ganze möglichst ohne Saitenkontakt.
    Das muss man üben, üben, üben.

    Es grüßt
    Django
     
Die Seite wird geladen...

mapping