SM58 bzw. Beta58

von Guitarbob, 02.05.05.

  1. Guitarbob

    Guitarbob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    156
    Erstellt: 02.05.05   #1
    Hallo!
    Mein Gesangslehrer hat mir empfohlen ein SM58 bzw. noch besser (wegen der höheren Ausgangsleistung) ein Beta58 zu kaufen. Leider sprengen die meinen Preisrahmen erheblich, deswegen wollte ich mal fragen, welche Kopien dieser Micros gut sind?
    Was ist zum Beispiel mit diesem Beta58 Klon von der Thomannhausmarke: https://www.thomann.de/the_tbone_mb85_beta_prodinfo.html

    Was ist eigentlich der Hauptunterschied zwischen SM58 und Beta58?

    Gruß, g-bob!
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 02.05.05   #2
    hier - eines der besten Einsteigermikrofone im unteren Preisbereich:

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mikrofone/Beyerdynamic_TGX58_Mikrofon.htm

    Das Beta58 besitzt einen Neodymium-Magnet und hat dadurch einen erhöhten Output - d.h. in der Praxis muss der Gain-Regler am Mischpult nicht so weit hochgezogen werden. Ob Shure gegenüber dem SM58 auch was am Frequenzgang geändert hat, wird dir hier sicherlich noch Jürgen Schwörer von Shure beantworten.
     
  3. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 02.05.05   #3
  4. Guitarbob

    Guitarbob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    156
    Erstellt: 02.05.05   #4
    danke für beide antworten.

    mal generell gefragt: das beta58 ist von daher sehr interessant, da ich nicht gerade ein lauter sänger bin und deswegen wäre ein mikro mit hohem output wirklich wichtig. ist das beyerdinamic bzw. sind die dap mics da die richtige wahl? :)

    wo kann man die dap mikros denn kaufen? finde, wenn ich über google suche leider nix.

    gruß und danke!

    g-bob!
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 02.05.05   #5
    wenn du eine leise Stimme hast, dann nutzt dir ein hoher Output am Mikro eigentlich nicht viel.
    Es ist zunächst völlig wurscht, wie hoch der Gain aufgedreht wird, solange er nicht clippt.
    Es empfiehlt sich dann eher, in die höhere Klasse der Kondensatormikrofone einzusteigen. Das fängt dann z.B. bei sowas an:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mikrofone/AKG_C900_M.htm

    oder noch besser:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mikrofone/AKG_C535_Kondensatormikrofon.htm

    wenn du bei diesen Mikrofonen die Stimme nicht hörst, dann liegt es sicherlich nicht am Mikro....

    Kaufen? öööhhh - gusch du beim TGX-58 den Link genauer an, dann weisst du Bescheid. Ansonsten beim Musikhändler deines Vertrauens (sofern du einen solchen hast)
     
  6. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 02.05.05   #6
  7. Guitarbob

    Guitarbob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    156
    Erstellt: 02.05.05   #7
    hallo! danke für den link zum dap-verkauf. das man das beyerdynamic dort auch kaufen kann habe ich schon gemerkt. meine kauffrage galt eher den DAP mikros. :)

    Umso höher der output, um so geringer muss der fader bzw. gain doch aufgedreht werden, somit sind noch reserven da, oder nicht?

    naja, werde wohl das dap pl08b nehmen, ist ja ein beta58 klon, oder?

    gruß und danke, g-bob!
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 02.05.05   #8
    Der Gain - nicht der Fader
    da ist ein wesentlicher Unterschied
    die DAP haben aber auch keine N/D-Technik, sondern sind wirklich billige Clone der Shure-Ikonen.
    Ich wiederhole nochmals: das TGX58 ist ein absolut erstklassiges Einsteigermikrofon mit deutlich besserem Sound als das Shure (sorry Jürgen, schlag mich - ich bleib bei der Meinung)
     
  9. Guitarbob

    Guitarbob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    156
    Erstellt: 02.05.05   #9
    nd war dieses neodymium, oder? das beyerdynamic soll ja nicht nur klanglich überzeugen sondern auch nen relativ hohen output haben. :) Sorry, dass ich mich da wiederhole.

    gruß, g-bob!
     
  10. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 02.05.05   #10
    ich rate vom DAP ab!!!
    ich hab die jetzt alle mal durchgetestet und die einzig wirklich brauchbaren sind die pl02 und 07 (sind aber keine gesangsmikros)

    Da sind echt welten zw dem tgx und den beta08/pl08 (aber das beta ist etwas besser als das normale pl08, aber kommt vom klang her bei weitem nicht an ein tgx58 ran. Auch nicht vom output.
     
  11. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 02.05.05   #11
    Hm..ich bin vom PL08 Beta sehr begeistert. Es hängt natürlich immer vom Geschmack ab, und womöglich gibt es bei DAP auch Qualitätsschwankungen. Aber nach dem, was ihr hier so schreibt, werd ich wohl das TGX58 auch nochmal antesten!
     
  12. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 02.05.05   #12
    ja
    ja - nur, erwarte jetzt bitte nicht, ein Super-Mikrofon zu bekommen. Wir befinden uns hier in der zweistelligen Euro-Klasse - und dafür ist es gut, wenn nicht das beste, was zu diesem Preis zu haben ist.
     
  13. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 02.05.05   #13
    Hallo Guitarbob,

    Die Beta-Mikrofone sind hochwertige Brüder der SM-Mikros. Generell (mit AUsnahmen) haben die Betas Supernierencharaktersitk (SM hat Niere) die dynamsichen haben einen Neodynium-Magneten - dadurch höhere Ausgangsspannung.

    Was aber im Falle der leisen Stimme nicht viel bringt. Wie schon hier geklärt wird man mit einem hochwertigen Preamp (Mischpult) den Unterschied kaum merken.

    Wenn Du eine leise Stimme hast würde sich vielleicht ein Kondensator-Mikro anbieten. Das SM86 wäre da sicherlich ein klasse Mikrofon, das von unseren Kunden sehr gerne genutzt wird.


    Nein ich schlage niemanden ...

    Grüße
     
  14. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 02.05.05   #14
    Da du Gesangsunterricht nimmst vermute ich mal das es dir recht ernst ist mit deinem Hobby / deiner Ausbildung ?
    Ich kann dir nur empfehlen dann nicht am falschen Ende zu sparen und dir ein qualitativ hochwertiges Mikro zu kaufen, und diese heißen nicht DAP und die gibt es auch nicht für 50 Euro ;)
    Um ein für deine Stimme geeignetes Mikro auszuwählen würde ich dir unbedingt raten diese beim Händler deiner Wahl mal anzutesten und zu vergleichen.

    Falls du deine Gesangsausbildung in einer Musikschule machst, würde ich dort mal nachfragen ob die bei einem Musikalienhändler evt. Sonderkonditionen bekommen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping