So super einfach die Stimme verbessern?

von Daw12345, 10.10.16.

  1. Daw12345

    Daw12345 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.15
    Zuletzt hier:
    12.08.18
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.10.16   #1
    Hallo :)

    Da ich ja einige Probleme mit meiner Stimme habe (Stimmbänder schließen nicht gut -> Heiserkeit), habe ich schon zusatzlich neben der Logopädie einfache Tipps im Internet gesucht und bin dabei darauf gestoßen.

    Was sagt ihr als Sänger zu diesem Hilfsmittel für die Stimme? Hat schon jemand Erfahrung damit? Gibt es hier vlt Logopäden die sich damit auskennen? Und bringt es TATSÄCHLICH was auf DAUER?

     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.085
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.037
    Kekse:
    105.000
    Erstellt: 10.10.16   #2
    Ich meine, das hatten wir schon mal.

    Aber ist ja auch völlig wumpe. Nimm dir ne Flasche und n Schlauch und probier es einfach. Kost ja nix und dauert nicht lange. Man braucht nicht für jedes Hausmittelchen gleich eine Expertise. Blasenblubbern hat meines Wissens auch noch niemanden umgebracht.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  3. Foxx

    Foxx Pop/Rock-Gesang HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    12.10.18
    Beiträge:
    3.614
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1.193
    Kekse:
    17.524
    Erstellt: 11.10.16   #3
    *lol* Das ist meine frühere Gesangslehrerin. :D Ich hab ihr sogar geholfen, diese Lax-Vox-Sachen aus dem Englischen zu übersetzen. :ugly:

    Die Idee dahinter ist im Grunde einfach, dass ein Druck oberhalb der Stimmbänder durch die Wassersäule entsteht, dieser den Kehlkopf senkt und die Stimmbänder entspannt. Im Grunde eine "verschärfte" Version des Lippenflatterns, von der Wirkung her. Physiologisch nachvollziehbar, wie so vieles in etwas Blah gekleidet - als versierte Sängerin und ausgebildete Logopädin kann sie sowieso auch ganz ohne Trick ihre Stimme für einen Vorher/Nacher-Vergleich entsprechend einsetzen - aber immerhin komplett kostenfrei zur Verfügung gestellt.
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  4. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.085
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.037
    Kekse:
    105.000
    Erstellt: 11.10.16   #4
    Wie cool ist das denn? Aber ich glaube mich zu erinnern, dass das genau der Zusammenhang war, bei dem wir schon mal darüber gesprochen haben.
     
  5. broeschies

    broeschies Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.12
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    2.326
    Zustimmungen:
    643
    Kekse:
    3.190
    Erstellt: 11.10.16   #5
    Das Prinzip wird bei vielen Stimmübungen verwendet und die Funktionsweise ist immer die gleiche. Das Ziel ist es einen Widerstand/Gegendruck gegen den Atemdruck aufzubauen. In die gleiche Kategorie fällt wie Foxx schon sagt das Lippenblubbern, aber auch alle anderen Übungen, die auf irgendeine Weise den Luftweg aus dem Vokaltrakt teilweise blockieren oder erschweren, wie z.B. Summen (N, NG, M) oder stimmhafte Frikative (w, s).

    Die Hoffnung bei allen Übungen ist, dass sobald in einen Vokal geöffnet wird der Vokaltrakt "reflexartig" die Bildung des Widerstands übernimmt, v.a. durch Verengen des Pharynx. Der Effekt ist umso größer, je stärker der vorher "künstlich" erzeugte Widerstand ist.

    Eine Übung, die ohne Hilfsmittel einen relativ großen Widerstand erzeugt, ist z.B. ein stimmhaftes W mit aufgeblasenen Backen. Beim Öffnen in einen Vokal von so einer Übung aus, merkst du deutlich wie sich eine Spannung im hinteren Vokaltrakt/Nackenbereich aufbaut, die bei der Übung selbst nicht in dem Maße vorhanden/nötig ist.

    Wie bei anderen Übungen sind aber auch hier keine Zaubereffekte zu erwarten.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. lunaberlin

    lunaberlin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    11.10.18
    Beiträge:
    647
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    4.994
    Erstellt: 11.10.16   #6
    Ich hab's mal ausprobiert und fand es ganz wohltuend, aber war dann doch wieder zu faul, das öfter zu machen. In der LaxVox Gruppe auf Facebook lese ich aus Interesse immer wieder mal mit, da geht es aber meist um die Workshops, oder Therapeuten stellen Fragen bezüglich bestimmter Probleme bei ihren Patienten.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. reisbrei

    reisbrei HCA Vocals / -Equipment HCA

    Im Board seit:
    07.06.09
    Beiträge:
    3.280
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    20.214
    Erstellt: 11.10.16   #7
    Ja, ich bin mir ziemlich sicher, daß wir darüber hier schon gesprochen haben. Und ich meine das Fazit war damals sinngemäß: schaden kann's nicht, ergibt durchaus Sinn, vielleicht bringt's was, ausprobieren :)
     
  8. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    4.906
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.620
    Kekse:
    34.261
    Erstellt: 12.10.16   #8
    Wahrscheinlich meint ihr den Thread? https://www.musiker-board.de/threads/breath-builder.619559/
    Mit nem Strohhalm im Wasser oder nem anderem Drink ne Melodie blubbern habe ich als Kind gerne gemacht. Ich gurgel auch regelmäßig Mundwasser und mach mir da auch nen Spaß draus mit Ton zu machen. Hmm, vielleicht ist das ja mein Gesangsgeheimnis :D
     
  9. broeschies

    broeschies Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.12
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    2.326
    Zustimmungen:
    643
    Kekse:
    3.190
    Erstellt: 12.10.16   #9
    Das steht als Übung im Buch von Jamie Vendera, ist also gar kein Geheimnis (mehr) :D
     
  10. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    6.630
    Zustimmungen:
    1.435
    Kekse:
    23.704
    Erstellt: 12.10.16   #10
    Haha! Ich hab das schon als Kind gemacht, ohne zu wissen, dass es eine Gesangsmethode ist. Am liebsten gurgele ich "Blue Spanish Eyes" ;)
     
  11. lunaberlin

    lunaberlin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    11.10.18
    Beiträge:
    647
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    4.994
    Erstellt: 12.10.16   #11
    Eine Sprecherkollegin hat gerade diesen Artikel gepostet, dachte ich leite das gleich mal hierher weiter ;-)
     
  12. Silvieann

    Silvieann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.15
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    228
    Kekse:
    2.419
    Erstellt: 09.02.17   #12
    Meine GL hat's jetzt auch ausgepackt, das Mit-Strohhalm-in-Flasche-Blubbern ;)
     
  13. Matthaei

    Matthaei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    21.05.18
    Beiträge:
    726
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    96
    Kekse:
    1.322
    Erstellt: 09.02.17   #13
    Ich hab das meiner GL gezeigt, die war von der Idee gleich begeistert und hat sich jetzt auch mal so einen "offiziellen" Schlauch bestellt.
     
  14. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.085
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.037
    Kekse:
    105.000
    Erstellt: 09.02.17   #14
    Ja - so kann man auch zu Geld kommen :)
     
  15. Matthaei

    Matthaei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    21.05.18
    Beiträge:
    726
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    96
    Kekse:
    1.322
    Erstellt: 09.02.17   #15
    Ja stimmt, wobei es angeblich ja sehr auf den Schlauchdurchmesser und -länge ankommen soll. Von daher kann ich schon verstehen, weshalb Leute lieber das Kommerzprodukt kaufen und nicht einen Gartenschlauch hernehmen.
     
  16. Silvieann

    Silvieann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.15
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    228
    Kekse:
    2.419
    Erstellt: 09.02.17   #16
    der wär ja auch nicht Lebensmittelecht oder schmeckt gar nach Gummi oder Plastik, also dann lieber ein paar Strohhalme nebeneinander
     
  17. Matthaei

    Matthaei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    21.05.18
    Beiträge:
    726
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    96
    Kekse:
    1.322
    Erstellt: 09.02.17   #17
    Schon klar, war auch nur überspitzt gemeint ;-)
    Aber einen Silikonschlauch, wie er bei Lax Vox verkauft wird, lässt sich auch sehr kostengünstig anderweitig im Internet erwerben.

    Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass die Schlauchlänge ein großes Thema spielt, solange sich dieser in einem bestimmten Längenbereich befindet und nicht meterlang ist.
    Den Durchmesser dagegen verstehe ich schon eher.
     
  18. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.085
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.037
    Kekse:
    105.000
    Erstellt: 09.02.17   #18
    Das würde ich auch behaupten, wenn ich einen ollen Schlauch und eine Flasche Wasser als didaktisches Hilfsmittel verhökern wollte. :p

    Demnächst dann auch Custom-Made: Für jeden Mundhöhlen-Inhalt und Atemdruck der maßgefertigte Schlauch und die individuell passengenaue Flüssigkeitsmenge.

    Und dann noch der richtige Schlauch für den gewünschte Stil: z. B. Der "Blues-Schlauch" oder "das Caruso-Set". :)
     
  19. Silvieann

    Silvieann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.15
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    228
    Kekse:
    2.419
    Erstellt: 09.02.17   #19
    Bei mir macht es einen Unterschied, wie weit der Schlauch ins Wasser ragt, damit steigt der Druck beim Ausatmen oder Blubbern oder Hineinsingen auf den Kehlkopf.
     
  20. Matthaei

    Matthaei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    21.05.18
    Beiträge:
    726
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    96
    Kekse:
    1.322
    Erstellt: 09.02.17   #20
    Das habe ich mir auch gedacht, typisches Marketing gebrabbel.... ;-)
    Die Rohrreibungsunterschiede dürften marignal sein und die Methode nicht beeinflussen.
    Den Durchmesser könnte ich aus anatomischer Sicht verstehen, weil man dort bei einer gewissen Größe bestimmt an ein Optimum rankommt, wo man den Schaluch entspannt mit den lippen umschließen kann, ohne dabei zu verkrampfen.
    Aber da wirds auch nicht auf den mm ankommen.
    --- Beiträge zusammengefasst, 09.02.17 ---
    Jep, das ist eben genau der Haupteinfluss, der a.m.S die einzige Rolle spielt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping