Sofitten Lämpchen

von MauZ, 18.06.10.

Sponsored by
QSC
  1. MauZ

    MauZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.10
    Zuletzt hier:
    8.07.10
    Beiträge:
    9
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.10   #1
    Hallo zusammen,
    wie kann ich mir die genaue auswirkung einer "Sofitte 24v 18w",
    auf die Musikleistung vorstellen??
    Warum funktioniert die Box sowohl mit als auch ohne??

    Danke
     
  2. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    21.01.21
    Beiträge:
    12.551
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    65.344
    Erstellt: 18.06.10   #2
    Moin!

    Das hat im Prinzip nix mit der Leistung zu tun, jedenfalls nicht wie Du das meinst!
    Soffitten oder auch Soffittenlampen werden im PA Bereich als Schutz eingebaut, eine Art Sicherung sozusagen. Sie schütz also Deine Box vor der Zerstörung, bekommt die Box zuviel leistung ab, brennt der Draht in der Soffitte durch und die dahintersitzenden Bauteile sind geschützt!
    Je leistungsstärker PA Anlagen sind, findet man auch mehere Soffitten hintereinandergeschalten, Da man ja evtl. 1000 Watt Boxen schützen muß! Eine beeinträchtigung der Signalverschlechterung durch Verzerrung kann man im PA Sektor definitiv total vernachlässigen. Im HIFI Sektor aber wird soetwas nicht eingestzt (oder nicht mehr), dort werden sogenannte PTC Schaltungen verbaut (temperaturabhängige Bauelemente) um Komponenten zu schützen!

    Mit JA, ohne wird schwierig, es sei denn es sind andere Schutzkomponenten verbaut!

    Kennst Du Google? Einfach mal eintippen, kommt bestimmt das eine oder andere zu Tage!:D

    Greets Wolle
     
  3. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    7.258
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Kekse:
    36.096
    Erstellt: 18.06.10   #3
    Das Glühlämpchen hat auch noch den Vorteil, daß es ein starkes PTC Verhalten hat. D.h., es ist ein Kaltleiter der im kalten Zustand sehr niederohmig ist und somit den Stromfluß im Normalbetrien des Lautsprechers wenig behindert.
    Wird der Lautsprecher nun stark belastet / Überlastet, fließt auch ein höherer Strom. Dieser höhere Strom erwärmt den Wolframdraht in dem Glühlämpchen was eine erhöhung des Widerstands zufolge hat und wiederum leistungsbegrenzend wirkt und den Hochtöner vor Schaden bewahrt.

    Gruß

    Fish
     
  4. Stöpsel

    Stöpsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.07
    Zuletzt hier:
    5.09.11
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Waldecker Land
    Kekse:
    51
    Erstellt: 18.06.10   #4
    Hallo MauZ!

    Ohne Sofitte sollte sich die Box ziemlich dumpf anhören - das Lämpchen ist der Hochtonschutz...:)
     
  5. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    7.258
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Kekse:
    36.096
    Erstellt: 18.06.10   #5
    Wenn sich die Box mit und ohne eingesetzte Sofitte gleich anhört, hat der Hochtonschutz versagt :D :D :D
     
  6. MauZ

    MauZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.10
    Zuletzt hier:
    8.07.10
    Beiträge:
    9
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.10   #6
    Achso...Macht natürlich Sinn...

    Und woran kann man dann die erforderliche Bezeichnung (24V 18W) errechnen??
    Da gibts ja zig tausend verschiedene Stromstärken..

    Danke
     
  7. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    7.258
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Kekse:
    36.096
    Erstellt: 18.06.10   #7
    P=U*I d.h. 18W/24V= 0,75A.

    Wenn Durch die Sofitte allso ein Strom von 0,75A fließt, dann fallen an der Soffitte auch 24V ab und es wird eine Leistung von 18W Umgesetzt.

    Berechnet man nun den Innenwiderstand so kommt man auf U/I= R 24V/0,75A = 32Ohm da der Hochtöner eine Impedanz von meist 8 Ohm hat ist die Leistung am Hochtöner P=I*I*R 0,75A*0,75A*8Ohm= 4,5W. Das dürfte der Hochtöner (im Normalfall) vertragen.

    Bis die Soffite dann letztendlich durchbrennt fließt natürlich ein noch etwas höherer Strom.

    Gruß

    Fish
     
  8. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.788
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 18.06.10   #8
    Die Rechnung schön und gut, aber du vergisst etwas:
    Das ist der Warmwiderstand des Glühwendels, der Kaltwiderstand ist deutlich geringer. Das ist ja der Trick, dass die Soffitte ein 'Kaltleiter' ist, der bei Überlast überproportional mehr Leistung aufnimmt. Das macht die Rechnung erst spannend (wenn nicht nahezu unmöglich) ;-)
     
  9. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    7.258
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Kekse:
    36.096
    Erstellt: 19.06.10   #9
    Nö, ich denke eher nicht.
    1. Nehmen die Azubis im 1. Lehrjahr bei uns schon die Widerstandskennlinie einer Glühbirne auf und lüften so das Geheimnis des PTC verhaltens.
    2. Ist der maximal mögliche Stromfluß durch die Glühlampe ja auch der Faktor der die maximal mögliche Leistung am Hochtöner erzeugt. Alle anderen Fälle können problemlos aus der Widerstandskennlinie der Glühlampe berechnet werden.

    Gruß

    Fish
     
mapping