Solisten mit Weltmeister-Akkordeons?!?

von olaf_berlin, 16.09.07.

  1. olaf_berlin

    olaf_berlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Neukölln, Berlin, Germany
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    866
    Erstellt: 16.09.07   #1
    Hallo liebe Mitlesenden,

    auf der Hohner-Seite http://www.hohner.eu/index.php?960 wirbt die Firma Hohner für ihre Instrumente mit mehr oder weniger bekannten Instrumentalisten, die ihre Instrumente verwendet.
    Nach welchen Akkordeonisten kann ich denn z.B. bei YouTube oder Amazon suchen, die Weltmeister-Akkordeons spielen?
    Durch Zufall bin ich bei YouTube auf Marian Mexicanu und Ionica Minune gestoßen, der zumindest in Rumänien sehr bekannt zu sein scheinen...

    Liebe Grüße
    Olaf
     
  2. Balgseele

    Balgseele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    989
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    407
    Kekse:
    7.952
    Erstellt: 16.09.07   #2
    Der Instrumentenhersteller ist IMHO nicht besonders wichtig, viele Hersteller haben Instrumente hoher Qualität mit ebensolchen Stimmplatten. Eine sehr gute Stimmung bekommt ein neues Akkordeon erst wenn es nach ca. 2-5 Jahren (je nach Benutzungsdauer und Spielweise) von einem guten Stimmer nachgestimmt wird.

    Das wichtigste aber was viele Akkordeon-lieb-haber vergessen:
    SPIEL DIE MUSIK UND NICHT DAS INSTRUMENT.

    [​IMG] [​IMG]

    mfg Balgseele
     
  3. senseo

    senseo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    443
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    552
    Erstellt: 17.09.07   #3
    Ich glaube, die gibt es so gut wie überhaupt nicht. Das mag sicherlich am Image liegen, dass die Weltmeister-Akkordeons hatten bzw. haben. Als ich mit dem Akkordeonspielen angefangen habe, war mein erstes Akkordeon ein 72Bass Weltmeister. Die Weltmeister Akkordeons standen damals in dem Ruf, "einigermaßen" OK zu sein, es waren aber halt DDR-Akkordeons bei denen sich die Mangelwirtschaft schon bemerkbar machte (etwas billiger Verarbeitet, klanglich und vom Luftverbrauch nicht wirklich optimal).

    Wer damals was auf sich hielt und es sich leisten konnte, griff lieber gleich zu Hohner bzw. stieg bei Zeiten auf ein Hohner-Instrument um. Ich denke, dieses Image haftet den Weltmeister-Akkordeons bis heute an, auch wenn dem vielleicht bei den aktuellen Modellen nicht mehr so ist. Weltmeister ist einfach immer noch die Marke, mit der viele mittelmäßige Akkordeons aus dem Osten verbinden; und von daher ist Weltmeister spielen etwa so imageträchtig wie Lada fahren. Und wenn man ehrlich ist, auch Hohner ist heutzutage nicht mehr erste Wahl, die Akkordeonisten, die renommiert sind und etwas auf sich halten, greifen in der Regel zu italienischen Modellen, weil man hier ein wesentlich besseres Produkt für sein Geld bekommt (bzw. weil diese Firmen großzügig sponsorn...)

    Gruss, Senseo
     
  4. Bamboo2007

    Bamboo2007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    118
    Ort:
    OHV
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    97
    Erstellt: 18.09.07   #4
    Jetzt zwar etwas ironisch aber wahrhaft gemeint.
    Wer eine SAT-Anlage besitzt die SAT-Position 16°Ost anpeilen kann sollte dort mal Folklore TV (Bulgarien?) etwas schauen. Da gibt nur Weltmeister zu sehen/hören. :)
    Mfg
     
  5. Boris_Z

    Boris_Z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    15.05.11
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    35
    Erstellt: 21.09.07   #5
    kann ich nur bestätigen, im fast gesamten süd-/osteuropa wird weltmeister von profis verwendet, dort genießt es einen guten ruf, stammt noch aus ddr zeiten, da galt es als chickes "deutsches markenprodukt" und war aufjedenfall um welten besser als die akkordeone aus sowjetischer etc. produktion.

    außerdem bin ich immer noch ein anhänger der meinung das ein guter akkordeonspieler auf jedem instrument gut spielen kann, daher kann ich die aussage von Balgseele nur unterstreichen, spiel die musik und nicht das instrument :)

    was die rumänischen/bulgarischen/serbischen etc. akkordeonisten auf ihren instrumenten veranstalten ist für mich immer noch atemberaubend :eek:, obwohl ich mit dieser musik praktisch aufwuchs, diese technik und schnelligkeit, komplexität und dieses feine gefühl für harmonie, einmalig auf der welt wie ich finde.
     
Die Seite wird geladen...

mapping