Solosound zu "trocken"...

von NihilBaxter1982, 12.03.07.

  1. NihilBaxter1982

    NihilBaxter1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.07
    Zuletzt hier:
    15.03.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.07   #1
    Servus! Ich bin mit meinem Solo-Sound nicht ganz zufrieden. Die Gitarre klingt bei Soli irgendwie sehr "trocken". Spiele einen Engl-Powerball. Mir persönlich gefällt der Solo-Sound von Machine Head oder All That Remains recht gut. Wie bekomme ich diesen Sound hin? Benutzen die Hall, Delay, ... kenne mich damit nicht so gut aus... Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand einen Tip geben könnte...
     
  2. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 12.03.07   #2
    Wenn er zu trocken ist, würd ich zur ersten Stufe greifen, dem Hall..weiß nicht ob dein Amp welchen hat, gibts aber auch als Treter...das was ich von vor Urzeiten noch von Machine Head im Kopf hab ist, dass er auch sehr überzogene Chorussettings benutzt hat...die nächste Stufe von Hall wäre dann natürlich ein kurzes Delay, damit es sich anhört, als ob die Töne länger halten...Musst du dann eben ausprobieren, aber im Prinzip hast du schon Recht!
     
  3. Luke2105

    Luke2105 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.04
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    465
    Ort:
    Bergisches Land
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.028
    Erstellt: 12.03.07   #3
    Hi,

    also ohne die Solosounds der von dir genannten Gruppen zu kennnen, ist FX wichtig. Also Delay und ggf Chorus (Lukather) oder Phaser (van Halen). Menge nach belieben und eigenem Geschmack.
    Hall habe ich nur bei Clubgigs drauf, wenns keine Pa gibt. Ansonsten trocken und der Mischermann wirds dir danken.

    gruß
    Luke
     
  4. Aussiedler

    Aussiedler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    13.10.14
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    234
    Erstellt: 12.03.07   #4
    du kannst ein sehr sehr sehr kurzes delay draufpacken, so dass die töne ein wenig "saftiger" klingen, die töne werden ganz wenig verlängert. allerdings wirklich sehr kurz, sonst wirds bei schnellen solis matschig und schwammig. Das ist auch eher für den live-einsatz zu empfehlen. im Studio würde ich einen trockenen Sound bevorzugen, wenn das Studio qualitativ hochwertige Effektgeräte besitzt (die dann nachher beigemischt werden) oder halt mit bodentreter falls das Studio keine hochwertigen Effektgeräte besitzt. Grundsätzlich lässt sich mit einem trockenen Sound mehr anfangen.

    Ansonsten kann man auch dezent den Chorus draufpacken, dabei den "Rate"-Regler des chorus nicht aufdrehen, sondern fast auf null lassen (ist natürlich von chorus zu chorus verschieden).
     
  5. NihilBaxter1982

    NihilBaxter1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.07
    Zuletzt hier:
    15.03.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.07   #5
    Danke schonmal!


    Ich habe ein Ibanez-Delay (CE7), habe damit auch schon experimentiert, bekomme aber irgendwie keinen guten Sound hin. Wie stelle ich das denn am besten ein?



    MfG
     
  6. Han die Blume

    Han die Blume Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    925
    Erstellt: 12.03.07   #6
    Etwas weiger Gain, kann neben ein bisschen Hall auch ganz gut sein. Für ein Solo solltest Du eher Hall nehmen, Delay bringt nicht so viel ist aber gut um den Sound fetter zu machen.
     
  7. Aussiedler

    Aussiedler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    13.10.14
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    234
    Erstellt: 12.03.07   #7
    Also ich hatte noch nie ein Ibanez-Delay, aber ich würde jetzt mal sagen, dass du den Regler für DELAY-TIME nur sehr sehr sehr wenig aufdrehst, also irgendwo zwischen 0 und 1 (vielleicht auch bisschen mehr, ich kenn das Ibanez-Delay nicht, daher weiss ich nicht, wie sensibel die Regler sind).

    Den Repeat-Regler musst du so einstellen, dass er den Ton nur einmal wiederholt (also auch nur ganz wenig aufdrehen)

    mit dem Dealy-level musst du selber rumexpermientieren, den kannste schon ein bisschen weiter aufdrehen, vermute ich mal...
     
  8. NihilBaxter1982

    NihilBaxter1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.07
    Zuletzt hier:
    15.03.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.07   #8
    Ich hab das mit dem Delay die letzten zwei Tage mal ausprobiert, klingt aber megaätzend... ich versteh das nicht... hab die Delay Time fast auf Null gestellt, den Repeat-Regler auf 1 und das Delay-Level auch möglichst niederig. Der Ton klingt aber nicht schön nach, statt dessen klingen die Töne einfach nur so, als hätte man sie 10 mal gedoppelt und hätte dabei jedesmal die Gitarre verstimmt und viel zu viel Distortion benutzt. Könnt ihr euch ungefähr vorstellen wie ich das meine? Klingt echt grauenvoll... liegt das vielleicht an dem Ibanez-Delay? Oder verträgt sich das nicht mit dem Amp... Es ist mir ein Rätsel...
     
  9. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 14.03.07   #9
    Hast du das Delay vorn Amp oder in Effekt Loop gepackt?
     
  10. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 15.03.07   #10
    Müsste ja eigentlich in den Loop, vor dem Amp erzeugt es, vor allem Verzerrt nur Matsche;)
     
  11. NihilBaxter1982

    NihilBaxter1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.07
    Zuletzt hier:
    15.03.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.07   #11
    Das war des Rätsels Lösung! Danke! Das Delay läuft jetzt über den FX Loop, genau so hab ich mir das ganze vorgestellt... vom Sound her...
     
  12. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 18.03.07   #12
    Wunderbar Problem gelöst und ein glücklicher Gitarrist mehr...wie hast du jetzt alles eingestellt?
     
Die Seite wird geladen...

mapping