Tipps für Delayeinstellung bzw. Leadsound

von Didinairobi, 05.08.05.

  1. Didinairobi

    Didinairobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    11.12.15
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 05.08.05   #1
    Schon wieder ich :rolleyes:
    Ich habe bei meinem Engl und G-Major für Leadsounds über die normale Distortion Einstellung für Rhythm bischen Hall, eine Portion Delay und bei Bedarf Wah eingestellt.
    Bei etlichen Soli, die mir so gefallen ist der Raumeffekt jedoch weit größer, das Solo klingt frischer und voluminöser. Insbes. bei I shot the Sheriff von Mallet (kennt die jemand) gefällt mir der Sound. Besseres Beispiel fällt mir höchstens noch Eddie van ein, aber dessen Sound ist wg. der Spielweise eh nicht hin zu bekommen.

    Kann mir jemand Tipps zu Delayzeiten oder weiteren Effekten geben???
    danke
     
  2. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 05.08.05   #2
    Die Delayzeiten richten sich nach dem Tempo des jeweiligen Songs und sollten im Verhältnis stehen...

    RAGMAN
     
  3. mad

    mad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.11
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.05   #3
    das kann ich(!) so nicht stehen lassen. ich benutze delay-einstellungen um 400-450 ms herum, ca. 4-5 wiederholungen, tone-einstellung sehr dumpf und recht schwach dazugemixt. diese einstellung hat dann kaum noch rhythmische oder metrische relevanz, sie füllt nur noch auf. selbstverständlich variiere ich trotzdem noch die delayzeit aber es muss nicht 100 pro passen.
    wenn man's allerdings stärker dazumixt und das delay deutlich wahrgenommen wird, geb ich RAGMAN vollkommen recht.
     
  4. Didinairobi

    Didinairobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    11.12.15
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 06.08.05   #4

    Danke Mad - Werde mal auf 450 ms gehen. Habe aktuell 250 und taptempo - Funktion am G-Major in Gebrauch...
     
  5. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 06.08.05   #5
    Ich finde Ragmans Version besser.
    Unser Drummer spielt auch mit Klick und erst
    dann machen Delayspielerein Spaß.
     
  6. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 06.08.05   #6
    genau so is es und nich anders. wie soll es denn klingen wenn mein delay ein anderes tepmo hat wie der song den ich spiele.

    x-man
     
  7. Didinairobi

    Didinairobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    11.12.15
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 06.08.05   #7

    Ich werde nachher noch einiges checken am lieben Equipment. Aber eine Frage habe ich noch - wie lasst ihr euer Delay sich ans Tempo des Songs anpassen. Eigenes Preset für jeden Song? Taptempo? ? ?

    www.derUnwissende.de
     
  8. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 06.08.05   #8
    ganz einfach, ich spiele mit klick und danach stelle ich mein delay ein. spiel ja nich jeden song mit delay deshalb brauch ich auch nich so viele verschiedene presets.

    x-man
     
Die Seite wird geladen...

mapping