Solton aart 3000

  • Ersteller djteammrusic
  • Erstellt am
djteammrusic
djteammrusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.03.16
Registriert
16.02.06
Beiträge
52
Kekse
0
Hallo kennt jemand von Euch dieses System Solton aart 3000 ?? Ich finde nichts darüber im Netz weder Testberichte noch sonstiges.

Es wäre gut wenn Ihr mir ein paar Erfahrungen oder Eure Meinung zu diesem System schreiben könntet.

Ich brauche die Anlage für max 200 Pax Indoor .

Danke für Eure Hilfe
 
guitar_master
guitar_master
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.02.15
Registriert
11.01.08
Beiträge
1.907
Kekse
7.490
Ort
Graz/Salzburg
Hallo!

Ich kenne dieses System auch nicht und vermute mal, dass deswegen auch eher weniger Meinungen hier im Board kursieren werden.

Ganz aus dem Bauchgefühl würd' ich aber sagen, dass Du mit dieser Anlage deine 200 Pax ganz gut beschallen kannst.

Gruß, Lukas
 
B
Bruce_will_es
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.17
Registriert
21.11.09
Beiträge
3.032
Kekse
21.755
Ich kenne dieses System auch nicht...aus dem Bauchgefühl würd' ich aber sagen, dass Du mit dieser Anlage deine 200 Pax ganz gut beschallen kannst
Ich will auch so eine Glaskugel:eek::D, wie groß ist dein Bauch, dass du so was fühlen kannst;):D
 
I
Interessierter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.10
Registriert
06.11.10
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo beisammen,

bin auf der Suche nach einem System wie diesem (aart 3000, bzw. aart 2000) und finde im Netz ebenfalls nichts außer die Angebote von Musikhäusern, jedoch nicht einen einzigen Testbericht oder Kommentar.

Thomann verkaufts, keiner kennts ? :gruebel: Schon irgendwie komisch ...

Deshalb auch von mir aus die Frage an die anderen Forum - User, ob jmd irgendwelchen Kontakt oder Erfahrungen mit diesem System hat ? Denn oberflächlich betrachtet sieht es ganz gut aus, und auch das Preis/Leistungsverhältnis stimmt.

Danke schon mal im Voraus
 
S
spike 01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.14
Registriert
01.11.06
Beiträge
7
Kekse
17
Hallo an alle Interessierten,

ich habe zum Wochende einen Solton Sub aart 15 erworben, um ihn selbst mal zu testen. Ist neu auf dem Markt und wohl nicht verbreitet.

Vorweg: hören werde ich ihn erst zum kommenden Samstag, er geht dann mit einem Live-Duo Tanz/Partymusik auf die Bühne, flankiert von entweder 2 Stck. RFC 322a oder Opera 405.

Der erste -äußere- Eindruck:
Überwiegend sorgfältig verarbeitet, gute Lackierung, handlich und die Griffausschnitte an der richtigen Stelle.
Verfügt über 4 (50mm) Rollen, je nach Untergrund mag ich lieber etwas größer (und leider auch schwerer).
Gewicht mit 31 kg sehr rückenschonend.

Leicht negativ aufgefallen ist mir die Befestigung des Frontgitters (schön mit Schaum hinterlegt):
quasi um die Ecke gebogen und dann seitlich mit Linsenkopfschrauben fixiert, die aufgrund der Bauart leicht abstehen. Die hätte man auch ins Gitter ansenken können, dann stünde nichts über.

Ich transportiere meine Anlagen gerne in Hüllen (Tanzmusiker auch in Hotels und bei Galas), sieht wertiger aus und so ist mir die Linsen/Senkkopfschrauberei egal.

Das führt aber direkt zum zweiten Ärgernis: der Händler hat leider die lt. Prospekt angepriesenen Hüllen nicht im Angebot und kann sie auch wohl nicht besorgen.

Vorbildlich dann der Vertrieb: nach Schilderung versprach man mir kurzfristig eine zu liefern.

Letzter Punkt: die Regler auf der Rückseite stecken auf etwas "weichen" Potiachsen, sind aber versenkt und ich zumindest pflege mein Equipment auch schonend zu behandeln.
Auf dem Anschlussterminal finden sich XLR-Ein- und Ausgänge, mit Weichenfunktion oder auch fullrange, die Weiche ist regel- und abschaltbar. Phaseschalter und Anzeigen für Power und Clip (Limiter soll eingebaut sein) sind vorhanden.

That' s it, der Sound-Teil erfolgt nach dem Wochenende.

Gruß der Jörg
 
S
spike 01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.14
Registriert
01.11.06
Beiträge
7
Kekse
17
An alle Interessierten,

der Praxis/Soundtest des Aart 15 Subwoofers muss leider um 1 Woche verschoben werden. Die Agentur hatte mir verschwiegen dass zur VA ca. 350 Leutchen erwartet werden - das müssen wir dem armen Kerl nicht wirklich zumuten.

Am nächsten Samstag hat er def. max 100 vor sich und wird dann mit 2 Stck. db Opera 405 zusammen im Chor singen.

Eindrücke folgen dann.

Die gelieferte Hülle macht mit Nylon-Äußerem und Schaumgummi-Fütterung eine gute Figur und ist auch bezahlbar (und mir vom Kratz-Schutz-Effekt eh wert).

Gruß der Jörg

---------- Post hinzugefügt um 17:19:23 ---------- Letzter Beitrag war um 17:08:28 ----------

An alle Interessierten,

der Praxis/Soundtest des Aart 15 Subwoofers muss leider um 1 Woche verschoben werden. Die Agentur hatte mir verschwiegen dass zur VA ca. 350 Leutchen erwartet werden - das müssen wir dem armen Kerl nicht wirklich zumuten.

Am nächsten Samstag hat er def. max 100 vor sich und wird dann mit 2 Stck. db Opera 405 zusammen im Chor singen.

Eindrücke folgen dann.
Die gelieferte Hülle macht mit Nylon-Äußerem und Schaumgummi-Fütterung eine gute Figur und ist auch bezahlbar (und mir vom Kratz-Schutz-Effekt eh wert).

Gruß der Jörg
 
S
spike 01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.14
Registriert
01.11.06
Beiträge
7
Kekse
17
An alle Interessierten,

hier nun der versprochene 2. Teil meiner Eindrücke, hoffentlich nicht wieder "doppelt gemoppelt".

Der Sub aart 15 von Solton begleitete uns gestern bei einer Veranstaltung mit ca. 100 Gästen in einem entsprechend großen Bürgerhaus in NRW.

In Kombination mit 2 Stck. db Opera 405 hatte er folgendes Eingangsmaterial zu verarbeiten:

1. Live-Trio mit Keyboards (Ketron SD1+ u. Korg PA 500), Live-Gitarre über Line6 und Gesang mit Sennheiser u. Beta58 Mikros.

2. Playbacks einer Show gespeist von einem MD-Player.

Zur großen Überraschung hat er tatsächlich gemacht was er sollte: tiefe Frequenzen übertragen!!

Ich hab ihn bei der Übernahmefrequenz von 120hz belassen, große Experimente hatte ich eh aus Zeitgründen nicht vor. Was mir da bei "partyüblicher" Lautstärke entgegenschallte war durchaus angenehm: straffe, schnelle Bässe und ein Sound der sehr rund, knackig und ausgewogen klang. Kein Grund zum Meckern - wir wollen ja auch mal auf den unverb. Ladenpreis sehen.

Passende Bemerkung des "Technikbeauftragten" der Playback-Show: "Du hast aber nen knackigen Sub da stehen" - Ich kannte den Menschen wirklich nicht!!

Fazit: ich werde den Sub behalten und mit 3 weiteren aufstocken, für kleine bis mittlere VA kann ich nichts Gegenteiliges sagen: das Ding hat mich in dieser Preisklasse überzeugt. Ich habe als direkten Vergleich sowohl einen passiven C-Sound-Stereosub gehabt als auch einen db Sub 15 - ich persönlich ziehe den Solton Aart 15 beiden vor.

Im Anlagenpark habe ich auch 2 Stck. RCF 322a - da würde ich zumindest nicht mit 1 Sub arbeiten wollen und je nach Gästezahl mag ich den Sub auch gern doppelt oder vierfach. Gestern Abend hat es so gepasst, der Sound war rund&angenehm, was will ich als Livemusiker mehr!!

Gruß der Jörg
 
I
Interessierter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.10
Registriert
06.11.10
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo Jörg,

vielen herzlichen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast, so einen ausführlichen und brauchbaren Testbericht zu schreiben. Ich denke, du hast mir sehr weitergeholfen :great:

Danke,
Interessierter
 
S
spike 01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.14
Registriert
01.11.06
Beiträge
7
Kekse
17
Hallo Interessierter,

wenns denn interessant war...

Gruß der Jörg
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben