Sonate per See

von Mike sh, 09.09.10.

  1. Mike sh

    Mike sh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.08
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Geseke, nen Kaff bei Paderborn
    Kekse:
    127
    Erstellt: 09.09.10   #1
    Tjoaar,
    das ist so in der letzten Woche entstanden. Ist ein Sonatenkopfsatz, ich bin mir noch nicht sicher ob ich die Sonate weitermache, hört es euch einfach mal an und sagt mir was ihr davon haltet und was ich verbessern könnte oder ob's totaler Schrott ist ;-)
    Das eine Thema da kennt ihr vielleicht schon aus meinem anderen Thread, ich fand's ganz nett und hab ein ganzes Stück mit geschrieben.

    http://www.box.net/shared/qonbnimhh2
    http://www.box.net/shared/mn51ff92j1

    Das mit dem Samplen hab ich auch noch nicht so raus, wie ihr hört, arbeite aber dran, außerdem hab ich bloß diesen ollen Samples, die bei Cubase dabei waren.
     
  2. meister hubert

    meister hubert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    24.11.20
    Beiträge:
    2.020
    Ort:
    Göttingen
    Kekse:
    12.641
    Erstellt: 10.09.10   #2
    Meine Erfahrung ist, dass aufhören für Loser ist^^
    Weitermachen ist angesagt;)

    Armin
     
  3. möchtegernbach

    möchtegernbach Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.09
    Zuletzt hier:
    2.07.18
    Beiträge:
    402
    Kekse:
    128
    Erstellt: 10.09.10   #3
    ich frage mich warum du eine traditionelle form für solch moderne musik genommen hast ? und vorallem intressiert mich wie du harmonisch dachtest bei 0:24 habe ich erstmal keine ahnung wo tonika ist da höre ich eine reihe von wilden akkorden zentrumlos. was ich meine ist dass in der sonatensatzform zu schreiben schwer mit moderner musik zu verbinden ist ,da dauert es nicht lange und man landet aus der tonika bereits bei anfang wobei mich der satz schon klanglich überzeugt. woran hast du dich denn harmonisch orientiert ?
     
  4. Mike sh

    Mike sh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.08
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Geseke, nen Kaff bei Paderborn
    Kekse:
    127
    Erstellt: 10.09.10   #4
    Also das erste Thema ist ja in G-dur und das zweite in e-moll ich habe halt versucht die Themen so ein bischen verschwimmen zu lassen, wegen dem Meer-Gedanken, dazu diese komische Modulationen mit den Sequenzierungen dieses Motivs da durch die Viola. Spätestens durch das Gedöns ab Takt 18 landet man wieder fest in Dur.

    Ich hab den Sonatenkopfsatz genommen weil ich der Meinung bin, dass einem diese Form sehr viel Freiheit bietet, aber man hat trotzdem eine gewisse vorgegebene Struktur in dem Stück, was ich bei vielen anderen traditionellen Formen nicht habe. Ich werde wahrscheinlich die Sonate zuende schreiben, für die anderen Sätze muss ich mir dann noch überlegen wie ich dieses Meer-Thema am geschicktesten rüber bringe, aber ich habe da schon eine Idee, zumindest für den 2. Satz.
     
  5. möchtegernbach

    möchtegernbach Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.09
    Zuletzt hier:
    2.07.18
    Beiträge:
    402
    Kekse:
    128
    Erstellt: 10.09.10   #5
    willst du jetzt alle sätze in haupsatzform schreiben ? welche formen findest du denn jetzt eingeschränkt ?
     
  6. Mike sh

    Mike sh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.08
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Geseke, nen Kaff bei Paderborn
    Kekse:
    127
    Erstellt: 10.09.10   #6
    Nein werde ich nicht, für den langsamen Satz den ich übringens vorhin schon angefangen habe, hab ich die einfache Liedform A-B-A gewählt.

    Der Sonatenhauptsatz bietet eben durch die Durchführung für mich ne Menge Freiheit wie ich finde. Es ist eben nicht genau vorgeschrieben wann das Thema vorkommt und wann nicht. Für den zweiten Satz denk ich mir gerade etwas aus wie ich das etwas "umgehen" kann, mal sehen ob es klappt :D
     
  7. möchtegernbach

    möchtegernbach Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.09
    Zuletzt hier:
    2.07.18
    Beiträge:
    402
    Kekse:
    128
    Erstellt: 10.09.10   #7
    na da bin ich aber gespannt
     
  8. Mike sh

    Mike sh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.08
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Geseke, nen Kaff bei Paderborn
    Kekse:
    127
    Erstellt: 10.09.10   #8
    Das bin ich auch.

    Ich kann nur so viel verraten der langsame Satz soll die Unterwasserwelt beschreiben. Der Dritte einen Badestrand und der vierte ein Schiff das von Piraten überfallen wird. Der erste stellt das gleiche Schiff da, was einen Sturm übersteht.
    Ach und der zweite Satz wird wesentlich weniger tonal.

    Ich fahre am Sonntag nach Wien, ich hoffe das ich Samstag Abend schon eine Vorabversion hochladen kann ;-)
     
  9. Mike sh

    Mike sh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.08
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Geseke, nen Kaff bei Paderborn
    Kekse:
    127
    Erstellt: 11.09.10   #9
    Dubdidub

    Stärker könnte der Kontrast zum ersten Satz kaum sein ;-)
    Wie gesagt wollte ich hiermit die tiefen des Ozeans darstellen. Es klingt etwas abgefahren aber es löst bei mir zumindest das Gefühl aus, was ich erreichen wollte.
    Wie ich das mit den Themen gelöst hab? Hört selbst. :D

    http://www.box.net/shared/as45fu9at6
    http://www.box.net/shared/su004aag5y
     
  10. möchtegernbach

    möchtegernbach Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.09
    Zuletzt hier:
    2.07.18
    Beiträge:
    402
    Kekse:
    128
    Erstellt: 07.06.11   #10
    warum kommt da der kater blues ??? naja
     
  11. Mike sh

    Mike sh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.08
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Geseke, nen Kaff bei Paderborn
    Kekse:
    127
    Erstellt: 08.06.11   #11