Song im Radio-Wer kann helfen?

von workstour, 07.01.07.

  1. workstour

    workstour Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    4.03.15
    Beiträge:
    451
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 07.01.07   #1
    Hallo!
    Hat jemand schon Erfahrungen gemacht, seine Songs im Radio spielen zu lassen oder seine Clips im TV?

    Ich habe dazu einige Frage:

    1. Wie lang sollte der Song maximal sein?
    2. Was sollte im Anschreiben alles drin stehen?
    3. Wie seht Ihr die Chancen jemals gespielt zu werden?
    4. Woher weiss man, ob man gespielt wurde?

    Über Hilfe würde ich mich riesig freuen!
     
  2. rockbuerosued

    rockbuerosued HCA Musik-Praxis/Recht HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Musikakademie Schloss Alteglofsheim
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    4.793
    Erstellt: 10.01.07   #2
    Ich fang' mal mit der grundsätzlichen Frage an!

    In offenen Kanälen und kleinen Privatstationen ist die Chance noch einigermaßen. Aber auch viele so genannte lokale Privatsender haben sich inzwischen eine dominante Klangfarbe verpasst (Oldie, Schlager, Volkstümlich) und sind dadurch für No-name-Produkte irrelevant geworden.

    Falls Du es trotzdem versuchen willst und Deine CD keinen LC-Code hat (den kriegt man vielfach am einfachsten über "sein" Tonstudio, weil viele Studios eigene Labels angedockt haben!), müsstest Du auf jeden Fall eine schriftliche Sendeerlaubnis beilegen, weil die Sender den bürokratischen Aufwand nicht betreiben, um im BEST CASE eine Sendeerlaubnis erst einzuholen.

    Ganz schwierig sind natürlich die großen Privatstationen und - leider! - auch viele der öffentlich-rechtlichen Sender, die eigentlich einen Kulturauftrag haben. Die Sendungen, wo (ich kenne Deine Stilrichtung jetzt leider nicht) durchaus auch mal Eigenproduktionen oder schräges Neues on air gehen kann, sind sehr ausgedünnt worden (hier in Bayern wird z.B. demnächst die Kultsendung ZÜNDFUNK in eine digitale Jugendwelle abgeschoben.

    PRINZIPIELL aber stellt sich die Frage: ist Dein Song überhaupt "Radio tauglich". Das kann zum einen eine technische Komponente sein. Viel mehr aber ist es eine qualitative, sprich passt es zur Klangfarbe der jeweiligen Frequenz.

    Wir haben mal für ein Buch, das in den Neunzigern erschienen ist vier - inhaltlich noch immer gültige! - Interviews mit Radiomachern aus den Perspektiven
    gemacht. Lies Dir die vielleicht mal durch.

    UND: wie machen seit ein paar Jahren Musikbranchenworkshops, wobei ein Thema lautet: "Muss meine Musik ins Radio?". Da ist Justus Fischer, der Musikchef von ANTENNE BAYERN (war früher u.a. bei WDR/Eins live ) für uns als Dozent in Süddeutschland unterwegs und erläutert zum einen die Wege ins Radio. Zum anderen können die Workshopteilnehmer aber auch ihre CDs mitbringen und dann gibt es eine Liveabhörsitzung, wo Justus ein realistisches Bild der Radiotauglichkeit und evtl. anderer Perspektiven artikuliert.

    Die nächsten Workshops finden aber erst heuer im Herbst statt - und vielleicht bist Du ja auch gar nicht aus Bayern...?

    3:00 bis 3:30

    Schon die Musikindustrie beschwert sich seit Jahren, dass ihre Bemusterung der Neuveröffentlichungen nicht mehr oder kaum gehört werden bzw. sich im Programm wiederfinden. Um wie viel schwerer hat es dann erst eine Blindbewerbung eines No-names - ohne Rundfunkpromoter...? Um über einen Brief zu einem Erstkontakt zu kommen, muss man schon sehr viel Glück haben.

    Falls Dir Dein Tonstudio den LC-Code hat benutzen lassen, ist darüber eine Kontrolle auch nicht möglich, falls über diese LC parallel auch andere VÖs on air sind. Bei kleinen Privatsendern ist das i.d.R. eine Sache des persönlichen KOntakts zum Musikredakteur - da kommt man (falls die Klangfarbe identisch ist) auch meistens per Telefon ran.

    ABER: wenn es einmal im Radio gespielt wird...was bringt Dir das dann? Viel wichtiger wäre es z.B. über diesen Weg den Kontakt zum "Offenen Kanal" oder "Szene-Radio" aufzubauen, um das ggf. zu einem TI oder sonstigen Feature auszubauen. Man muss sich halt einen entsprechenden Anlass suchen: Release-Party, Showcase, Vorbericht zu einem besonderen Konzertereignis....es gibt vieles, was man sich hier ausdenken könnte....

    Helfen kannst Du Dir hier sicherlich nur selbst. Und zwar am besten dadurch, dass Du Dir eigene Kontakte aufbaust. Ich kann Dir nur ein paar Informationswege aufzeigen. Aber vielleicht ist Dir das ja auch etwas behilflich.

    lg.
     
  3. Surf Solar

    Surf Solar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 10.01.07   #3
    Eine Alternative wäre vielleicht auch einen der zahlreichen Internet Radio Sender anzuschreiben, mich hat z.B über meine myspace site eine Radio Plattform angesprochen...

    Der Vorteil ist, dass man im Internet viele genrespezifische Sender hat, bei denen die Möglichkeit höher ist, dass das Lied gespielt wird..

    Ausserdem ist so der Kontakt zur jeweiligen "Szene" eher möglich...

    Und mal ehrlich, was für eine Musikrichtung spielst du denn?
    Und vor allem, welche Radiosendungen oder Fernsehsendungen hast du dir denn vorgenommen anzuschreiben?
     
  4. rockbuerosued

    rockbuerosued HCA Musik-Praxis/Recht HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Musikakademie Schloss Alteglofsheim
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    4.793
    Erstellt: 10.01.07   #4
    Ja, DANKE, ist noch ein guter ergänzender Tipp!!!! :great:

    Trotzdem sollte man sich realistischerseits bewusst sein, dass die Internetradios NOCH eine verschwindend geringe Hörerschaft haben. Daran haben leider auch die Verwertungsgesellschaften mit ihrer GEbührenpolitik einen nicht unerheblich negativen Anteil!!!

    Aber prinzipiell liegt die Kommunikationszukunft auf der Onlineschiene. "DAS Radio" verschläft diesen Trend seit geraumer Zeit komplett - da hilft auch die Abschaltung der UKW-Frequenzen in ein paar Jahren und die daraus resultierende Umstellung aller Sender auf Digitalradio nichts (mehr). Die haben vielmehr ein CONTENT-Problem.

    lg.
     
Die Seite wird geladen...