Songwriting - Frage -Thread ...

von mjmueller, 17.08.19.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.289
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.724
    Kekse:
    18.691
    Erstellt: 17.08.19   #1
    ... wäre das hier die richtige Stelle? :nix:

    Wozu denn das? fragt Ihr Euch vielleicht. Mein Hintergrund: Immer wieder habe ich Songideen, bei denen ich nicht so recht weiß, ob es die schon gibt, oder ob ich die Idee von mir selbst klaue ;)
    Ich frage dann schon auch im Bekanntenkreis, ob das bekannt vorkommt, aber ein paar Einschätzungen von echten Musik-Cracks (auch in Sachen Musiktheorie iwS) wäre natürlich noch mal sehr interessant.
    Jetzt will ich aber nicht immer einen neuen Thread dazu eröffnen.

    Also, wäre das hier die richtige Stelle für so einen Faden? Für einen ...
    "Gibt - es - diesen - Song - schon" - Thread
     
  2. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Beiträge:
    2.355
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.744
    Kekse:
    16.475
    Erstellt: 17.08.19   #2
    Ich glaube, Du solltest in erster Linie die Angst (nicht den Zweifel) an Deiner Kreativität ablegen. Das klingt ja wirklich schon unheimlich, so als seist Du von einem noch nicht ausgebrochenen Zombie-Virus infiziert. Bei Krankheitsbildern nennt man das "Hypochonder". Aber ich weiß wirklich nicht , was Du fürchtest. Kreativität ist ein Kind der Freiheit. Lass es raus und binde es nicht an.

    Gruß,
    rbschu ;-)
     
  3. mjmueller

    mjmueller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.289
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.724
    Kekse:
    18.691
    Erstellt: 17.08.19   #3
    Da bin ich der erste, der Dir beipflichtet :)
    Aber ... mein Anliegen hat einen ganz konkreten, aktuellen, Hintergrund. Ich bin gerade dabei einen kleinen Song zu machen vor ein paar Wochen und war so recht zufrieden mit dem ersten Entwurf. Aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass auch wenn mir der Song irgendwie zu gut vorkam, als das es ihn noch nicht geben würde, es den Song noch nicht gibt.
    Tja, dann stelle ich den in einem anderen Forum rein, weil ich sehr gerne ein paar weitere Stimmen für den Chor haben würde und ....
    Kommt Dir der "LaLaLa"-Teil ab 0:23 Min bekannt vor? :)
    https://soundcloud.com/mjmueler/fall-v1-1-excerp
     
  4. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Beiträge:
    2.355
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.744
    Kekse:
    16.475
    Erstellt: 17.08.19   #4
    Okay. Wie oft ist Dir das bei all Deinen Songs schon passiert? Noch nie? Bereits 5x? Und wieviele Songs hast Du geschrieben? Also ganz ehrlich, ich frage mich schon seit meinen Jugendtagen, wann es soweit sein wird, dass sich Melodien wiederholen (müssen). Schließlich ist die Anzahl der Noten pro Oktave endlich und die Möglichkeiten der Rhythmik auch. Und ich möchte nicht wissen, wie viel Populärmusik (mit Derivaten, die man heute sogar mit Death Metal u.a. sonderbaren Genregruppen klassifiziert) seit den 60er Jahren geschrieben wurde. 200 Millionen? Dann muss irgendwann eine Parallele auftauchen. Und falls Du Bedenken hast, dass Dir das passiert, musst Du andere, neue Musik machen. Andere Intervalle, andere Rhythmen. Jaja, das hilft nur begrenzt, aber dadurch erreichst Du ein Alleinstellungsmerkmal. Und letztlich ist es ja auch das, was Du in Deiner Musik haben möchtest.

    Ganz blöd, ich meine es aber wirklich nicht abwertend: Wenn Du Dir die Musik der 50er Jahre anhörst, auch noch der 60er, dann wirst Du den Einduck gewinnen, das ist alles die gleiche Soße. Genauso passiert das auch im klassischen Bereich. 100 Jahre Eintönigkeit - ich hoffe, ich werde jetzt nicht gesteinigt. Vielleicht braucht es immer 2-3 Generationen, damit wirklich etwas Innovation in die Musik hinein kommt. Die letzten 20 Jahre mag ich schon gar kein Radio mehr hören. Auch da klingt alles nach Mainstream, Casting-Bands, optimierte Harmonien, Vermarktungsfähigkeit, usw. Neue Musik braucht das Land, äh... Neue Männer braucht das Land. (Aber die sind auch schon wieder alt.)

    Sorry, ich gerate ins Schwätzen. :(

    Und nein, es braucht meiner Meinung nach keinen eigenen Dauerthread für das Problem. Halte die Frage kurz, etwa: "Gibt es bereits etwas Ähnliches", hängst Deinen fragwürdigen Track dahinter und postet bei Hörproben. So würde ich es machen.
     
  5. kleines_dickes_gitarrist

    kleines_dickes_gitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.15
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    503
    Kekse:
    2.901
    Erstellt: 18.08.19   #5
    Hallo,

    wenn ich mich naseweis einmischen darf: Der Teil stammt von Iggy Pop, "Passenger". Oder ist zumindest verdammt ähnlich:



    In einer "Eigenkomposition" würde ich ihn nicht verwenden.

    Sorry, das ist garantiert nicht die Antwort, die du hören möchtest. Ginge mir genauso. Du ahnst ja nicht, wie oft ich bereits "Yesterday" komponiert habe... :eek: Genau deshalb finde ich es gut, dass du den Thread eröffnet hast!

    Liebe Grüße

    Holger
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. mjmueller

    mjmueller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.289
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.724
    Kekse:
    18.691
    Erstellt: 18.08.19   #6
    Hallo,
    So isses :)
    Doch, das wollte ich hören :D Mittlerweile weiß ich es ja auch. Nur als ich den Song machte, ist es mir nicht aufgefallen.
    Und genau für solche Fälle fände ich es super, ein paar kritische Ohren mehr zu haben.
     
Die Seite wird geladen...