Songwriting Probleme

von Mrjim17, 23.02.08.

  1. Mrjim17

    Mrjim17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    25.01.13
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 23.02.08   #1
    Hey Leute,

    wir(http://www.myspace.com/hazanaband) stecken momentan ein wenig in der Krise, haben jetzt an ein paar Contests teilgenommen und ne teilweise schlechte Kritik bekommen. Würde daher gerne was ändern(speziell was das Songwriting angeht).

    Wäre super dankbar, wenn sich mal jemand die Mühe macht und ne konstruktive Kritik zu unseren Songs auf der Page gibt !!!

    schon mal vielen Dank !!!!

    gruß
    Mrjim
     
  2. Bassistenschwein

    Bassistenschwein Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    5.242
    Erstellt: 23.02.08   #2
    Erzähl doch mal ein bisschen mehr. Wie sah denn die schlechte Kritik genau aus? Was meinst du genau mit "was das Songwriting angeht"? Musik, Text, Arrangement?

    Der Song "Use your fantasy" gefällt mir ganz gut. Der zweite ist mir persönlich zu punkig, aber sonst kann ich auch nichts dagegen sagen.
    Allerdings finde ich euren Sound teilweise ziemlich furchtbar, kann aber auch an der Aufnahme liegen: Der Basssound ist zu aufdringlich, vielleicht etwas weniger Mitten und am Angschlag arbeiten. Die Schlagzeug grooves sind in meinen Ohren auch nicht das gelbe vom Ei, kann aber auch daran liegen, dass ich kein großer Punkfan bin.
    Dass ihr einen Keyboarder habt wäre mir auch nicht aufgefallen, den könnte man auch etwas mehr in den Vordergrund holen.

    my 2 cents
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 23.02.08   #3
    endless greed: na ja - den sound finde ich insgesamt eigentlich nicht veröffentlichungswürdig. joah - punk halt - is doch okay - aber auch nix herausstechendes, tempo schwankt etwas.

    use your fantasy: joah - so ähnlich, wobei ich da die stimme/den gesang echt ziemlich ... abgerauht, aufgebraucht - wie auch immer finde ...

    ich sach mal so: da kann man halt irgendwie in einer punkigen kneipe hören, wenn man ein paar bier intus und sonst nix zu tun hat ... also ich würde mir nach nem konzert euren namen nicht unbedingt merken

    am besten finde ich noch die gitarre, gesangsmelodie ist eigentlich okay, wird halt weniger gesungen als rausgerufen ...

    ansonsten verstehe ich was von dem thread nicht: auf der website steht was davon, dass ihr jetzt im studio seid - da fragt man dann eigentlich nicht mehr, ob man was an den songs verbessern kann, oder?

    war jetzt vielleicht nicht besonders konstruktiv, vielleicht - aber es ist eigentlich nix, wo ich sagen könnte: genau daran liegt es ... punk kann durchaus so sein - aber mir ist das alles zu wenig auf den punkt - so als habt ihr den kern der stücke noch gar nicht richtig gefunden ... also ich würde jetzt nicht sagen: da müßte ein C-Teil rein und da einen Bridge oder das und das Instrument geht gar nicht - wenn ich bei ner Probe von Euch säße, würde ich mir nur drum und bass anhören - und ich würde ziemlich viel darauf verwetten, dass da etwa 50 % der Energie flöten geht bzw. erst gar nicht entsteht ...
     
  4. Mrjim17

    Mrjim17 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    25.01.13
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 24.02.08   #4
    Hey,
    erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten !!!!!!:great:

    Zu Bassistenschwein:

    Also der letzte Contest hat zb. nach Können, Harmonien, Zusammenspiel und Performance bewertet. Wir haben insgesamt von 10 Punkten gerade mal 4 insgesamt erreicht. Bemängelt wurde besonders Songstruktur und Zusammenspiel aber auch teilweise können( wir machen alle schon seit Jahren Musik und sind doch relativ fit was unsere Instrumente angeht, was nicht heißt, dass man sich nicht noch verbessern kann). Gut der Sound gefällt mir persönlich auf den Aufnahmen auch nicht. Werde aber die Tipps an unseren Basser weiterleiten!!!! Ja und das mit dem Keyboard ist auch immer so ne Sache *g* Der kommt immer irgendwie zu kurz.

    So und jetzt zu X-Riff

    Wie auch schon erwähnt sind Live Aufnahmen und dementsprechend schlecht(finde ich auch*g*). Was die Musik angeht, es geht irgendwie schon so in die Punkrichtung. Aber die Sache mit dem Punkt finde ich schon relativ brauchbar, besonders da ich immer der Meinung bin/war, dass zu wenig Parts in den Stücken vorhanden sind. Werden auf jeden Fall an der Sache mit Bass und Drums arbeiten!!! Was das Recording betrifft, ja wir sind demnächst im Studio aber trotzdem wollen wir uns stetig weiterentwickeln und damit auch die Songs. Alleine wegen den Live-Auftritten, dass man da ein bischen mehr machen kann also spiel technisch.

    Nochmals 1000 Dank und für weitere Kritik bin ich sehr dankbar !!!!

    schönen Gruß
    Mrjim:D
     
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 24.02.08   #5
    Hi Mrjim,

    ich weiß nicht, ob Ihr schon Stücke einzelspurmäßig eingespielt habt. Auf jeden Fall war das bei uns dann so, dass wir erst in der Konzentration und Fülle mitbekommen haben, dass die Sachen nicht wirklich auf dem Punkt waren. Das waren oft nur Kleinigkeiten - aber mit großer Wirkung.

    So was meine ich. Letztlich auch ein Herangehen von: was braucht es wirklich für den song? Mal überspitzt gesagt: Kann ja sein, dass man den keyboarder nicht hört. Kann aber auch sein, dass man ihn nicht vermißt ... (Das gilt für jedes Instrument und war jetzt nur ein Beispiel ...).

    Insofern auch mal als Anregung: Es hilft eigentlich gar nix, dem Basser und den drummer zu sagen, sie sollen mal mehr auf sich achten. Was hilft ist, dass alle bis auf bass und drum mal nix machen und einfach intensiv zuhören. Und dass dann der Sänger dazukommt. Und wieder erst mal alle nur hören.
    Und dann erst die anderen Instrumente. Und die spielen mal erst nicht all das, was sie sonst spielen, sondern von dem was sie sonst spielen nur das, was sein muss.

    Geht mal zumindest bei einem Stück, wo Ihr das Gefühl habt, irgendwie haut das nicht so richtig hin, so vor. Mal so als Vorschlag.

    Ich habe überhaupt nix gegen komplexe Stücke. Ich hab auch nix gegen einfache Stücke. Wenn Euer Ziel ist, die Stücke komplexer zu machen - okay. Aber es gibt einfach haufenweise Stücke, die einfach sind und super funktionieren. Und manchmal ist es einfacher, viel dazu und drumrum zu machen als daraufhin zu arbeiten, dass was richtig funzt obwohl es einfach ist.

    Na ja gut - was die contest-Sache angeht: Es ist immer wichtig zu schauen, ob die Kriterien passen. Punk-Stücke sind in der Regel zu simpel, wenn man Pop-Maßstäbe anlegt. Aber welchen Punker interessiert das? Wenn man allerdings Pop machen und erfolgreich machen will - oder zumindest poppigen Punk oder so - dann sollte man da schon mal drauf achten.

    Ein recht aktuelles Beispiel ist für mich Billy Talent: Im Grunde recht einfache Stücke, aber clever arrangiert und gut auf den Punkt gebracht.

    x-Riff
     
  6. Skydriving

    Skydriving Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.08
    Zuletzt hier:
    28.07.08
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.08   #6
    Hey,
    Im Lied "Fact it"...ich weiß es nicht, ob es von euch absichtlich gewollt ist,
    aber irgendwie klingt es schief, was eure Bassist am Anfang spielt..

    gruß,
     
Die Seite wird geladen...