Sonor Force 505/507 Stage Set

  • Ersteller Chaosvampir
  • Erstellt am
C

Chaosvampir

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.21
Registriert
14.03.09
Beiträge
85
Kekse
104
Liebe DrummerInnen!

Ich hab noch nie so eine Art Review geschrieben, also bitte nicht allzu kritisch sein. Allerdings habe ich mir gedacht (da dieses Set sehr oft im Forum erwähnt wird - vorallem in der Kategorie "Einsteiger"), mein Wissen bzw. meine Erfahrungen über dieses Set weiterzugeben!
Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen, der gerade auf der Suche nach seinem 1. Schlagzeug ist ;)

Es handelt sich in meinem Fall um ein Sonor Force 505 Stage Set in schwarz mit den Kesselgrößen

20" Bass
14" Snare
10" Tom
12" Tom
14" Floortom

Bassdrumsound
Die Bass - Drum bereitet mir bis heute teilweise noch Probleme. Hatte sehr lange Zeit nach jedem Schlag einen Nachklang, als würde man z.B Schwimmflügel aufblasen (das Geräusch sollte denk ich jeder kennen) - sehr grauslich.
Deswegen habe ich ein Loch ins Resonanzfell geschnitten, wodurch sich das ein wenig gelegt hat, allerdings klingt die Bass jetzt sehr trocken, hat also nicht mehr so viel Volumen wie vorher.
Was mir allerdings mehr Probleme bereitet ist, dass sie sich gegen die Lautstärke der Toms nicht wirklich durchsetzen kann, keine Ahnung woran das liegt ? :gruebel:

Tomsound
Klingen echt geil, vorallem für Rock/Metal, also die etwas härte Art. Können sehr laut sein, wenig Obertöne - aber nur mit den richtigen Fellen!!!!!!!
Ich hab ziemlich viel probiert.
Als Anfänger raten sie einem in den Musikgeschäften meist zu den Remo - Pinstripes. Totale Katastrophe!
So einen schirchen Sound kann ich gar nicht beschreiben, Finger weg davon! Hatte einen Klang, als würde man ein Plastiksackerl statt einem Fell gespannt haben.
Umbedingt doppellagige Felle nehmen. Ich kann die Evans G2 coated oder Remo Emporer Empfehlen.

Obwohl es normalerweise nicht soviel ausmacht, sollte man auch die Resofelle wechseln. Man glaubt es nicht, aber das liefert eine totale Soundverbesserung! Mit dem Remo Ambassador Clear bin ich echt super gefahren :great:


Snaresound
Auf keiner Snare habe ich bis jetzt bessere Rimshots und Crossschläge hinbekommen, echt ein Wahnsinn!!!
Ansonsten bereitet die Snare schon ein paar Probleme. Der Snareteppich schnarrt bei jedem Tomschlag katastrophal mit (ein bisschen ist voll ok, aber das war zuviel des Guten).
Deswegen hab ich den Snareteppich ziemlich stark angespannt, was die Snare sehr trocken klingen lässt.
Für meinen Geschmack klingt sie fad, ich mag Snares mit reichlich Obertönen! :rolleyes:

Die Metaler können den Sound aber super leiden - gut ich muss sagen, für die härteren Sachen eignet sie sich auch wirklich gut (ala Korn, Slipknot, Rammstein, etc)


Verarbeitung
Bis hierhin klingt es denke ich noch recht annehmbar ? Schön und gut, aber hier hab ich reichlich zu Meckern....

Schrauben + Gewinde
Katastrophal! Die Schrauben lassen sich nicht schön ins Gewinde drehen. Normalerweise schraubt man die Schrauben beim Stimmen mal bis zum Anschlag und stimmt dann von der Position aus (so hab ich das zumindestens gelernt).
Wer das auch so macht - Fehlanzeige! Die Schrauben lassen sich teilweise sehr schwer reindrehen, dann wieder ganz leicht.
Ein Wahnsinn! Ich kann so nicht stimmen! Für einen annehmbaren Sound brauch ich pro Tom bis zu einer halben Stunde.
Für Anfänger ist das absolut nichts!

Ständer
Mit den Beckenständern bin ich recht zufrieden, da lockert sich während dem Spielen nichts, alles schön einstellbar - da gibt es nichts zum Aussetzen.
Der Snareständer hielt die ersten 2 Jahre auch gut, mittlerweile lockern sich hier aber während dem Spielen die Schrauben, sodass einem die Snare manchmal während dem Spielen entgegenfällt.
Find ich mal nicht so toll....:rolleyes:

Tomarme
Ebenso wie der Snareständer gab es zu Beginn nichts auszusetzen. Allerdings hielt das mit dieser Kugel - Tomhalterung nicht so lange, das lockert sich mit der Zeit ständig! (begann erst nach 2 Jahren)
Somit "rutschen" die Toms während dem spielen oft runter. Einmal hat es sich total gelöst und die Tom ist mir in die Bass - Drum gekracht - rießiges Cut :mad:

Hab mir neue Tomarme bestellt, aber hier gibt es für das Set einen klaren Minuspunkt!

Hihat + Fußmaschine

0815, aber für den Preis völlig Akzeptabel, da kann ich nichts aussetzen!

Oberfläche

Hab das Set schon oft irgendwohin transportiert, ist schwer kaputt zu bekommen :great:


Fazit

Für Einsteiger die nicht wissen ob Drummen was für sie ist bzw. nicht so viel Geld zu beginn haben und sich mal mit einem Einsteigerset die ersten Jahre über die Runden halten wollen - völlig OK.
Allerdings nehm ich an, dass es Preis/Leistungsverhältnis betrachtet besseres gibt. Man zahlt halt den Namen mit.
Ihr braucht auf jeden Fall neue Felle (mit den Werksfellen habt ihr sicherlich nicht lange Spaß), somit könnt ihr gut nochmal 100€ ins Set stecken.
Tipp: kauft gleich die richtigen Felle !

Für die härteren Stile find ich das Set voll OK bis recht gut - für ein Einsteigerdrumset.
Ihr müsst halt überlegen, ob die Vorteile oder Nachteile überwiegend sind.
In meinem Fall waren es leider die Nachteile.
Ob andere Einsteigerdrumsets qualitativ besser sind, kann ich nicht beurteilen (nimmt man sich nicht Millenium, Fame, Plation oder Blackbeat als Maßstab - mit denen gab es schon schlechtere Erfahrungen!),
ich habe halt mal meine Erfahrungen niedergeschrieben und hoffe, ich habe damit wem helfen können!

Liebe Grüße
 
derMArk

derMArk

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
20.06.05
Beiträge
6.216
Kekse
26.780
Hey Chaos,

sehr schönes Review :) Gut beschrieben, sehr veranschaulichend und evtl. auch kaufentscheidungshelfend.

Kann deine Ansichten auch vollkommen teilen. Der Klang ist für so ein Set richtig gut, aber Abzüge gibt es klar in der Verarbeitung.

Klasse Job :great:
 
Dreadnought

Dreadnought

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.16
Registriert
10.10.05
Beiträge
1.236
Kekse
2.519
Sehr gut geschriebenes Review, Danke =)

Bassdrumsound
Die Bass - Drum bereitet mir bis heute teilweise noch Probleme. Hatte sehr lange Zeit nach jedem Schlag einen Nachklang, als würde man z.B Schwimmflügel aufblasen (das Geräusch sollte denk ich jeder kennen) - sehr grauslich.
Deswegen habe ich ein Loch ins Resonanzfell geschnitten, wodurch sich das ein wenig gelegt hat, allerdings klingt die Bass jetzt sehr trocken, hat also nicht mehr so viel Volumen wie vorher.
Was mir allerdings mehr Probleme bereitet ist, dass sie sich gegen die Lautstärke der Toms nicht wirklich durchsetzen kann, keine Ahnung woran das liegt ? :gruebel:

Snaresound
Auf keiner Snare habe ich bis jetzt bessere Rimshots und Crossschläge hinbekommen, echt ein Wahnsinn!!!
Ansonsten bereitet die Snare schon ein paar Probleme. Der Snareteppich schnarrt bei jedem Tomschlag katastrophal mit (ein bisschen ist voll ok, aber das war zuviel des Guten).
Deswegen hab ich den Snareteppich ziemlich stark angespannt, was die Snare sehr trocken klingen lässt.
Für meinen Geschmack klingt sie fad, ich mag Snares mit reichlich Obertönen! :rolleyes:

Zum Bassdrumsound:

Mal beide Felle sehr latschig gespannt und vorne z.B. ein Danmar Kickpad aufgeklebt ? Ansonsten kann ich dir die Evans EMAD Felle für die Bassdrum sehr ans Herz legen, damit müsste man sogar ne Regentonne super klingen lassen können.

Zum Snaresound:

Hast du das bei allen oder nur einer bestimmten Tom ? Wenn das nur bei einer bestimmten Tom ist (bei mir für gewöhnlich die 10er) ziehe ich das Fell der 10er Tom in "Kleinstschritten" etwas höher. Wie man das mitrasseln wegbekommen bzw. minimieren kann erklärt Bob Gatzen ganz gut in seinen Videos:

http://www.youtube.com/results?search_query=bob+gatzen+snare+buzz&search_type=&aq=f
 
DrummerinMR

DrummerinMR

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
26.10.18
Registriert
16.11.05
Beiträge
6.447
Kekse
12.878
meine Frage ist (damit ich und andere deinen Review besser einordnen können) welche Referenzen von anderen Sets hast du?
Ich möchte dir damit nicht zu nahe treten, aber oft ist es so, dass Reviews so "positiv" ausfallen, weil schlichtweg der Vergleich zu: a.) gleichteuren aber "besseren" sets (siehe roadworx L 22 usw.) oder b.) vergleich zu teureren bzw. richtig guten Sets fehlt und sich daher ein doch etwas getrübtes Bild für den eigenen Review ableitet.

Ich beispielsweise kann nicht mit deiner Meinung konform gehen, dass die Toms eines 507er Force "geil" klingen und es keine bessere Snare (für dich) gibt (die wird es nämlich noch geben, hier fehlt es wohl an erfahrungswerten)

Ich finde es schön, wieviel Mühe du dir gemacht hast, bedenke aber, dass dieser Review u.a. potentielle Neukäufer auf den Plan ruft, die dann nach einigen Monaten (und mehr Erfahrung) vom 507er Force enttäuscht sein könnten, bzw. aller Wahrscheinlichkeit nach sein werden.

Trotzdem danke ich dir für den Review und hoffe, dass du ergänzt in welche Relation du das Set mit anderen Sets setzen kannst.
 
Haensi

Haensi

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.705
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Das Review ist schön gemacht, keine Frage.

Aber:

Wie schon gesagt wurde solltest du vielleicht besser herausstellen, wo die Vergleiche zu suchen sind. Im Einsteigerbereich ist das Sonor 507 schon ok, es gibt aber fürs gleiche Geld schon bessere (Roadworx. Basix, Magna).

Die Sonor-Snare mag schon ok sein, wenn es aber die besten Snare ist, die du gehört hast, hast du leider noch nicht sehr viel gehört. Da hättest du vielleicht schreiben sollen, in welcher Preis- bzw. Leistungsklasse du Vergleiche hast. Sieht man den Setpreis, kommt die Snare auf etwa 100 €. In dieser Preisregion gibt es nicht viel gutes.
 
C

Chaosvampir

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.21
Registriert
14.03.09
Beiträge
85
Kekse
104
meine Frage ist (damit ich und andere deinen Review besser einordnen können) welche Referenzen von anderen Sets hast du?
Ich möchte dir damit nicht zu nahe treten, aber oft ist es so, dass Reviews so "positiv" ausfallen, weil schlichtweg der Vergleich zu: a.) gleichteuren aber "besseren" sets (siehe roadworx L 22 usw.) oder b.) vergleich zu teureren bzw. richtig guten Sets fehlt und sich daher ein doch etwas getrübtes Bild für den eigenen Review ableitet.

Ich beispielsweise kann nicht mit deiner Meinung konform gehen, dass die Toms eines 507er Force "geil" klingen und es keine bessere Snare (für dich) gibt (die wird es nämlich noch geben, hier fehlt es wohl an erfahrungswerten)

Ich finde es schön, wieviel Mühe du dir gemacht hast, bedenke aber, dass dieser Review u.a. potentielle Neukäufer auf den Plan ruft, die dann nach einigen Monaten (und mehr Erfahrung) vom 507er Force enttäuscht sein könnten, bzw. aller Wahrscheinlichkeit nach sein werden.

Trotzdem danke ich dir für den Review und hoffe, dass du ergänzt in welche Relation du das Set mit anderen Sets setzen kannst.

OK, dann schau ich mal alle eure Fragen zu beantworten!

@ dich und Haensi

Das mit der Snare habt ihr glaub ich nicht sooo gut gelesen, ich habe nicht gesagt, dass es die Beste ist, lediglich, dass ich sie zum Crosstick - spielen klasse finde.
Der Sound ist wirklich nicht soo toll, aber mit genuegend Stimmarbeit und den für mich richtigen Fellen (Remo Emporer X) durchaus annehmbar.

Worauf ich länger gespielt habe:

Black Beat
für mich wohl das übelste unter allen! Hab ich genau 2 Tage gehabt, dann sind die Tomarme aus der Bass - Drum ausgebrochen.
Die Hardware ist ein Witz, die Schrauben öffnen sich immer mit der Zeit, lächerlich.
Hausmarke vom Hofer oder in Deutschland Aldi.

Sonor Force 1001
Auf dem Set spiel ich im Unterricht. Die Snare find ich zum Beispiel für Crosstick nicht sooo toll, da musst du echt den Punkt suchen, wo es gut klingt.
Meine klingt da auf jeden Punkt geil, dafür musst du dich sonst mit dem Sound beim Stimmen ziemlich spielen.
Allerdings ist die Verarbeitung ähnlich wie bei meinem, obwohl das Set doch um einiges teurer ist.

Platin (da weiß ich leider nicht welches)
Ein Freund hat das Set ganz neu bekommen und schon nach ein paar Tagen ist die ganze Hardware zusammengekracht.
Die Toms sind schrecklich zu positionieren, vom Stimmen will ich gar nicht reden. Bei den Toms musst du außerdem ziemlich oft nachstimmen.
Hat neu 350€ gekostet, meines 400€ (ohne Becken, aber ich glaub auf die Becken die man da dazubekommt kann man verzichten).

Basix Costum
Hab ich im Musikgeschäft angespielt, für die Preisklasse hat es super geklungen. Wie die Verarbeitung langfristiggesehen ist weiß ich nicht, aber im Verhältnis Sound/Preis hat es gegen mein Set ein Plus :great:

Tama Imperialstar
Im Musikgeschäft angetestes, hat mir nicht wirklich zugesagt... ich werde jetzt zu faul Gründe zu schreiben, sorry

Pearl Export
Recht nettes Set, ich hab früher in der Schule auf so einem gespielt. Hatte leider ein bisschen die falschen Felle drauf, aber ansonsten recht fein.

Yamaha HipGig
Dazu muss man wohl kaum was sagen ? Das Set find ich bis jetzt in jeder Hinsicht 1.Klasse, ebenso Sets wie Pearl BRX, MMP, oder Tama Hyperdrive...aber mit solchen Sets will ich das Sonor 505 ja gar nicht vergleichen!!!

Millenium MX500
Ähnlich dem Platinum Set


Zu der Snare:

Also da gibt es weitaus bessere, keine Frage! Aber dafür, dass das Set 400€ gekostet hat find ich die Snare nicht übel.
Hab sicherlich schon einige gespielt, die mir weitauß besser gefallen haben (Sonor 3007, Pearl Sensitone, Sonor Artist Snare :D)
Aber ich denke eben, dass für Anfänger solche Sachen ohnehin nicht in Betracht kommen.

Nachsatz

Eigentlich ist das Review aus meiner Sicht für das Sonor 505 recht schlecht ausgefallen ?!!!!
Habe ja eigentlich durchklingen lassen, dass ich mir das Set nicht nochmal kaufen würde.
Was die Toms angeht bin ich zufrieden, im Gegensatz zu Black Beat, Millenium, Platin, Pearl FZ, Tama Imperialstar und teilweise vielleicht auch dem Pearl Export - vielleicht lag es auch daran, dass das Export ein bisschen verwahrlost war).
Gegen solche Sets hat das Sonor 505/507 Stage Set für mich schon klar die Nase vorne.

Ich hatte vor, das Sonor mit Sets aus ca. der selben Preisklasse zu vergleichen und auf die Vor - und Nachteile hinweisen, die man erst merkt, wenn man das Set länger hat, sprich die Haltbarkeit der Dinge bzw. welche Felle sich aus meiner Sicht nach am Besten auf dem Set gemacht haben, damit man nicht unnötig Geld rauswirft.
Aber auch das ist eine individuelle Sache und wird jeder nach der Zeit für sich selbst rausfinden.

Bei weiteren Fragen einfach melden ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
KingArtus

KingArtus

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
15.07.14
Registriert
25.11.07
Beiträge
185
Kekse
1.218
Hi,
also ich finde das Review ist zu schlecht für das Force 505. Ich besitze das Teil seit 2 ein halb Jahren die von dir beschriebenen Defekte (Schwergängige Stimmschrauben, Snareständer, Tomarme) gibt es bei mir überhaupt nicht.
Das Set lässt sich super stimmen (ich fette die Stimmschrauben regelmäßg:)), Toms halten Bombenfest, Snare ständer auch.

Zum Sound:
Ich hab das "größere" (22"Bass, 14"Snare, 12"Tom, 13"Tom 16" Standtom) und bin auch mit dem Sound voll zufrieden. Hat auf jeden Fall genügend Druck für Rock, Metal.

Zum Thema Bassdrum:
Also ich find die richtig fett, hab als Schlagfell ein Powerstroke 3, als Reso das originale von Sonor, beide nach der "faltenwegstimm" Methode gestimmt, mit Dämpfungsdecke an beiden Fellen. Ich find die Bassdrum so gestimmt richtig gut und durchsetzungsstark, die kommt meiner Meinung nach an die Bassdrum von meinem Force 2000 Set ran.

Ist aber "nur" meine Meinung.
 
M

Mc gaywer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.09
Registriert
21.09.08
Beiträge
16
Kekse
0
Ich besitze ebenfalls das Sonor force 505 stage und das seit 2007.
Anfangs, mit Werksfellen,ohne Ahnung vom Stimmen ;) und allgemein kein Plan vom Schlagzeug,hat es mich in den Wahnsinn getrieben.
Aber mittlerweile muss ich sagen, dass es bei weitem nicht das schlechteste Set ist, auf dem ich bisher spielen durfte.
Mit neuen Fellen (zur Zeit sind bei mir auf den Toms Evans EC2,auf der Bass das Evans Genera EQ4 und als Resos immernoch die Werksfelle) und ein wenig mehr Stimmerfahrung klingt es nicht mehr so grausig.
Klar die Toms haben oftmals ungewünschte Obertöne, diese lassen sich aber in Griff bekommen (auch ohne Gaffa...), die Bass drückt sicherlich nicht so wahnsinnig, aber auch das hat,wie ich feststellen durfte, sehr viel mit Stimmung,Dämmung und Beater zu tun (ist ja grundsätzlich so).

Was ich damit sagen will, es ist, im Gegensatz zu vielen Meinungen,kein grottiges, allerletztes Set.
Einziger wirklicher Kritikpunkt ist m.E. die Snare und da vorallem teppich und Abhebung.
Diese Meinung habe nich nur ich allein, sondern mein Schlagzeuglehrer & so ziemlich jeder andere Schlagzeuger, mit dem ich bisher zu tun hatte.
Zum Einstieg geeignet, wenn man mal jemanden hat, der einem beim Aufbau,Einstellung&Stimmung am Anfang unterstützt.

Preislich gibt es sicherlich gute Alternativen zu dem Force 505, das streite ich nicht ab :)
 
Luks

Luks

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.17
Registriert
10.01.09
Beiträge
211
Kekse
367
Was ich damit sagen will, es ist, im Gegensatz zu vielen Meinungen,kein grottiges, allerletztes Set.

Also ich muss vorab sagen, ich hatte das Set noch nicht unter den Fühlern, kann daher keine Erfahrungswerte mit einbringen.
Mcgaywer, es hat niemand behauptet, dass das Set grottig ist. Es gibt nur für den Preis bedeutend besseres (in Bezug auf Qualität und Sound) mit dem man länger zufrieden ist.
 
F

fettestulle

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.09.12
Registriert
14.10.08
Beiträge
161
Kekse
128
Ort
Berlin
der thread kommt mir iwie grade recht.
also ich hab heute bei nem freund das besagte set angespielt.und war extrem erstaunt.es klang wirklich,wirklich richtig gut.und das meine ich ernst!er hatte zwar neue felle drauf und alles relativ fein gestimmt, abe rihc fand das set war super.daneben stand noch sein großes set(ymaha oak custom), welches eig in ner ganz anderen liga spielt.aber das oak custom fand ich ehrlich gesagt schlechter als das sonor force.gut gestimmt war das yamaha nicht unbedingt.aber trotzdem war das serh erstaunlich.
ich persönlich hab ja ein taye studio maple und muss sagen das mich das sonor force 505/7 ganz schön vom hocker gerissen hat.zwar gefällt mir mein eienes set besser.aber trotzdem war ich serh erstaunt!
vielleciht war das nen glücksgriff.aber ich fands echt super.
ich glaube nämlich auch nich das es so schlimmm is, wie viele immer reißerisch hier behaupten..^^

lg fettestule
 
Limerick

Limerick

helpful and moderate
Moderator
HFU
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
28.07.04
Beiträge
15.198
Kekse
74.194
Ort
CH
daneben stand noch sein großes set(ymaha oak custom), welches eig in ner ganz anderen liga spielt.aber das oak custom fand ich ehrlich gesagt schlechter als das sonor force.
:gruebel:

... ok:
Ich habe den Thread hier jetzt mal zu den A-Drums verschoben. Es möge mir verziehen sein. :cool:
Aber die Zeilen und Diskussionen, welche sich hier ergeben haben, sind leider (noch) nicht ganz förderlich für ein Review und stützen dieses momentan nur unzureichend.

Alles Liebe,

Limerick
 
F

fettestulle

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.09.12
Registriert
14.10.08
Beiträge
161
Kekse
128
Ort
Berlin
@ lim, ihc versteh ehrlich gesagt nich was du mir damit in bezug auf meinen beitrag sagen willst...
 
Limerick

Limerick

helpful and moderate
Moderator
HFU
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
28.07.04
Beiträge
15.198
Kekse
74.194
Ort
CH
@ lim, ihc versteh ehrlich gesagt nich was du mir damit in bezug auf meinen beitrag sagen willst...
Naja... Wie soll ich das beschreiben.. Ein Review sollte sich vor allem auf objektive Standards stützen. Und die dringen meiner Meinung nach hier etwas zu wenig durch. Vielleicht gilt es, die Aussagen bezüglich Klang und vor allem Preis/Leistung zu relativieren und etwas hervorzuheben. Preis/Leistung verträgt sich hier denke ich besser als die absolute Angabe, dass das Set ein Oak Custom in den Schatten stellt.
Man sollte, und ich wiederhole das gerne, dabei beachten, dass von vielen Ratsuchenden solche Reviews als Masstab gesetzt und angesehen werden.
Ich grenze mich bewusst von der Glaubensgruppe ab, welche besagt, dass teuer = besser ist. Trotzdem aber finde ich sollte man das ganze etwas relativieren und sich vor Augen führen, dass hier sicherlich (wie von DrummerinMR angesprochen) keine oder nur sehr wenige objektive Standards, Referenzen und eine neutrale, kategorien-gerechte Beschreibung vorliegen :redface:
Daher sollten vor allem die nach dem Review folgenden Posts etwas relativiert werden.

Alles Liebe,

Limerick
 
F

fettestulle

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.09.12
Registriert
14.10.08
Beiträge
161
Kekse
128
Ort
Berlin
Naja... Wie soll ich das beschreiben.. Ein Review sollte sich vor allem auf objektive Standards stützen. Und die dringen meiner Meinung nach hier etwas zu wenig durch. Vielleicht gilt es, die Aussagen bezüglich Klang und vor allem Preis/Leistung zu relativieren und etwas hervorzuheben. Preis/Leistung verträgt sich hier denke ich besser als die absolute Angabe, dass das Set ein Oak Custom in den Schatten stellt.
Man sollte, und ich wiederhole das gerne, dabei beachten, dass von vielen Ratsuchenden solche Reviews als Masstab gesetzt und angesehen werden.
Ich grenze mich bewusst von der Glaubensgruppe ab, welche besagt, dass teuer = besser ist. Trotzdem aber finde ich sollte man das ganze etwas relativieren und sich vor Augen führen, dass hier sicherlich (wie von DrummerinMR angesprochen) keine oder nur sehr wenige objektive Standards, Referenzen und eine neutrale, kategorien-gerechte Beschreibung vorliegen :redface:
Daher sollten vor allem die nach dem Review folgenden Posts etwas relativiert werden.

Alles Liebe,

Limerick

:great:
hast recht.die problematik besteht hier leider wirklich.

lg fettestulle
 
DeineOmma

DeineOmma

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.18
Registriert
03.08.08
Beiträge
929
Kekse
2.386
Ort
Mannheim
super Review ;)

ich hab das Set auch...

Bassdrum:
...da bin ich eig zufrieden..

Snaredrum:
Katastrophe !!
klingt irgendwie einfach nur scheiße...hab schon alles mögliche ausprobiert: Fell tiefer/höher, Reso Fell tiefer/hoher, neues fell....lässt sich nicht viel machen :(
Rimshots hörn sich wie schon gesagt aber geil an :) (das einzig positive der ganzen sache)

ja und dann immer dieses scheiß Problem mit den Spannschrauben...lassen sich total schwer reindrehn und sind nach einem lied mit Rimshots so weit rausgeschraubt dass des fell nicht mal mehr ansatzweise gespannt ist(also unten an der Rimkante halt...)

Toms:
...mit Zweilagigen Fellen klingen die eig ganz gut;)
ich hab Remo Emperor Clear drauf...Reso felle hab ich noch Werksfelle drauf gelassen...

Verarbeitung:
die spannschrauben...des allerletze...des mim lösen von den schrauben Funktionert acuh an den Toms ;) ...also wer beim spielen seine Toms tiefer machen will....einfach mal an jeder Spannschrauben en paar Rimshots und schon is es TIEFER ;)

naja...also weiterempfehlen kann ichs nicht...aber macht (bis auf die snare) trotzdem spass drauf zu spielen ;)
 
B

bassbrause

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.09
Registriert
11.01.09
Beiträge
406
Kekse
103
Ort
chemnitz
an meiner letzten schule hatten die so ein ding...furchtbar...
ich hab versucht die menschen zu markdrum (wie basix custom) zu überreden, was leider nicht möglich war, da sonor ja ein name ist, der für quallität steht ....
die becken, welche es dazu gab (cast serie) sein einfach nur furchtbar

also ich hab dann immer mein eigenes zeug mitgebracht und der mist stand in irgendeiner ecke
 
DeineOmma

DeineOmma

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.18
Registriert
03.08.08
Beiträge
929
Kekse
2.386
Ort
Mannheim
hab mittlerweile mal ein bisschen rumgestimmt am meinem Sonor Force 503 ;)
Mittlerweile hab ich meiner Meinung nach nen echt annehmbaren Sound:
http://ul.to/j5fapv
ich habe lediglich kleine Veränderungen(mehr bass) am 3-Band-EQ des Mixers gemacht

zur Snare ein kleiner Tipp:
Beide Felle richtig fest anziehn, snareteppich auch ;)
Hab ich gemacht(im Link)
Ist Geschmacksache, aber mir gefällt :)
 
derMArk

derMArk

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
20.06.05
Beiträge
6.216
Kekse
26.780
Hört sich nicht schlecht an. Auf jeden Fall brauchbar. Wenn ich das als Übungsset so hätte, wäre ich vollkommen glücklich und zufrieden. :)

Danke für die Arbeit an der Hörprobe.
 
DrummerinMR

DrummerinMR

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
26.10.18
Registriert
16.11.05
Beiträge
6.447
Kekse
12.878
ich sags mal so: den Sound kritisieren auch die wenigsten, mit Erfahrung und adäquater Befellung geht da auf jeden Fall was. Es ist eher die Verarbeitung und die Hardware, die mich sagen lassen: für den Preis lieber die Finger weg, da bekommt man von anderen Firmen besseres geboten ;)
 
derMArk

derMArk

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
20.06.05
Beiträge
6.216
Kekse
26.780
jaujau, das ist klar. Stand ja auch schon genüge in der vorderen Beiträgen. ;)

Ich finde es aber klanglich sogar noch besser, als das Magna, was ich neulich unter den Fingern hatte. Trotz Remo Emperor und Yamaha/Remo Werksfellen fande ich den Klang des Sonors besser und voller.

Aber jedem das Seine. Aber wie gesagt als Übungsset würde es mir auch reichen, genau wie das Magna.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben