Sound To Light? Wie funktionierts?

von Williamfromhell, 24.04.11.

Sponsored by
QSC
  1. Williamfromhell

    Williamfromhell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    31.03.19
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    36
    Erstellt: 24.04.11   #1
    Hi,

    erstmal an alle Frohe Ostern! :D

    Ich möchte mir eventuell für kleine Auftritte vor ca 100 bis 200 Leuten (kleine Bühnen, kleine Räume mit ca 50 bis 100m²!) eine Lichtmaschine kaufen. Ich hab jetzt schon etwas darüber gelesen und werde mich für led's entscheiden. Ich habe öfters "Sound To Lights" gelesen, darunter stelle ich mir vor, dass der Sound die Lichtentwicklung beeinflußt, weiß aber nicht wie das funktioniert. Wenn es über ein Mikro funktioniert, dann würde ich dieses zum Beispiel in die Bassdrum legen, stell ich mir bei Doppelfuß Sachen sehr geil vor. Funktioniert das wirklich so simpel oder habe ich einen Denkfehler? Weiß jemand ein passendes Set?
    Das ganze sollte natürlich günstig sein, ca 200 bis 300 €.

    MfG Williamfromhell
     
  2. Martin4

    Martin4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.10
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.11   #2
    Was verstehst du unter "Lichtmaschine" ? Im Sound-to-light Modus verändert/bewegt sich das Licht nach jedem Basschlag.....200-300€ ist nich wirklich viel für ein Set
     
  3. Lichtspiel

    Lichtspiel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.09
    Zuletzt hier:
    28.02.18
    Beiträge:
    846
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.874
    Erstellt: 24.04.11   #3
    Hallo Willimanfromhell,
    wie der Name schon verrät, handelt es sich um Musik gesteuertes Licht.

    Sound to light funktioniert mit einem Mikrofon, durch das Mikrofon wird der Sound aufgenommen und der schalten zwischen verschiedenen Szenen (Lichtbildern) hin und her. Die meisten Mikrofone sind schon in den Geräten verbaut und du kannst sie ohne weiteren aufwand nicht frei ausrichten. Aber so gut wie immer reichen diese internen Mikrofone.

    Da du auf der Suche nach einer einfachen und günstigen Lichtanlage bist, kann ich dir die Eurolite KLS-400 ans Herz legen.
    Die Anlage hat ein internes Mikrofon zur Sound 2 Light Steuerung. Unteranderem ist die Anlage schnell aufgebaut und du kannst mit dem Fußschalter auch verschiedene Programme aufrufen.
    Der Nachteil ist es halt das du die Spots nicht flexibel im Raum verteilen kannst, aber für kleinere Sachen dürfte das nicht weiter tragisch sein.

    Die zweite Möglichkeit wären 4 einzelne Par Spots mit einem Controller. Damit bist du dann flexibler und kannst verschiedene Lichtstimmungen einfacher kreieren.
    Dazu würde ich 4 10mm LED Spots nehmen. Der Vorteil bei diesen Spots ist es das sie zwei Bügel haben, also kannst du sie auch als Floor Spots nutzen, was den Anwendungsbereich vergrößert. Dazu würde ich dann noch ein Stativ nehmen und halt 4 DMX Kabel. Warum das 6 Meter DMX Kabel sind, obwohl 50cm reichen würden? Ganz einfach, wenn du die Spots auch mal ohne Stativ verteilen willst, brauchst du die längen, da du sie ja nicht alle nebeneinanderstellen willst. Jetzt fehlt dir nur noch ein Controller zum Ansteuern, dafür sollte ein Scancontroller reichen. Damit hättest du eine ziemlich kompakte und sehr flexible Lichtanlage. Achja, den Controller müsstest du natürlich erst mal Programmieren aber das geht an sich auch problemlos, den Controller kannst du dann auch Sound2Light laufen lassen.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen.

    LG

    P.S.: Auch von mir Frohe Ostern :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping