Soundkarte+ Mischer o. Interface und Mikrofon

von hdespect, 03.04.08.

  1. hdespect

    hdespect Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.10
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    392
    Erstellt: 03.04.08   #1
    Hallo,

    spiele zur Zeit ein wenig mit Cubase 4 Studio und bin echt begeistert. Allerdings habe ich zur Zeit nur eine SB 24bit live Soundkarte und auch ein Mikrofon wird benötigt.
    Möchte daher mein Equipment etwas aufstocken und auch etwas seriösere Dinge anpacken zu können.

    Nun stellt sich mir die Frage, was ich kaufen sollte.
    Mit einer zb. M Audio Audiophile Karte würde ich sicher bessere Ergebnisse in Cubase erzielen, als mit einem externen USB Interface. Allerdings bräuchte ich dann einen kleinen Mischer um das Mikrofon anzuschließen (zB. https://www.thomann.de/de/phonic_am_120_mk_ii.htm).

    Wozu würdet ihr raten? Interface, dachte an Tascam Ul 122 o. Emu 0404, oder M Audio Delta Audiophile o.ä. mit kleinem Mischpult (taugt der Phonic was?)?
    Bei Mikrofonen tendiere ich zum MXL 2006

    Freue mich auf eure Antworten
    Danke

    edit: Achja, wie den Vorschlägen zu entnehmen ist, soll sich das ganze im Low Budget Bereich bewegen
     
  2. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 04.04.08   #2
    WENN du schon unbedingt einen Mixer daheim herumstehen willst, dann nimm z.b. ein Soundcraft Compact, das kann man wenigstens gleich vernünftig zum recorden und monitoren verwenden.

    Mixer und Soundkarte werden einem Interface mit eingebauten Preamps in der gleichen Preisklasse wenig entgegenzusetzen haben (vielleicht sogar eher im Gegenteil etwas schwächer sein); insofern würd ich also eher zur all-in-one-Lösung oder einer internen Soundkarte und einem Preamp tendieren.

    Tascam 122 ist in Ordnung, EMU 0404 USB auch (gefallen mir die Preamps besser, dafür find ich das Monitoring des 122er besser).

    Arbeitest du auch mit VSTis, die du live via Masterkeyboard ansprechen willst? Dann würde das 122er aufgrund seiner eher großen Latenzen flachfallen.
     
  3. hdespect

    hdespect Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.10
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    392
    Erstellt: 04.04.08   #3
    Ja, stimmt. Ein Mischer wird zur zeit noch nicht benötigt, ein Preamp fürs Mikro reicht aus.
    Bleibt aber trotzdem die Frage bestehen, externes Interfaces oder PCI Karte und Preamp?

    Und mit einem Masterkeyboard sollte das Interface auch jeden Fall harmonieren
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 04.04.08   #4
    Wie kommst du zu der Annahme?
    Für mich ganz klar externes Interface. Wie sieht denn deine Abhörsituation aus? Wenn du dir wirklich nur einen preAmp und kein Mischpult zu einer PCI-Soundkarte kaufst, dann hast du eine Soundkarte mit Line-Ausgang. Wohin damit? Hab selbst eine PCI-Karte, aber die geht dann eben in eine Mischpult. Weil nur so kann ich Boxen und Kopfhörer anschließen, und von beidem die Lautstärke regeln (Lautstäre per Software regeln ist Mist). Wie willst du das sonst machen?
    Bei einem externen Interface hast du gleich einen Lautstärkeregler für die Boxen sowie einen Kopfhöreranschluss.
    Was ist denn da beim EMU nicht so gut? Ich würde jetzt als Nachteil vom 122 (ich denke wir reden hier von der "L" Version, das alte gibt es ja nicht mehr) sehen, dass es nur einen gemeinsamen Regler für Kopfhörer und Monitore gibt. Und wenn ich das richtig verstanden habe, muss man immer (je nachdem worüber man abhören will) die Kopfhörer rein/rausstecken, weil sie den Monitorausgang stumm schalten.
     
  5. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 04.04.08   #5
    Sorry, war vielleicht etwas ungenau formiert. Das Monitoring als solches ist schon in Ordnung. Ein Freund von mir hat die 0404 und was mich einfach persönlich (als Freund von Hardware-Reglern vor den Boxen) stört ist das "Software-Knob"-Feeling und dass die aktuelle Einstellung eben nicht auf einen Blick zu erkennen ist.
     
  6. hdespect

    hdespect Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.10
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    392
    Erstellt: 04.04.08   #6
    Meine das als Grundtenor hier im Forum entnommen zu haben, dass interne Soundkarten schneller arbeiten und zB. Cubase so besser laufen lassen.. hat aber vllt. für Homerecording/ Semiprofessionelles Recording nicht soviel Relevanz

    Zur Zeit laufen Kopfhörer und Hifi-Anlage über die interne Spielesoundkarte.
    Abgemischt wird also über die Hifi, wenn irgendwann allerdings zwei kleine Monitorboxen hinzukommen, sollte das Interface auch noch mitspielen

    Das Emu scheint dem Tascam ja in Komfort und Leistung (und Preis) ein wenig überlegen sein. Und mit einem Masterkeyboard, zb. Oxygen 61, kommt es auch gut zurecht?
     
  7. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 05.04.08   #7
    Ja (+5 Zeichen)
     
Die Seite wird geladen...

mapping