Soundunterschiede bei Engl Poweramps

von WesL5, 06.12.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. WesL5

    WesL5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    17.12.18
    Beiträge:
    1.570
    Ort:
    8....
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    3.035
    Erstellt: 06.12.18   #1
    Hallo.Ich habe eine uralte Engl E 820/35 Endstufe .Mit dem Sound der Endstufe komm ich sehr gut klar.Weich und trotzdem transparent.Sie wird mit 4 EL84 pro Kanal betrieben.
    Hat Jemand Erfahrung mit neueren Endstufen von Engl?Die haben ja dann meistens EL 34,6l6,etc. als Endstufenröhren drin.Macht sich das extrem im Klang bemerkbar ?Bei meinem uralten Fender Dual Showmaster sind auch 6L6 Endstufenröhren drin und der kann sehr warm klingen.Meine Reußenzehn Endstufe z.B. kann man mit EL 34 und 6L6 betreiben.Der Klang ist schon unterschiedlich,trotzdem hört man immer noch den Charakter der Endstufe,egal welche Röhren man reintut.
     
  2. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    17.12.18
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 06.12.18   #2
    Die 820/35 habe ich auch noch. Und die Endstufe von meinem 860 Rackhead hat auch 8 x EL84 drin. Den Klang empfinde ich ebenfalls als extrem angenehm. Guter Wumms bei 100 Hz, was für meinem Metal Kram gut funktioniert. In den Höhen aber sehr angenehm unaufdringlich. Die neueren ENGL Poweramps fand ich eher ungeil, entweder sehr penetrant in den oberen Mitten oder wirklich kratzig in den Höhen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. WesL5

    WesL5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    17.12.18
    Beiträge:
    1.570
    Ort:
    8....
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    3.035
    Erstellt: 06.12.18   #3
    Ah,super!Danke für die Info !!Ich war schon am Überlegen,mir eine neue zuzulegen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping